Angebot
54

[Vorbei] Sberbank: 2,2% Festgeld-Zinsen + 20€ Guthaben

30.12.2014
von: sberbankdirect.de

Update Die Aktion ist ja leider wieder vorbei. Wenn es um das flexible Tagesgeld-Konto geht, könnt ihr Euch aber immer noch 1,3% Zinsen sichern. Das ist aktuell der höchste Zins-Satz, den man sich sichern kann!

Zur Abwechslung gibt es jetzt mal ein Angebot für ein Tages- und Festgeldkonto: Denn wie wir alle wissen, sind die Zinsen derzeit auf Rekord-Tief und da kommt das Angebot der österreichischen Sberbank Direct genau richtig: Wenn ihr dort ein Festgeldkonto eröffnet, bekommt ihr aktuell bis zu 2,2% Zinsen, was bei der aktuellen Lage wirklich gut ist. Und obendrauf gibt es in einer Sonderaktion noch 20€ Startguthaben.

• Konto bei der Sberbank Direct
• Bis zu 2,2% Zinsen aufs Festgeld
• Inkl. 20€ Startguthaben geschenkt
• Mindesteinlagenbetrag: 1.000€
• Angebot gültig bis zum 31.12.2014
• Gilt für Neu- und Bestandskunden
• Einlagensicherung bis 100.000€

 Unbenannt

Die Sberbank Direct ist die Online-Marke der Sberbank Europe AG mit Sitz in Wien, und diese wiederum ist Tochter der Sberbank of Russia. Dabei handelt es sich um die größte Bank Russlands und quasi den Nachfolger der dortigen Sparkasse. Als deutsche Anleger legt ihr euer Geld hier über die Sberbank Direct in Österreich an, somit sind eure Einlagen über die gesetzliche Einlagensicherung Österreichs der Banken & Bankiers GmbH bis 100.000€ geschützt.

Die Zinssätze unterscheiden sich je nach Anlage-Horizont, wie ihr es auch dem obigen Screenshot entnehmen könnt. Wer sein Geld (mindestens 1.000€) nur für ein Jahr anlegen möchte, kann sich also auch „nur“ 1,4% Zinsen sichern – aber die 20€ Startguthaben gibt es in jedem Fall. Und die werden schon nach zwei Wochen gutgeschrieben!

P.S.: Wer über sein Geld direkt verfügen möchte, sollte sich für ein Tagesgeld-Konto entscheiden. Da gibt’s aktuell 1,3% Zinsen – aber leider ohne Startguthaben.

Ole ohne Kohle (Gast)

05.12.2014, 19:46
Antworten

Putin braucht devisen

Profilbild stefan

05.12.2014, 20:05
Antworten

Zitat: Die Sberbank Direct ist die Online-Marke der Sberbank Europe AG mit Sitz in Wien => unangebrachter Kommentar

Profilbild Alan Harper

05.12.2014, 20:10
Antworten

Ist die Inflation nicht sogar höher als 2,2%?

selim (Gast)

05.12.2014, 20:48
Antworten

Die Inflationsrate liegt derzeit sogar unter einem Prozent… dann der sinkenden Energiepreise.

Profilbild Sergej

05.12.2014, 20:52
Antworten

Die Inflationsrate ist zur Zeit nahe null…

Newteaser (Gast)

05.12.2014, 20:53
Antworten

Verstehe nicht was das soll? Ich hab doch all meine Kohle schon für die Deals hier ausgegeben, wozu dann noch Zinsen?

mm (Gast)

05.12.2014, 21:33
Antworten

sollte bei 0,3 liegen.

Profilbild Dsa363

05.12.2014, 21:41
Antworten

Inflation liegt bei ca 0,3 %, daher danke für den Deal.

Profilbild rocknob

05.12.2014, 21:57
Antworten

top deal! danke

Danhattan (Gast)

05.12.2014, 22:45
Antworten

2,2 % p.a. für 48 Monate Bindung ist nicht die Welt, da würde ich als Privatanleger eher in ETF’s, mit genug Geld auch direkt in Aktien investieren.
Ohne Risiko tritt man eben auf der Stelle.

