-18%
12
Post Thumbnail

79,00€ 95,98€

SanDisk 128GB interne SSD-Festplatte (2,5!, SATA III)

19.07.2012
von: Media Markt

MediaMarkt hat mal wieder ein richtig gutes SSD-Schnäppchen im Onlineshop – wer die Ware im Markt abholt, spart sich auch noch die VSK

Details:
lesen: 490MB/s • schreiben: 350MB/s • Random 4K lesen: 8000IOPS • Random 4K schreiben: 2100IOPS • Cache: keine Angabe • Anschluss: SATA 6Gb/s • Stromverbrauch: 0.6W (Betrieb), keine Angabe (Leerlauf) • NAND-Typ: MLC asynchron • MTBF: 3 Mio. Stunden • Controller: keine Angabe • Bauhöhe: 9.5mm • drei Jahre Herstellergarantie

Leider gibt es erst zwei Bewertungen und man erfährt nirgends wirklich was über die Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit.

Wer bereit ist, nochmal 20€ mehr auszugeben, bekommt bei Amazon direkt gerade die Samsung 830 (456 Bewertungen á 5 Sterne)

Anonymous (Gast)

19.07.2012, 22:53
Antworten

35€ mehr lieber OCZ 128GB 5 Jahre Garantie VERTEX4 8Gb mehr und 5 Jahre was will man mehr mit dem Firmware 1.5 Läuft die SSD sehr gut und schnell habe sie 3 mal in verschiedenen Systemen Verbaut und kann bei kein einzigen meckern

Anonymous (Gast)

19.07.2012, 23:55
Antworten

OCZ kaufe ich dank böser Erfahrungen erst, wenn sie erwiesenermaßen mehr als 1 Jahr ohne Probleme durchlaufen und dafür ist die Vertex 4 noch zu jung.
Bis dahin Samsung oder Crucial oder Intel oder…

Anonymous (Gast)

20.07.2012, 01:52
Antworten

warum soll OCZ immer schuld sein manchmal sind Mainboards fehlerhaft oder haben ein bestimmtes % defekt oder billig Chip

Manche haben auch von Einstellungen wie AHCI bzw. Treiber keine Ahnung

ich besitze 1x Vertex3 120gb 3x Vertex4 128GB freunde haben auch Vertex4 wird sind alle zufrieden weil wir das mit dem Software und Hardware beherrschen du Noob ^^

Anonymous (Gast)

20.07.2012, 04:15
Antworten

warum soll OCZ immer schuld sein manchmal sind Mainboards fehlerhaft oder haben ein bestimmtes % defekt oder billig Chip

Manche haben auch von Einstellungen wie AHCI bzw. Treiber keine Ahnung

ich besitze 1x Vertex3 120gb 3x Vertex4 128GB freunde haben auch Vertex4 wird sind alle zufrieden weil wir das mit dem Software und Hardware beherrschen du Noob ^^

Profilbild tatsumakisenpuukyaku

20.07.2012, 10:16
Antworten

@lol
Bitte Punkt und Komma benutzen. Dann liest es sich deutlich übersichtlicher…

Anonymous (Gast)

20.07.2012, 15:03
Antworten

tja, heute gekauft und mal H2testw getestet – nicht zur Größenbestimmung sondern zwecks Geschwindigkeit;
Sehr ernüchternd. Obwohl NTFS-formatiert mit 64Kb Blöcke. Ich werde die SSD auf jeden Fall zurückbringen! Seht selber.
——————————
Achtung: Nur 10000 von 122101 MByte getestet.
Fertig, kein Fehler aufgetreten.
Sie können die Testdateien *.h2w jetzt löschen oder nach Belieben nochmals überprüfen.
Schreibrate: 179 MByte/s
Leserate: 181 MByte/s
H2testw v1.4
———————–
Mir ein Rätsel wie man hier auf max lesen: 490MB/s • schreiben: 350MB/s kommen kann. Das kann niemals errreicht werden.

