-50%
15

103,99€ 210,00€

Teufel Move Pro (In-Ears) + Boomster XS (Lautsprecher)

01.06.2017
von: teufel.de

Ich glaube zwar, dass das neue Angebot von Teufel nicht jeden vom Hocker hauen wird, aber preislich ist es sehr interessant: Ihr bekommt geraden die Teufel Move Pro (In-Ears) plus den Boomster XS (Lautsprecher) für zusammen nur 104€ inkl. Versand angeboten. Die Kopfhörer gab es bisher erst einmal für 65€ (aber im Doppelpack), der Boomster XS war mal für 63€ zu haben. Worauf ich hinaus will: Selbst verglichen mit bisherigen Deals ist der heutige Preis eine krasse Ansage, schaut mal rein:

Teufel Move Pro – In-Ears
• In-Ear-Kopfhörer der Spitzenklasse
• Mit Fernbedienung + Freisprechung
• Natürlicher, hochauflösender HiFi-Klang
• Tiefer Bass dank Neodym-HD-Treiber
• Für Android, iOS und WindowsPhone
• Gefertigt aus massivem Aluminium

> Teufel Bamster XS
• Mobiler Bluetooth-Speaker, sehr leicht
• Bis 14 Stunden Akkulaufzeit sind möglich
• Aus robustem Aluminium mit Bedientasten
• Integrierte Freisprechfunktion + Tasche
Da Teufel nur im Direktvertrieb anbietet, sind die Vergleichspreise natürlich immer mit Vorsicht zu genießen – aber günstiger gab es dieses Bundle bisher noch nie! In den Testberichten schwärmen die Magazine von der tadellosen Verarbeitung und der Qualität, bei Amazon gibts auch ein wenig Gegenwind. Zum heutigen (Effektiv-)Preis solltet ihr bei Interesse aber jedenfalls mal näher hinsehen:

„Der Move Pro ist ein aus erstklassigen Materialien bestehender und hervorragend verarbeiteter In-Ear, der durch seinen angenehmen Tragekomfort und seinen dynamisch-ausgewogenen Sound beeindruckt. Kurz gesagt: Der perfekte Reisebegleiter, mit dem man gern und lange seinen Lieblingssongs lauscht. Der Teufel Move Pro liefert im Testbetrieb eine erstklassige Leistung ab. Sehr gut verarbeitet, mit hervorragendem Sitz und Tragekomfort. Er erweist sich als pegelfest, bietet eine tolle Räumlichkeit und ein überdurchschnittliches Auflösungsvermögen. Der klare, aber nie unangenehme Hochtonbereich ist ein weiterer Vorzug.“

Profilbild Reno

03.05.2017, 01:05
Antworten

https://www.amazon.de/gp/product/B01IN77DOM/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1

Sehen nicht nur ähnlich aus, klingen auch so. Hatte beide hier und mich letztlich für die Vava entschieden, der Move Pro ist einfach maßlos überteuert. Für 40€ hätte ich wahrscheinlich den Teufel behalten, aber garantiert nicht für die damals gezahlten 99€ (mit Gutschein).

Profilbild DrFreaK666

03.05.2017, 09:04
Antworten

Also ich sehe keine Ähnlichkeit

Profilbild Reno

03.05.2017, 09:43
Antworten

Macht ja nichts, Optiker brauchen schließlich auch Arbeit 😉

Düsenbrötchen (Gast)

03.05.2017, 11:55
Antworten

Keine in ears sind so viel Geld wert! Ein paar KZ ATE für 8 Euro aus China sind ausreichend.

Profilbild miki69

03.05.2017, 13:29
Antworten

Ich hatte 3 In-Ears von Teufel. Die ersten beiden hießen glaube ich Aureol. Der erste brach nach einigen Malen benutzen auseinander. Auf Garantie getauscht. Der neue brach bereits beim ersten Benutzen im Ohr auseinander. Wollte ihn nur ein wenig im Sitz korregieren. Auf Garantie gab es den Move Pro. Einen Probelauf hat er gehalten, hat aber einen noch schlechteren Klang als der Aureol. Mein vorheriger günstiger von Sony mit super Klang starb nach fast 3 Jahren der fast täglichen Benutzung an Kabelbruch. Habe den Move Pro mit gutem Gewinn bei Ebay verkauft und mir einen Blutooth-In-Ear von Sony gekauft. Der hat von allen Kopfhörern die ich bisher hatte den besten Sound. Außerdem kostet er weniger als die Hälfte und hat kein lästiges Kabel.

