Gratis
52
[Vorbei]

75€ Gutschrift 💰 für das kostenlose ING Girokonto + VISA Karte

30.05.2019
von: ing.de
Update Letzte Chance! Endet am 31.05.!

Wenn man deutschlandweit kostenlose Girokonten vergleicht, stößt man zwangsläufig auch immer auf die ING. Nicht verwunderlich also, dass dies eines der beliebtesten (kostenlosen) Konten in ganz Deutschland ist. Um noch mehr Kunden zu gewinnen, bietet diese jedem Neukunden satte 75€ Gutschrift, wenn ihr das Konto als Gehalts- oder Rentenkonto einrichtet. Zögert bei Interesse an einem neuen Konto nicht zu lange, denn die Aktion ist nur bis zum 31.05. gültig!

• Nur für absolute Neukunden
• Mit kostenloser Kontoführung
• Kostenlose VISA Kreditkarte
• Gebührenfrei Bargeld abheben
• Und kostenloses Extra-Konto
Für die 75€ Prämie müsst ihr zwei aufeinanderfolgende monatliche Eingänge über mindestens 1.000€ innerhalb der ersten 4 Monaten haben – und zwar Gehalt oder Rente. Sobald dies erfüllt ist, werden euch die 75€ auf euer Extra-Konto (Tagesgeldkonto) gutgeschrieben. Mehr ist es nicht. Ich habe selbst ein Konto dort und kann es uneingeschränkt empfehlen.

Besonders interessant: Mit der VISA könnt ihr an jedem Geldautomaten kostenlos abheben (ab 50€) und auch überall ohne Gebühren (kontaktlos) zahlen. In Sachen Mobile Payment tut sich die DiBa aktuell noch schwer, es wird leider kein Google Pay unterstützt und sie gehören auch nicht offiziell zu den Partnern zum baldigen Apple Pay Start. Aber das nur am Rande. Alle Konditionen findet ihr hier.

Vatahn

17.09.2018, 12:08
Antworten

Ich bin langjähriger Kunde dieser Bank. Telefonisch sind die super zu erreichen und konnten mir jedesmal weiterhelfen. Online Banking und die Banking app sind einfach zu bedienen und klar strukturiert.

Wenn man weniger als 50€ auf dem konto hat kann man das natürlich auch abheben.

Alleine das man bei jedem automaten umsonst abheben kann ist für mich der ausschlaggebende punkt.

Frage: Kann man die 1000 euro auch selbst überweisen mit Verwendungszweck gehalt?

Rainermagkeiner

17.09.2018, 12:30
Antworten

@Vatahn: kann ich nur bestätigen, bin seit 2004 bei der diba. Bisher alles super, keine Probleme. Leider ist nun auch die diba auf den 50 Euro Zug aufgesprungen. Das heißt : am Automaten muss man mindestens 50 Euro abheben. Beträge darunter können nicht ausgezahlt werden. Das gilt sowohl für die Giro als auch für die kostenlose Visa card

Dominik

17.09.2018, 12:44
Antworten

Ich bin auch bei der DiBa und aktuell noch zufrieden (ich hoffe mal dass da was in Mobile Payment geht in naher Zukunf) 😀 Allerdings kann man theoretisch auch Beträge unter 50€ abheben, wenn du weniger auf dem Konto zur verfügung haben solltest 🙂

Jo Kurt (Gast)

17.09.2018, 13:09
Antworten

Ich bin schon 7 Jahre bei der ING-DiBa und eigentlich auch zufrieden. Nur wenn man spontan etwas mehr Bargeld braucht (> 1000 € glaube ich) darf man nur bei bestimmten Banken abholen. Außerdem sind ING-DIBA und die Spasskasse nicht die größten Freunde und es kann passieren, dass man dort kein Geld abheben kann (was Gesetzwidrig ist)

otom (Gast)

