-36%
0

249,00€ 388,00€

Smeg Espressomaschine + 12 Ausgaben der GQ

31.03.2017
von: gq-magazin.de

Die Smeg Espressomaschine ist jetzt dank einem Jahresabo des Männermagazins GQ für nur 249€ zu haben. Ihr bezahlt für beides zusammen also weniger, als die Maschine alleine schon kosten würde (Vergleichspreis: 332€ + 56,50€). Der Deal ist ziemlich genial wenn ihr sowieso auf der Suche nach einer Espressomaschine wart, denn die ist nicht nur günstig sonder es gibt auch noch die GQ on Top.

• 12 Monate der Zeitschrift „GQ“
• Inklusive Smeg Espressomaschine
• Beides für zusammen nur 249€

Details:
Farbe: rot • Bauart: Thermoblock • Pumpendruck: 15bar • Fassungsvermögen Wassertank: 1l • Kaffeesystem: für Kaffeepulver als auch für Kaffeepads geeignet (E.S.E-System) • Ausstattung: automatische Regelung der Tassenfüllmenge, Heißwasser-/​Dampfdüse, Aufschäumhilfe, Selbstentlüftung, abnehmbares Abtropfgitter, Tassenablage • Abmessungen (HxBxT): 303x149x330mm • Gewicht: 5.00kg • Leistung: 1350W
Zur Maschine lassen sich leider wenige bis eigentlich gar keine Rezensionen oder Tests finden. Meisten wird hier aber natürlich das 50er-Jahre Design gelobt und angesprochen. Ich will euch mal eine kleine Einschätzung vonTestberichte.de zitieren um euch die Maschine näher zu bringen:

„iese SMEG-Maschine ist eine ausgewiesene Espresso-Kaffeemaschine. Obenauf thronen drei beleuchtete Bedientasten, die einfachen oder doppelten Espresso brühen oder die Dampffunktion auslösen. Dafür muss lediglich der korrekte Filtereinsatz ausgewählt werden: für doppelten oder einfachen Espresso oder für Kaffee-Pads. Das ist einfach und gut zu handhaben. Damit kombiniert das Gerät die Vorteile einer Espresso-Maschine mit denen einer Pad-Maschine. Statt zwei einzelnen Geräten reicht also die SMEG im Retrodesign. Mit einer Höhe von 15 Zentimetern, 33 Zentimetern Breite und 30 Zentimetern Länge besticht das Modell durch sein kompaktes Design. Doch so schön dieses auch ist, so unpraktisch ist doch der Wassertank, der nur einen Liter fasst und an der Rückseite des Geräts angebracht ist. Die Aufschäumdüse erweitert das Kaffeeportfolio um Kaffee-Milch-Varianten, ärgert aber im Anschluss daran wegen dem Reinigungsaufwand.“

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)