Bessere Konditionen als die Konkurrenz, klar. Es sollte aber bewusst sein, dass eine Bank mit diesen Konditionen/Marketing nicht (nur) auf die Einlagen der Kunden aus ist 😉

Profilbild Nilpferd

05.12.2014, 23:03
Antworten

Und wenn schon diese Bank russisch wäre. Immer noch besser als jede deutsche Bank die mit Steuergeldern am Leben gehalten werden.

Profilbild Luffy T

05.12.2014, 23:43
Antworten

die 2,2 % Zinsen werden innerhalb der nächsten 6 Monate auf 0,2 % fallen. so war es bei mir damals!

Profilbild stefan

06.12.2014, 00:04
Antworten

Ich glaube du verwechselst da was luffy… Festgeld ist immer GARANTIERT. Die 20€ Startguthaben sollten auch nicht vergessen werden… aber wer das Potenzial hier nicht erkennt, bleibt lieber bei der Sparkasse 🙂

Homer J (Gast)

06.12.2014, 00:43
Antworten

Einlagensicherung schön und gut…aber jedem sollte klar sein was dahinter steckt. Je höher der Ertrag desto höher auch das Risiko. Und ausländische Banken die in Deutschland auf Kundenfang gehen sind nichts neues. Denkt mal an Kaupthing oder VTB. Oder mal die Geschichte der NOA-Bank anschauen usw. usw. Also nicht immer blindlings solchen Angeboten folgen sondern mal mit gesundem Menschenverstand an die Sache ran gehen. Und damit will ich auf keinen Fall den Deal oder den Admin kritisieren! Will nur darauf hinweisen, das die Einlagensicherung sich immer toll anhört, man sich damit aber auch kritisch auseinander setzen sollte (schönes Beispiel Ing-Diba: Sie wirbt neben der gesetzlichen Einlagensicherung zusätzlich mit einer Sicherung von 1,56 Milliarden Euro pro Person, mit der aktuell genannten Kundenzahl sichert die Diba also zu, das ihre Einlagensicherung bzw. der Zusammenschluss privater Banken nur für die Diba mehr absichern kann als die aktuell vorhandene Geldmenge (M3) in ganz Europa)…

Profilbild Premierefreund

06.12.2014, 00:46
Antworten

Hallo,
also wer 1000€ oder mehr für 12Monate als Anlage entbehren kann, der sollte das Angebot annehmen und die 20€ Bonus kassieren. Ansonsten möchte ich hier den Link: http://www.kritische-Anleger.de für unentschlossene mit erwähnen. So ganz ohne Risiko ist die Anlage leider nicht, trotz der Einlagensicherung von 100000€.

Fox (Gast)

06.12.2014, 08:55
Antworten

@Premierefreund: Guter Kommentar! Man sollte auch noch bedenken, dass russische Banken derzeit von einem Embargo belegt sind. Dies gilt derzeit zwar nur für die direkt in Russland, aber auch die europäischen Töchter stehen unter Beobachtung. Man kann also nie wissen, ob das Embargo ausgeweitet wird. Und ob die dann das Geld noch zurückzahlen können und dürfen…?

Profilbild rocknob

16.12.2014, 18:04
Antworten

also mittlerweile würde ich da nix mehr anlegen… zu hohes Risiko

ano (Gast)

16.12.2014, 18:22
Antworten

Der erste Kommentar war schon – satirisch – abgebracht. Was sonst. Österreich hat sich aber ja eingesetzt, dass die Bank „drinnen“ bleibt. Soweit müsste die Sicherung von Österreich einspringen. Ob es noch Kleingedrucktes gibt, werde ich mir vom obigen Link noch mal ansehen. 😉

Dennis (Gast)

16.12.2014, 18:23
Antworten

wo hast du denn bei einem TG-konto Risiko? EU-Richtlinie! Einlagensicherung!…

Profilbild Oli

16.12.2014, 18:32
Antworten

Wenn man mal bedenkt wie sehr Russland aktuell mit dem künstlich gedrückten Benzinpreis am ars** ist werde ich einen Teufel tun und Geld bei einer russischen Bank anlegen. Da kann mir einer so oft erzählen wie er will, dass es sicher sei.

