-32%
31
Post Thumbnail

249,99€ 364,98€

Teufel Consono 35 – 5.1 Heimkino-Set

13.02.2014
von: ebay.de

Gerade ist das Set wieder im Angebot: Das Consono 35 Heimkino-Set haben wir schon öfter mal vorgestellt. Jetzt bietet Teufel die Anlage bei Ebay zu einem genialen Schnäppchenpreis von 249,99€ an, was aktuell 115€ Ersparnis bedeutet

• Heimkino-Lautsprecher-Set im kompakten Format
• 125-Watt Subwoofer mit 250mm-Tieftöner
• 4 Zweiweg-Satelliten-Boxen mit 2 Mitteltönern
• 1 Zweiweg-Center inklusive 2 Mitteltönern
• Passend zu jedem Heimkino-AV-Receiver
• Empfohlen für Räume bis 30 m²

Leider gibt es nur zwei Testberichte (Endnote: gut), dafür aber 47 Bewertungen mit im Schnitt sehr guten 4,5 Sterne, was wohl eine klare Ansprache ist. Wir hatten in letzter Zeit ja wirklich viele Soundsysteme hier, beim Consono 35 geht man m.E. einen sehr guten Mittelweg zwischen P/L und Qualitätsansprüchen:

+ Tonal sehr angenehm
+ Tadellose Räumlichkeit
+ Homogener Klang
+ Sehr gute Pegelfestigkeit
+ Preisgünstig
+ Kompakte Abmessungen
– Nur Klemmanschlüsse
– recht ausladender Subwoofer

Profilbild Ochsenklops

13.02.2014, 11:03
Antworten

Wow, diesmal sogar das „richtige“ consono 35 und nicht wie so oft die abgespeckte eBay Version 🙂 da ich eh auf der Suche nach einem neuen Subwoofer bin überlege ich ernsthaft mir das Set zu holen. Hat jemand positive Erfahrungen mit speziell diesem Subwoofer?

Anonymous (Gast)

13.02.2014, 11:07
Antworten

Ich habe das consono 35 mk3, bei dem glaube ich der gleiche sub im Set ist. Naja am Anfang war der Sub ein ziemlicher Schock, weil er wirklich riesig ist im Vergleich zu den kleinen Boxen, aber seitdem er laeuft bin ich sehr zufrieden, sehr angenehmer Bass!

Profilbild pacer1976

13.02.2014, 11:08
Antworten

hey ochsenklops….der subwoofer ist echt Top. Deine Nachbarn werden sich freuen 🙂 im Ernst jetzt, die Satelliten wie auch der subwoofer sind echt gut.

Profilbild Nikonak

13.02.2014, 11:16
Antworten

Vor ein paar Monaten gekauft, hört sich super an und straffer Bass.

Anonymous (Gast)

13.02.2014, 11:25
Antworten

Habe das Set selber. Mega Preis sollte man zuschlagen. Der Subwoofer ist wirklich groß für das Set und geht richtig nach vorne

Profilbild P4mpersb0mber

13.02.2014, 11:32
Antworten

Das ist aber das MK2 und nicht das MK3, oder?

Profilbild lolller

13.02.2014, 11:52
Antworten

@Ochsenklopps Wenn wirklich nur ein Subwoofer gesucht wird, gibt es viel bessere Alternativen. Wenn auch noch Lautsprecher benötigt werden ist es natürlich anders, trotzdem würde ich das Teufel Set nicht (bzw. nur nach Einsatzzweck) empfehlen.

Profilbild Ochsenklops

13.02.2014, 13:05
Antworten

Lautsprecher Front: Vector 207 Center: Vector 213 Rear: (noch) Heco Victa 201 Momentaner Subwoofer: Elac Bass 773 (baugleich mit dem elac sub 101 esp). Der sub sollte zwischen 300-350 Euro kosten. Das wären so meine Überlegungen: – JVC ES250PW (z.Zt. wieder für 299 € zu bekommen) – Jamo Sub 660 (als Aussteller für 333 €) – Canton AS 85.2 – Klipsch sw-110 – Canton Sub 8.2 oder 10.2 – Canton Sub 600 – Klipsch Synergy SW-450 Oder eben der Teufel aus dem consono 35 Set.