17.09.2018, 13:13
Antworten

…seit ca. 20 Jahren meine Hausbank…damals hieß sie noch allgemeine deutsche direktbank….incl. Baufinanzierung alles durchgemacht…ohne Probleme…kann ich wärmstens empfehlen…Überweisungen immer in Echtzeit (nicht wie den Sparkassen erst eingeführt und dann noch Aufpreis!!!)…

andy75

17.09.2018, 14:30
Antworten

Also ich habe mit der Bank auch schon schlechte Erfahrungen gemacht. Von wegen überall kostenlos Bargeld in Deutschland. Im Urlaub (Schwarzwald) Stand an jeder Spaarkasse "für Kunden von ING-DiBa,…. maximal 50€ pro Tag". Ok dachte ich, also um die Ecke zu Reifeisenbank. Dort wurde die Karte (Visa) erst gar nicht genommen. Am nächsten Tag in einer anderen größeren Stadt ging es dann besser.

Niko74

17.09.2018, 16:11
Antworten

Ich habe schon seit über acht Jahre die Bank das ist einfach unschlagbar. Nummer eins wirklich in Deutschland! du kannst das gerade nur mit comdirect vergleichen aber mit Postbank,Commerzbank kannst du gar nicht neben dran stellen die sind alle Schrott🤮))) Visa Card funktioniert problemlos, Geld zurückfordern ist auch superleicht, habe ich auch schon gemacht

Suffi

17.09.2018, 17:10
Antworten

Bin seit 15 Jahren bei der Bank. Früher gab es sogar einen Bonus vom 50 Cent bei Zahlung mit Visa auf das Konto überwiesen!
Leider wird diese Bank auch immer teuerer:
1. Abhebung im nicht eu Land 1.75% mit visa (Früher 1.25%)
5€ mit girocard
2. Abhebung von weniger als 50 € gebührenpflichtig
3. Glücksspielgebühr von mind. 3.90 € oder 3% des Einzahlungsbetrages bei Lotto, Sportwetten, Casino usw.

Nummer 3 empfinde ich als grösste Frechheit ! Zahlt man 10 Euro irgendwo ein, sind 3.90 fällig!

Jo Kurt (Gast)

17.09.2018, 18:39
Antworten

@andy75: nur 50 €? Das habe ich allerdings noch nicht gesehen. Das würde ich mal an deiner Stelle ING-DiBa melden.

Jo Kurt (Gast)

17.09.2018, 18:48
Antworten

@Pcon86: Ruf doch dort an, die sind rundum die Uhr erreichbar.

otom (Gast)

18.09.2018, 08:46
Antworten

@Suffi: zu1. Brauche Ich nicht.. zu2. Wer hebt schon weniger als 50€ ab … man kann heute sich in fast jedem Supermarkt Geld bis zu 200€ auszahlen lassen !…..ich spiele auch Lotto und musste noch nie glücksspielgebühr bezahlen….. Nummer 3, versuchen sie mal bei anderen Banken Geld einzuzahlen…viel Spass…

stefan

18.09.2018, 09:06
Antworten

@Vatahn: Es muss wirklich Gehalt / Rente sein

Strolchreich (Gast)

18.09.2018, 13:08
Antworten

Schade nur, dass es erst ab einem Geldeingang ab 1000 Euro mtl. möglich ist, ein Girokonto bei der DiBa zu eröffnen. Ich sehe darin eine Diskriminierung der Menschen, die weniger betucht sind.
Ich hab dort mein Exttakonto und mein Aktiendepot, aber auch mein Vorschlag, dauerhaft 1000 Euro auf einem noch zu eröffnenden Girokonto zu belassen, wurde abgelehnt

Dominik

18.09.2018, 13:24
Antworten

@Strolchreich:
Das Konto kannst auch so eröffnen. Zur reinen Eröffnung spielt der Geldeingang keine Rolle. Die 1.000€ Geldeingang beziehen sich nur darauf, wenn du den Bonus haben möchtest.