Bass-T (Gast)

16.12.2014, 18:44
Antworten

Warum hier bei einem Deal mit garantierten Zins für ein Festgeld mit ETF als Alternative argumentiert wird, erschließt sich mir nicht wirklich. Völlig andere Risikoklasse… Was auch da für ein Risiko drinsteckt, sieht man ja aktuell an den sprunghaften Leitindizes.

Und das Problem der so toll beworbenen Einlagensicherung trifft im schlimmsten Fall auch die deutschen Banken mit ihren teilweise utopischen und schönen bunten Einlagensicherungshinweisen (siehe ING), da braucht man das Risiko gar nicht erst bei ausländischen Banken suchen…

Sich nicht von Boni blenden lassen und kritisch hinterfragen sollte man alles was Finanzanlage angeht, gerade wenn es um große Beträge geht!

Bass-T (Gast)

16.12.2014, 18:48
Antworten

@oli: Zwingt dich ja auch niemand! Und zu deiner Aussage -> siehe erster Kommentar vom Dealersteller…

Saleman (Gast)

16.12.2014, 18:53
Antworten

Von mir bekommen die Russen kein Geld…soviel Patriot sollte man auch in Keisenzeiten sein….sorry

Dawei (Gast)

16.12.2014, 18:53
Antworten

Bester Zeitpunkt jetzt. Muhaha…

Profilbild juhu

16.12.2014, 20:11
Antworten

bevor sich einige über Russland echauffieren, sollte man sich erstmal näher mit dem Konflikt beschäftigen…

Bruchpilot (Gast)

16.12.2014, 20:13
Antworten

Der Rubel ist derzeit auf Talfahrt…

Saleman (Gast)

16.12.2014, 20:15
Antworten

Der Konflikt ist mir egal…bevor man sich mit Russland beschäftigt, sollte man schauen, welche Probleme unser deutsches Heimatland hat und was nächstes Jahr auf uns zukommt.

Bass-T (Gast)

16.12.2014, 20:39
Antworten

@Saleman: Und die Probleme unseres Heimatlandes haben jetzt genau was mit diesem Deal hier zu tun?

Profilbild 777

16.12.2014, 20:59
Antworten

Habe am 04.12. das Festgeldkonto eröffnet und gestern kamen schon die 20€. 🙂

zhenka (Gast)

16.12.2014, 22:25
Antworten

Rocknob, Oli, Bass-t, Saleman, Bruchpilot..was hat Politik mit Wirtschaft bzw. Geld verdienen zu tun wenn man hier die Möglichkeit hat Geld zu verdienen dann sollte Mann es ausnutzen!!! Dich Patrioten will ich mal live erleben, du Hans Würstchen. Business!!!

Bass-T (Gast)

17.12.2014, 09:06
Antworten

@zhenka: Lies am besten nochmal die Kommentare deiner genannten Personen… Vielleicht wird dir dann auch klar, dass ich nichts politisches als Kritik an diesem Deal geschrieben habe!