Profilbild DerOnkel

21.07.2012, 08:25
Antworten

Ich habe sie mir auch geholt. Sie wird von meinem Rechner nicht mal erkannt. Werde sie umtauschen und nochmal testen.

Anonymous (Gast)

21.07.2012, 09:54
Antworten

wie bereits geschrieben, sind die neueren versionen noch nicht lange genug auf dem markt, um sich ein bild über die langzeitzuverlässigkeit zu machen. ich habe u.a. die agility 1 (40gb) & und vertex 2 (verschiedene größen) gehabt (mehrere durch umtausch) und, außer mit der agility, diverse probleme trotz vernünftiger einrichtung (ja, ich verstehe treiber, ahci und ähnliche „profi“-terminologie, defrag ist aus, trim, wo vorhanden an etc.pp.) bis hin zur nichtmehransprechbarkeit.

hier ein überblick über rma-raten verschiedener ssd-hersteller:
http://www.hardware.fr/articles/862-7/ssd.html

abgesehen davon haben thinkpads immer ganz gute mainboards gehabt (sieht man vom nvidia-bug der $61*-er serie ab und flexing bei ati-chips), so dass ich davon ausgehe, dass das nichts mit dem mb zu tun hatte, zumal die ssds anfangs liefen und es auch mit anderen (!ocz) ssd-modellen keine probleme gab & gibt.

im moment werkeln bei mir crucial m4 und samsung 830. intel ist leider wieder mal sehr – mir zu – teuer. bei der crucial musste man vor einiger zeit auch ein fw-update machen, aber das war’s dann auch. probleme hatte ich noch mit keinem dieser beiden modelle, wobei das bei der pre-fw-update-crucial wohl eher auf glück zurückzuführen ist (zähler noch nicht erreicht).

ich gönne jedem seine ocz-ssds und wer sie ohne probleme betreibt – gratuliere. v.a. wünsche ich mir, dass in den neuen serien keine probleme mehr auftreten, nicht zuletzt, weil man dann mehr auswahl bei den ssds hat und die preise von ocz wirklich gut sind. das hält mich aber nicht davon ab, sie zu kritisieren, wenn ich es für nötig halte (zumal das auch von externen daten gestützt wird, s. rma-raten).

deinen c00l3n g4m0r-slang kannst du übrigens ruhig stecken lassen, beeindruckend ist der sicherlich nicht, v.a. wenn der technische unterbau deines angeblichen expertentums in 2 begriffen besteht, die jeder, der auch nur windows xp mal einrichten musste (von anderern betriebssystemen oder dem zusammenschrauben von rechnern ganz zu schweigen) kennt, bzw. kennen sollte.

Anonymous (Gast)

04.11.2012, 20:34
Antworten

Ich versuche seit 3 Tagen eine Sandisk SSD 128GB zum laufen zu bringen. Ich dachte, cool, an Sata anklemmen, booten und Win 8 darauf installieren. Tja, wird nicht im Bios erkannt, alles versucht, 5 Diskpart, in externes USB-Laufwerk gesteckt, ans NB angeschlossen, da wird sie erstaunlicherweise erkannt, formatiert und hin und her. Alle Laufwerke und Peripherie ab, auf einmal wird sie erkannt, super, Win 8 installiert, super, läuft richtg schnelle, alle PEripherie und HDD wieder ran, bootet nicht, okay, kann man regeln, neustart, SDD wird nicht erkannt, wieder alles raus und alleine und wird nicht erkannt, wieder ans USB-Laufwerk, wird erkannt, wieder rien.

DAzu alle Spielchen mit UBCD, Hirens, Windows-Rep-Console, alle Foren rauf und runter gelesen.

Was mich davon abhält, mir vielleicht ein neueres MB zu kaufen, sind BErichte von Usern, die auch mit SSDs neuerer und großer Hersteller auch an MBs neuer GEneration und Bauart Probleme haben.
Sicher ist es nicht immer so und möglicherweise hat nur ein geringer Prozentsatz der Käufer und Installateure ein Problem, aber ausgereift scheint mir die TEchnik noch nicht zu sein.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)