Loni (Gast)

18.09.2018, 17:11
Antworten

@otom: z.B. jemand wie ich, wenn er nur eine kleine Rente hat! Da kannst nicht immer losgehen und mal eben 200,- € abheben…. Es sind manchmal nur noch 20,- € da, aber wie jemand schon sagte, man kann sich in vielen Geschäften an der Kasse Geld auszahlen lassen. Auch kleinere Summen.

alka71

20.09.2018, 13:00
Antworten

Bezüglich der Kreditkarte bin ich nicht zufrieden. Bei den meisten Banken gibt es ein festes Rechnungsdatum. Da handhabt die ing diba anders und rechnet sofort ab.
Dies war im Urlaub nun ein wenig bescheiden, da sofort 1000€ geblockt waren, hier handelte es sich um eine Kaution für einen Mietwagen im Ausland. (Tuicars). Plus Kosten für das Fahrzeug mit Tanken und zwei, drei Rechnungen fürs Ausgehen und die Karte war gesperrt. Mit Rücksprache der ing diba, weil der Kontostand bei Girokonto nur bei 1500€ lag und wir keinen dispo haben.
Sonst ist die ing diba bis auf die Kreditkarte wirklich gut.

Mwheg (Gast)

20.09.2018, 15:22
Antworten

Für Studis gibt's das ganze für Bafög oder Gehalt über mindestens 300 Euro in zwei aufeinanderfolgenden Monaten.

Jo Kurt (Gast)

20.09.2018, 17:37
Antworten

@alka71: ja, die rechnen sofort ab. Dafür ist die Kreditkarte komplett kostenlos.

Jogibaer (Gast)

25.09.2018, 12:51
Antworten

Ich bin noch auch immer mehr von der diba am verabschieden. Früher gab es guter Geld auf's Extra Konto, Prämie beim bezahlen mit Visa. Heute muss man min. 50 Euro abheben, hohes Entgelt bei nicht Eu Einsatz, alle guten Banking Apps abgeschafft und nur noch ein Basic App mit wenig Funktionen übrig geblieben und dann noch nicht mal mir Fingerabdruck zu entsperren. Wechsle jetzt zur DKB 🙂

Rainermagkeiner

08.01.2019, 12:23
Antworten

Die Visa Karte der diba ist eine debit Karte. Früher konnte man mit einer debit Karte keine kautionen hinterlegen und somit auch keinen Mietwagen mieten. Das Problem war jedoch nur, dass "debit" drauf stand und die Mietwagen Firmen dann keinen Mietwagen rausgegeben haben. Der "Kreditrahmen" dieser debit Karte ist der dispo Kredit des verknüpften Girokontos. Somit können natürlich auch Kautionen geblockt werden.
Der Vorteil der debit Karte ist aber, dass sie nicht in der Schufa auftaucht und für mich persönlich auch, dass das Geld sofort abgebucht wird. Somit verliert man nicht die Übersicht.

kuckuck88

08.01.2019, 12:32
Antworten

Das Institut firmiert mittlerweile nur noch unter "ING".

HamBra (Gast)

08.01.2019, 14:22
Antworten

@kuckuck88: Nein. Das Kreditinstitut bleibt unter der Firma ING-DiBa AG bestehen, nur der Markenname und das Logo ändern sich (ING statt ING-DiBa).

Rainermagkeiner

08.01.2019, 15:12
Antworten

Der dunkin deutschman, Dirkules, Dörg 😂😂😂

Android

08.01.2019, 17:55
Antworten

Ich bin jahrelanger Kunde der ING und kann nix negatives berichten, alles in.
Ein paar Nachteile gibt es natürlich auch dort. Zum einem müssen Verrechnungsschecks per Post nach Frankfurt gesendet werden und zu anderem unterstützt die ING kein Google Pay.
Geld gebe ich standardmäßig mit der Visa bei der Volksbank kostenlos ab. Die Sparkasse macht da wohl immer noch nicht mit, jedenfalls war das Mitte letzten Jahres noch so. Ob das mit der Sparkasse immer noch so ist kann ich bei Bedarf gerne testen. Wie gesagt, kann ich zum Teil empfehlen.