Markus (Gast)

17.12.2014, 09:08
Antworten

Wie ist das nach Beendigung der Laufzeit, kommt das Geld automatisch aufs „normale“ Konto zurück?
Wenn man also 1000€ für ein Jahr anlegt bekommt man 3,4%
gruß Markus

Axel (Gast)

17.12.2014, 09:20
Antworten

Danke…Top Deal

Bass-T (Gast)

17.12.2014, 09:39
Antworten

@Markus: Du meinst bestimmt 1,4% für 12 Monate?! Genau so ist es, du wählst eine Laufzeit, eine vorzeitige Kündigung ist nicht möglich und nach Ende der Laufzeit wird das Festgeld aufgelöst und du kriegst dein Kapital inklusive Zinsen auf dem Tagesgeldkonto gutgeschrieben. Dann kannst du frei darüber verfügen!

wuschel (Gast)

17.12.2014, 10:55
Antworten

…naja Einlagensicherung ist so ne Sache.
Wer Informationen 2009 über die insolventen Banken in Island gelesen hat und gesehen hat wie lange es gedauert hat bis die Einlagensicherung die Gelder an die Gläubiger ausgezahlt hat … Der Stress der für jeden einzelnen das bedeutet…
In Russland ist seit gestern der Zins auf 17% angehoben worden, die Wahrscheinlichkeit eines Staatsbankrotts ist höher als vor ein paar Jahren bei Griechenland (>20%).

Für mich ist ein solches Risiko einzugehen um „nur“ 2,2% Zinsen zu bekommen definitiv zu hoch. Da sind Wertpapiere und vor allem Indexfonds wesentlich lukrativer.

Gruss
Wuschel

niceday (Gast)

17.12.2014, 11:29
Antworten

Ich wundere mich manchmal, dass scheinbar so viele Menschen nach der Devise „Gier frisst Hirn“ handeln. Wenn ein Marktteilnehmer plötzlich einen Preis (was anderes sind Zinsen ja auch nicht) anbietet, welcher ca 100% über dem üblichen Marktangebot liegt sollte man doch vielleicht skeptisch werden, oder nicht?
Wenn nun ein Anbieter damit wirbt, dass Iphone 6 für den halben Marktpreis anzubieten, würde doch auch jeder denken, dass das nicht seriös ist und läßt die Finger davon.
Auf den Einlagensicherungsfonds würde ich im Zweifel lieber nicht zurückgreifen wollen. Und dass man indirekt den Putin mit der Anlage unterstützt, darauf möchte ich erst gar nicht eingehen.
Aber, jeder muss das selbst entscheiden und ist für sein Handeln selbst verantwortlich.

Bass-T (Gast)

17.12.2014, 12:02
Antworten

Und ich wundere mich manchmal warum Leute wie du überhaupt auf so einen Deal klicken und dann auch noch kommentieren… Wenn es nichts für dich ist, dann ignorier es doch einfach statt diejenigen blöd anzumachen, die sowas für interessant halten!

Und wer hier bei einem Festgeld mit Vergleichen zu Fonds und ETF daher kommt, sollte seine Geldanlagen lieber jemandem überlassen, der Ahnung hat. Auch wenn im schlimmsten Fall auf den Sicherungsfond zurückgegriffen werden müsste, gibt es garantierte Rahmenbedingungen (Österreich 20 AT) bis wann man sein Geld inkl. bis dato garantierter Zinsen wiederbekommt. Bei einem Börsen-Sturz könnt ihr da wahrscheinlich lange drauf warten, bis ihr euren Verlust mit der Jahresperformance wieder rausgeholt habt… Aber der Vergleich hinkt sowieso vorne und hinten!

100% über Marktangebot ist übrigens auch Quatsch, siehe Festgeld-Vergleichsrechner für 4 Jahre!

Auch wenn man die Rahmenbedingungen als Tochter einer russischen Bank mMn beachten muss, sollten hier einige mit ihren Unterganggeschichten mal die Kirche im Dorf lassen und sich erstmal ausführlich informieren, bevor sie mit Stammtischparolen Stimmung machen!