Anonymous (Gast)

13.02.2014, 13:54
Antworten

@Ochsenklops Grundsätzlich kannst Du zu dem Preis nicht viel falsch machen. So Du die Boxen nicht brauchst, stellst die wieder in die Bucht, da sollten dann wenigstens 100 – 150,00 € drin sein somit kriegst Du den Sub am Ende zu einem anständigen Preis. Ob Du am Ende mit dem glücklich wirst, kann bei Deiner Aufstellung der verschiedenen Subs keiner sagen. Versuch macht klug und wenns gar nicht anders geht alles wieder rein in die Bucht, da gibt es genug, die nur Teufel lesen und bieten/ kaufen. Sollte mich nicht wundern, wenn Du am Ende mehr erhalten würdest, als das Set heute kostet…

Profilbild lolller

13.02.2014, 14:24
Antworten

@Ochsenklops Also wenn du die Wahl hast, dann nimm definitiv nicht das Teufel Set wenn du nur den Subwoofer brauchst! Gerade der Jamo Sub 660 ist eine Wucht, da kann der Teufel weder bei Musik, erst recht nicht bei Heimkino mithalten (natürlich auch andere Preisklasse) Also wenn das preislich möglich ist, nimm z.B den Jamo, gerade bei Filmen etc ist der Subwoofer wirklich top, und für dein jetziges (sehr gutes) System würde ich nicht so einen schwachen Subwoofer nehmen, da sparst du mMn an der falschen stelle.

Profilbild sachse

13.02.2014, 15:59
Antworten

ein Glück gibts den lolller… 😛

Profilbild Ochsenklops

13.02.2014, 17:44
Antworten

Also ich hab mir jetzt erstmal den JBL ES250 PW bestellt. Den mal durchtesten. Wenn der nichts ist, dann mal den Jamo 660 bestellen…

Anonymous (Gast)

13.02.2014, 17:54
Antworten

…könntest vielleicht auch mal nen Nubert mit auf die Liste nehmen… VG

Profilbild lolller

13.02.2014, 18:02
Antworten

Mein Tipp, bestell sie parallel! Das sind zwei Subwoofer die unterschiedlicher kaum sein könnten, der Jamo in geschlossener Bauweise, geradezu audiophil und zurückhaltend, straffer sehr präziser Bass, hervorragend für Musik. Der JBL ein mächtiger Bass-Reflex Subwoofer mit viel Druck, spielt sehr tief, trägt „Dick auf“, eher Heimkino als Musik geeignet.

Profilbild Ochsenklops

13.02.2014, 18:59
Antworten

@grossmeister: Nubert stand mehr oder auf meiner (Wunsch) Liste, liegt aber preislich weit über 300-350 €. Aber sicherlich TOP Subwoofer. @lolller: den Subwoofer nutze ich auch nicht zum Musik hören. Der dient zu 95% dem Heimkino und Spielergebniss. Musik only in Stereo 🙂 den Bass welche die Vector 207 erzeugen reicht zum Musik hören vollkommen aus.

Profilbild lolller

13.02.2014, 19:03
Antworten

@Ochsenklops Dann könnte der JBl passen, für Heimkino ist er gut geeignet. Bei Dröhnen bzw. wenn der Subwoofer zu schwammig sein sollte, würde ich definitiv den Jamo als nächstes probieren, mMn erhält man bei diesem Sub unschlagbar viel für das Geld.

Profilbild Ochsenklops

13.02.2014, 19:12
Antworten

Jo @lolller, so ist der Plan 😉 wenn der Jbl nicht „passt“ probiere ich den Jamo.

Profilbild lolller

13.02.2014, 20:21
Antworten

sehr gute Entscheidung, viel Spaß mit egal welchem Subwoofer!