Rainermagkeiner

08.01.2019, 19:19
Antworten

@Android: das muss dann wohl regional unterschiedlich sein. Ich kann an JEDEM Automaten, der ein Visa Zeichen hat, kostenlos Geld abheben. Ansonsten an jedem diba Automaten. Die sind in Berlin an vielen Aral Tankstelle und in diversen Einkaufszentren zu finden.

bd4962

09.01.2019, 07:33
Antworten

@rainermagkeiner. Fahr mal rüber nach Brandenburg, zur Sparkasse, mehr als 50 € spucken die nicht aus.In Berlin geht's einwandfrei. Aber das Problem ist nicht die Diba sondern die Sparkasse. Bin jetzt fast 10 Jahre bei der Diba und kann überhaupt nicht klagen. Überweisungen in Sekunden beim Empfänger, kein ewiges Arbeiten mit dem Geld durch die Bank. Top

Android

09.01.2019, 15:38
Antworten

@bd4962: ganz genau, Ruck zuck geht das mit einer Überweisung. Es stimmt auch das die Sparkassen sich quer stellen und nicht die ING.

finl3y (Gast)

14.01.2019, 13:25
Antworten

So sinnbefreite Deals wenn man nicht eh vor hat tu wechseln. Es ist ja nicht damit getan mal eben dem Arbeitgeber die neue Bankverbindung durchzugeben. Da hängen Lastschriften etc. mit dran.

HamBra (Gast)

14.01.2019, 14:43
Antworten

@finl3y: Stell Dir vor: Es gibt tatsächlich Leute, die ab und an ihren Handyvertrag, ihren Stromanbieter oder ihr Girokonto wechseln. Macht alles Mühe, kann sich aber lohnen. Verrückte Welt, was?! 😉

bd3100

28.01.2019, 12:12
Antworten

ING Diba ist super. Tolle Bank!

Brawler

28.01.2019, 12:23
Antworten

Ich habe 2012 gewechselt und schon mehrere Leute geworben.
Bisher sind alle bei der Bank geblieben!

Multifrucht

28.01.2019, 12:24
Antworten

Ich Wechsel auch gerade zur ING, nicht weil ich unzufrieden bei der Commerzbank bin. Aber die ING bietet im Rahmen einer Baufinanzierung 0.10% Sondernachlass auf den Zins, was ich schon spannend finde 👌

guest888

28.01.2019, 13:53
Antworten

Gibt es hier Spezis, die wissen, ob es irgendwo ein kostenloses Pfändungsschutzkonto gibt?
Bitte keine Diskussionen darüber, wer sowas braucht etc.
Danke im Voraus!

Android

28.01.2019, 17:02
Antworten

@guest888: O2 Banking bietet sich an.

guest888

29.01.2019, 12:11
Antworten

@android Danke, aber deren Konzept wird für mich persönlich nicht funktionieren.
Andere Vorschläge? *Daumen drück* Admins, wisst ihr was?

kuckuck88

31.01.2019, 11:10
Antworten

@guest888: schonmal überlegt, welcher Verwaltungsaufwand für die Banken dahinter steckt? Kommunikation mit Gerichtvollziehern, Gläubigern, Auskunfteien, dem P-Konto-Inhaber selbst (was meist den größten Aufwand darstellt)… Selbst 20 EUR/Monat sind für derartigen Aufwand betriebswirtschaftlich noch zu wenig.

jimmmmmy

19.02.2019, 19:10
Antworten

Kann ich das auch für meine 2 jährige Tochter machen?

HamBra (Gast)

19.02.2019, 19:51
Antworten

@jimmmmmy: Nein, der Kontoinhaber muss mind. 18 Jahre alt sein.

Delta

25.02.2019, 12:11
Antworten

Mir ist dieser Laden ein Rätsel,
Schon mehrmals versucht, ein Konto zu eröffnen:
Kein Schufa – Eintrag, Score bei 98,5, deutscher Staatsbürger, Wohnsitz in Deutschland, 3000 Euro Netto-Einkommen, und ich werde regelmäßig abgelehnt.
Liegt es daran, dass ich keinen Dispo haben will?