Man kann natürlich generell alles anzweifeln und negativ sehen, aber dann gehört das Geld wohl einzig und allein in den Sparstrumpf… 😀

Danhattan (Gast)

17.12.2014, 16:52
Antworten

@Bass-T
Weshalb hinkt ein Vergleich der Renditechancen zw. dem hier angepriesenen garantierten Festgeld und risikoreichen Anlagen in ETF’s?? Wir befinden uns in einer Niedrigzinsphase, jedem sollte doch wohl klar sein, dass einem Festgeld in einer Zeit wie dieser eindeutig Alternativen bedarf und nicht attraktiv ist. Wenn deiner Meinung nach eine Anlage in ETF’s ebenso unangebracht ist, dann lass du lieber die Finger weg.
Wem Garantiezins mit Festgeld in der Niedrigzinsphase (zugegeben auch niedrige Inflation) ausreicht, bittesehr.

Mit „aktuell sprunghafte Leitindizes“ meinst du wohl die Volatilität geschuldet durch Jahresendrally und ‚Rezession’/Konsolidierung? Nunja, die Börse ist keine Einbahnstraße, vor allem nicht „aktuell“ (kurzfristig)…

Und nun die Frage der Fragen:
Welche Bank bietet in einer Zeit mit einem Leitzins bei Null ein garantierten Festzins mit 2,2% an?
Auf frische Kundeneinlagen sind die sicherlich nicht aus, das haben die momentan so garnicht nötig 😉 Mit Augenmerk darauf wäre die Zinsspanne nämlich ganz schnell negativ..

Profilbild GigaPitty

17.12.2014, 17:58
Antworten

Die Zinsen klingen ja nicht schlecht… Allerdings sind diese nur bis 31.12.14 garantiert… was ist danacht 0,2%…??? Ich glaub das ist nur Kundenfang.

Bass-T (Gast)

17.12.2014, 19:33
Antworten

@gigapitty: Wie bei jedem Festgeld werden die Zinsen über die Laufzeit garantiert und können nicht angepasst werden! Schließt du bis zum 31.12. ab, gelten also die im Deal beschriebenen Konditionen.

Bass-T (Gast)

17.12.2014, 19:43
Antworten

@Danhattan: Ich gehe ja bei deiner Meinung bezüglich *Renditechancen* voll mit und investiere auch selber in ETF, um mit einem Teil des Kapitals mit mehr Risiko hoffentlich auch mehr Rendite zu erwirtschaften 🙂

Es ging mir einzig und allein um das Risiko der Einlage und das ist bei einer Spareinlage wie Tages- oder Festgeld nunmal nicht zu vergleichen mit einem ETF, bei dem man mit erheblichen kurzfristigen oder sogar langfristigen Kursverlusten rechnen muss. Und für so eine Investition braucht man mMn deutlich mehr Wissen über ETF (z.B. zum Thema Rebalancing) und teilweise starke Nerven, weil man sich nicht wie bei einem Festgeld zurücklehnen und die Laufzeit abwarten kann. Wie gesagt, für mich auch gerade aktuell eine gute Alternative, aber absolut nicht zu Empfehlen für jemanden, der über ein Festgeld nachdenkt und sich nicht ständig mit seiner Einlage beschäftigen möchte!

Ich habe auch nicht behauptet dass es noch irgendwo 2,2% gibt, sondern lediglich, dass ich deine Aussage mit 100% über Marktdurchschnitt nicht so sehe!

ich (Gast)

30.12.2014, 19:45
Antworten

in Kroatien bekommt man bei genau dieser Bank normal 3,05 Prozent für 12 Monate und bis morgen gibt es ne Aktion mit 3,21 Prozent. ich denke nicht dass die Bank überzogene Zinsen in Deutschland anbietet um Kunden zu fangen wenn sie in anderen Ländern das dreifache anbietet!

semico (Gast)

30.12.2014, 19:49
Antworten

Man sollte sich aber vorher informieren.