Profilbild Hoerbi

13.02.2014, 20:28
Antworten

und wer schlau ist ergattert sich einen gebrauchten Subwoofer Teufel Concept Magnum bei ebay für geschätzt 80 Euro.

Profilbild lolller

13.02.2014, 21:33
Antworten

@Hoerbi Das E Magnum Set war wirklich gut für den Preis, aber heutzutage gibt es bessere Alternativen, z.B. der Mivoc Hype 10 G2, gibts manchmal für 99€ als B-Ware mit voller Garantie, und ist dem Teufel in jeder Hinsicht überlegen. Da stimmt auch der Preis, für ein (fast) neues Produkt mit Garantie, das zudem noch straffer und präziser spielt, sowie bei Filmen mehr Druck liefert und auch tiefere Frequenzen wiedergibt. Ich denke da sind 20€ Aufpreis zum zweifelsohne schon sehr guten (aber eben alten, und im Vergleich schlechteren) Teufel E Magnum Subwoofer mehr als angemessen 🙂

Profilbild Hoerbi

14.02.2014, 00:05
Antworten

Normalpreis 139 Euro für den Mivoc. Und der Mivoc hat im Gegensatz zum Teufel Sub keine 6 integrierte eigene Endstufen zur Befeuerung aller 5.1 LS Dies nur mal so am Rande.

Profilbild Ochsenklops

14.02.2014, 00:40
Antworten

Mivoc hype 10 G2 ? Der kommt aber nicht gegen einen JBL ES250 PW oder den Jamo sub660 an oder lolller ?!? Weil du was von Druck und tiefen Frequenzen schreibst… 😉

Profilbild lolller

14.02.2014, 06:53
Antworten

@Hoerbi Den Neupreis und den Gebraucht preis eines 6-7 Jahren alten Subwoofers zu vergleichen ist ja auch unfair 😉 Gebraucht in absolut neuwertigem Zustand kostet der Mivoc auch 70-80€. Natürlich hat dies der Mivoc nicht, aber es wurde nach einem Subwoofer gefragt, die Endstufen spielten dabei keine Rolle, und mehr als die mitgelieferten Teufel Lautsprecher kann man da nicht anschliessen, weshalb die Endstufen auch nur eine Notlösung sind und für die meisten keinerlei Bedeutung haben, da sie nie und nimmer einen AVR ersetzen können. (Schon alleine wegen des fehlenden Einmesssystem, zu wenig Leistung etc.) @Ochsenklops Ein einzelner natürlich nicht, aber der Mivoc ist einer der wenigen brauchbaren Subwoofer bis 250€. Wenn man 2x Mivoc Hype 10 G2 mit einem JBL ES250 vergleicht, sieht das anders aus. Die Mivoc spielen präziser, da jeder einzelne Subwoofer weniger Hub machen muss, da sie sich ja die „Aufgabe“ teilen, zudem gibt es deutlich weniger Raummoden/Auslöschungen. Nur tiefer als der JBL können sie nicht, ansonsten würde ich leichte Vorteile bei den 2 Mivocs sehen. Der Jamo ist außer Konkurrenz, wie gesagt ist er komplett anders abgestimmt, eben geschlossene Bauweise. Deshalb kann man weder die Mivoc, noch den JBL wirklich mit dem Jamo vergleichen, da dieser mMn eine Klasse für sich ist. (und deshalb meine Wahl wäre) Interessant wären vielleicht auch noch die XTZ Subwoofer, wenn das mit dem JBl nichts wird.