Ich hatte Teufel noch gebeten, den noch original verpackten Move Pro zurückzunehmen und mir den Kaufpreis zu erstatten. Das wurde abgelehnt. Dazu bekam ich noch die Empfehlung mich doch besser bei einem der Mitbewerber umzuschauen, wenn mir der Klang nicht zusagt.

Nicht wortwörtlich, aber so war es gemeint.

Nie wieder kaufe ich was von Teufel.

Profilbild miki69

03.05.2017, 13:38
Antworten

In der Beschreibung steht „Tiefer Bass…“. Das ist aus der Hersteller-Beschreibung. Bass hat er, stimmt. Nur muss man schon ganz genau hinhören. Von „Tief“ kann absolut keine Rede sein. Alle In-Ears von Teufel waren stark höhenlastig.

Bei den erwähnten Sony musste ich in den Soundeinstellungen den Bass sogar zurücknehmen.

Profilbild lala23

07.05.2017, 21:32
Antworten

@Düsenbrötchen:

Top-InEars sind meist neutral (oder kontinuierlich V-Shaped) abgestimmt und decken so das gesamte Frequenzspektrum mit hoher Auflösung ab. Dafür müssen aber mehrere teure Treiber verbaut werden.
Bei billigen Kopfhörern (mit meist nur einem Treiber) ist das kaum zu leisten. Sie betonen oft bestimmte Frequenzbereiche (oft den Bass, weil die in billigen In-Ears verbauten Treiber das meist gut können), verschlucken andere (wenn der Bass betont ist oft den oberen Hochtonbereich) und sind weniger hochauflösend. Dennoch gibt es große Unterschiede und die billigen müssen auch nicht schlecht sein, weil ihre besondere Sound-Signatur einem auch sehr gut gefallen kann.

Subjektiv können sich billige In-Ears deshalb tatsächlich genausogut oder besser anhören als teure. Objektiv gibt es bei teuren Kopfhörern manchmal eine Frequenzabdeckung, die die billigen nicht bieten können. Ob der Teufel hier stark ist und sich lohnt weiß ich nicht, aber „billig“ bietet auch bei In-Ear-Kopfhörern auf jeden Fall nicht grundsätzlich das gleiche.

Butt (Gast)

09.05.2017, 08:12
Antworten

Viel zu teuer. Die machen einen riesen Gewinn. Herstellungskosten nur wenige Euros!

Grothe (Gast)

20.05.2017, 18:43
Antworten

Wer kann denn mal was zum Teufel Bamster XS sagen! Die In Ears interessieren mich nicht.

IV251 (Gast)

20.05.2017, 18:55
Antworten

Lieber shure, sehr guter Klang und unverwüstlich.

Profilbild Turanboy

01.06.2017, 19:33
Antworten

@Reno:
Danke die im ersten Beitrag gibt es gerade als Blitzangebot für 12,74€.

Profilbild Nightfish

01.06.2017, 20:58
Antworten

Habe den Teufel Move BT, also mit Bluetooth, und bin absolut zufrieden. Ist sein Geld definitiv wert.

Xeno (Gast)

01.06.2017, 20:59
Antworten

@Grothe: alle Angaben entsprechen meiner subjektiven Meinung: Bamster XS ; qualitativ hochwertig verarbeitet, ausgewogene Klangfarbe (wenn man nicht gerade auf der Bass-Woge surft, ist bei dem Volumen nicht viel zu erwarten), gute Haptik; verbesserungswürdige BT-Verbindung (allerdings Modell aus 2015); Leistung (Akku und Lautstärke) in Ordnung.

Wenn es „ein bisserl“ mehr Bass sein soll würde ich zum Rockster XS (nicht mit dem „großen Bruder“ Rockster verwechseln 😁) greifen, der macht mehr Laune, vor allem im Outdoor-Bereich.

Profilbild Reno

01.06.2017, 21:50
Antworten

Neuer Tipp von mir: Der Xiaomi in-ear Pro HD (der neue mit 3 Treibern) klingt 2 Klassen besser und kostet 1/5 des Teufels… Hab den letztens für 22 bei gearbest geschossen und der hat sofort meinen Vava abgelöst….geniales teil, im Gegensatz zum Vava auch zum telefonieren 1a geeignet.

Profilbild CYREXX

01.06.2017, 23:12
Antworten

Bin mit den Pro HD auch sehr zufrieden!

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)