Hier ein sehr guter Artikel der es sehr gut beschreibt.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/tagesgeld-festgeld-gute-zinsen-bei-russischen-banken-in-der-eu-a-1010446.html

Profilbild bocuse1

30.12.2014, 21:07
Antworten

Hier mal eine aktuelle Meldung zur Situation an den russischen Finanzmärkten, die auch indirekt diesen Deal betrifft: http://m.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/a-1010804.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=
Sollte jeder mal gelesen haben, bevor er hier zuschlägt

Don Miro (Gast)

30.12.2014, 21:38
Antworten

Saleman (Gast)

30.12.2014, 21:40
Antworten

@semico Danke für den Link.Sehr sachlich und informativ geschrieben….also wird der Papa in Zukunft auch weiter kleine Brötchen backen und Wohnungen Stück für Stück kaufen, sanieren ubd vermieten…

Saleman (Gast)

30.12.2014, 21:42
Antworten

@bocuse Danke auch Dir für den interessanten Link

Paul (Gast)

30.12.2014, 23:53
Antworten

Spiegel ist auch nur ein Propaganda Blättchen

huhu (Gast)

31.12.2014, 09:22
Antworten

Also ich würde mir das genau überlegen dort Geld anzulegen… denn solange es eine Tochtergeschafft eines russischen Unternehmens ist kann die Tochter aus gequetscht werden, oder mit dieser Tochter Geld verdient werden, da die Tochter immer an den Mutterkonzern zahlen muss. Und wenn man sich die wirtschaftlich Lage Russlands anschaut weiss man warum sie so viel Zinsen aufrufen, Russland braucht Devisen um sich zu stabilisieren und von irgendwo muss muss die Kohle ja kommen. Und wer so naiv ist und denkt es ist nicht so, der soll nur sein Geld dort anlegen und es kann gut möglich sein das schärfere Sanktionen kommen wenn wieder was passiert wer weiss das denn… Und dann hat man seine Kohle dort wo es einem nicht gefällt und Einlagensicherung hin oder her ich glaube da nicht wirklich dran… Man sollte nach der Krise gelernt haben und wissen wo man sein Geld parkt und man muss selber schauen und sollte sich nicht immer auf andere verlassen.

black rock (Gast)

31.12.2014, 09:50
Antworten

wenn der Krieg ausbricht dann bekommt keiner sein Geld. unterstütz keine Länder die kurz vor der pleite stehen. geld in andere saxhen investieren

Nudnik (Gast)

31.12.2014, 09:54
Antworten

@Paul
Ein Trol. Was für ein Unsinn.

Profilbild Stefan_Da

31.12.2014, 10:16
Antworten

Einfach zum Nachdenken… Die Inflation liegt nur gem Berechnung durch öffentliche Stellen bei 0,x. Real war sie immer darüber… Dennoch dürfte diese auch nach anderen Berechnungsmethoden derzeit unter 2,2 liegen… Beispielsweise Fernseher werden immer billiger, aber Strom seit Jahren nicht,sondern teurer. Lebensmittel selbst beim discounter sind im letzten Jahr im Schnitt um 3-4 Prozent gestiegen….

doppelD (Gast)

31.12.2014, 13:09
Antworten

In Anbetracht der Tatsache, dass Russland vor der Pleite steht und mit einem freundlichen Verweis auf die Wirtschafts- und Bankenkrise 2008/9 würde ich von diesem Deal dringend abraten.

Profilbild argonaut

31.12.2014, 13:23
Antworten

danke für den deal echt nettes Angebot…
Ansonsten OmG Wassen hier los? Wenn DE in den Krieg zieht dann ist das Geld futsch weil ihr damit den Feind unterstützt?
warum drückt ihr nicht einfach weiter und verbuddelt euer Geld im Garten und lasst die anderen drüber nachdenken ob sie es machen oder alternativen gibt. Ich vertraue drauf das es eine Ösi Bank und die unter EU-Recht agiert. Aber eigentlich setze ich auf Gold zZ billig und ich hoffe das der Dachs mal eine Diät macht.

Cu
ps
Außerdem Banken verdienen immer egal wo die Krise ist deswegen agieren sie Weltweit

pss
was haltet ihr von sparen in Bulgarien ?

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)