Profilbild Ochsenklops

14.02.2014, 10:18
Antworten

Jaaa, die XTZ Subwoofer sind eine Wucht. Ebenso die von svs, aber die Kosten auch gleich ein paar Groschen mehr 😉 Hmmm, du meinst also 2 mivoc hype 10 G2 = besser (wenn auch nicht tiefer) als der Jbl? Wäre eine Überlegung wert, da selbst 2 hype 10 G2 weniger Kosten würden als ein jvc es 250…2 Subwoofer hätten natürlich den Vorteil das man sie schön im Raum „verteilen“ kann… 2 Anschlüsse dafür hat mein yami 773 ja

Profilbild lolller

14.02.2014, 13:27
Antworten

2 Mivoc sind auf jeden Fall eine Alternative, da 2 Subwoofer rein physikalisch immer besser sind als ein einziger, da die Raummoden weniger angeregt werden und die 2 Membranen eben weniger Hub machen müssen um die gewünschte Lautstärke zu erreichen als eine Membran. Dies führt dazu dass es straffer und präziser klingt. Deshalb würde ich, wenn der Raum problematisch ist und zum Dröhnen neigt, 2 Mivoc empfehlen und ansonsten tut es der JBL genau so

Profilbild Hoerbi

14.02.2014, 14:41
Antworten

@loller: Punk 1: Wie kommst du denn darauf dass man über den TEUFEL SUB nur Teufel LS anschliessen kann??? Punkt 2: Der Mivoc leistet max 120 Watt R.M.S. Der Teufel Sub 370 Watt wenn man ihn alleine mit den Endstufen betreibt. Wer macht da wohl MEHR BUMBUM?

Profilbild lolller

14.02.2014, 15:17
Antworten

@Hoerbi Weil die Teufel Endstufe nur genügend Leistung für die mickrigen Teufel LS hat, Versuch doch z.B mal Jamo S608 daran anzuschließen, da wird ein schrecklicher Klang dabei herauskommen, weil die Endstufe einfach zu wenig Leistung liefert und keinen AVR ersetzt. Sorry, aber wer auf Watt Angaben hört, und eine reine Subwooferendstufe mit einer 5.1 Endstufe vergleicht, dem kann man nicht helfen.. Der Mivoc spielt lauter, druckvoller, tiefer. Siehe Frequenzverlauf!!

Profilbild lolller

14.02.2014, 16:27
Antworten

Habe extra gerade noch mal nach geschaut: Selbst beim Zahlen Vergleich (von dem ich herzlich wenig halte) hat der Teufel Sub das Nachsehen. Der Teufel stellt für den Subwoofer Kanal 100W Sinus bzw. 150 Watt Musik Leistung zur Verfügung, der Mivoc dagegen 120W Sinus und 300W Musik Leistung. (ich möchte nochmals betonen dass ich von diesen Werten nichts halte!) Die Grenzfrequenz des Teufel liegt bei 40Hz, die des Mivoc bei 30Hz, was bei Filmen eine sehr große Rolle spielt, da sich im Bereich unter 40Hz noch ordentlich was tut. Versteh mich nicht falsch, der E-Magnum Sub war damals wirklich sein Geld wert und ist durchaus brauchbar, jedoch hat er heutzutage keine Chance mehr und man muss nicht, nur weil man den Sub besitzt, zwanghaft zu diesem raten, sondern sollte akzeptieren dass es inzwischen besseres gibt.

Profilbild Hoerbi

14.02.2014, 17:54
Antworten

der Teufel stellt über 300 Watt dar wenn msn ihn ohne sie Satelliten betreibt. Lese nochmal nach.

Profilbild lolller

14.02.2014, 18:29
Antworten

Das ist definitiv falsch! Der Subwoofer stellt diese Leistung für alle Komponenten zur Verfügung, der Subwoofer Kanal erhält nur bis zu 150W Musikleistung! Frag doch mal bei Teufel nach, die werden dir das bestätigen. ( siehe : http://www.nilz-online.de/casemoddingpalace/conceptemagnum.html Da steht es auf der ersten Seite bei den Subwoofer Daten unter „Sonstiges“. Unabhängig von Watt Angaben spielt der Mivoc lauter und vor allem präziser, dazu tiefer bei Filmen. Bestell ihn dir doch zum Vergleich, ich hatte beide schon und weiß was für schwächen der Teufel Sub hat.

Profilbild Ochsenklops

15.02.2014, 19:25
Antworten

Und welchen Sub hast du momentan? @lolller

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)