Delta

25.02.2019, 12:15
Antworten

Ach ja, habe es dann aufgegeben und bei der DKB problemlos innerhalb von 24 Stunden eine Zusage erhalten.

Android

25.02.2019, 15:13
Antworten

@Delta: Ich hatte damals automatisch einen Dispo bekommen, den habe ich aber irgendwann in meinem Account auf Null gesetzt. Glaube nicht daß es daran lag. Bist du selbständig ?

Mr T (Gast)

25.02.2019, 17:07
Antworten

Habe letzte Woche das Konto beantragt. Im Antrag habe ich Dispo=0 angegeben.
Hat alles geklappt. Also am Dispo liegt es wohl nicht..

Delta

25.02.2019, 21:35
Antworten

@Android: Nein, ich bin sogar Beamter im öffentlichen Dienst. Also keine Ahnung was das soll…

guest888

26.02.2019, 02:25
Antworten

@kuckuck88: Ich habe um einen guten Tip für einen unschuldig verarmten Menschen gebeten und nicht um deinen Senf dazu, ob es sich für die Bank lohnt. Nur weil jemand zur Sicherheit wegen EINES Schuldbetrags ein P-Konto möchte, damit das Existenzminimum nicht auch noch komplett verschwindet, heißt noch lange nicht, dass pro Monat 5 Pfändungen eingehen. Davon abgesehen, dass der größte Teil der durchschnittlichen Abwicklung ohnehin komplett automatisiert ist.
Wenn du keine Hilfe zu bieten hast, antworte nicht auf eine Bitte um Hilfe.

Erneute Bitte an alle anderen:
Weiß jemand, ob es irgendwo ein kostenloses Pfändungsschutzkonto gibt?
Vielen Dank!

Baba (Gast)

26.02.2019, 10:18
Antworten

@guest888: Ich hab vor einem Jahr jemanden getroffen, der hatte ein kostenfreies P-Konto, bei der ING. Ob es derzeit noch kostenlos ist kann ich nicht sagen.

Tristram

20.03.2019, 13:34
Antworten

Reicht es auch aus 2xmal Überweisungen über je 1000 Euro zu tätigen um den Bonus zu erhalten?!

stefan

20.03.2019, 17:27
Antworten

@Tristram: die Beschreibung ist doch eindeutig, oder?

"Für die 75€ Prämie müsst ihr zwei aufeinanderfolgende monatliche Eingänge über mindestens 1.000€ innerhalb der ersten 4 Monaten haben – und zwar Gehalt oder Rente."

kuckuck88

20.03.2019, 19:08
Antworten

@guest888: da du ja offenbar gut informiert bist über die internen Vorgänge der Banken "automatisierte P-Konto-Abwicklung", sollte es ja kein Problem für dich darstellen eine dahingehend kostenlose Bank zu finden. Achso, und selbstverständlich sind stets "die Anderen" schuld, wenn der GV klingelt oder eine Postzustellungsurkunde einwirft. Word…!

samy2

21.03.2019, 05:05
Antworten

Also zum P-Konto. Ich verstehe die Frage nicht. Man kann jedes Konto in ein P-Konto umwandeln. Mehr als ein P-Konto darf man nicht haben. Siehe Wikipedia. Ich habe nie ein solches gebraucht.

kuckuck88

23.03.2019, 16:08
Antworten

@samy2: es geht guest888 nur darum, dass er ein solches Konto kostenfrei bekommt. Und ich habe dargelegt, weshalb es die meisten Banken (oder alle?) eben NICHT kostenlos anbieten.

Jo Kurt (Gast)

22.04.2019, 12:09
Antworten

@Delta: ich habe es damals auch ohne Dispo eröffnet. Es ist schon sehr lange her, es hat aber funktioniert. Rufe bei der Diba an.

Rafi (Gast)

08.05.2019, 22:16
Antworten

@guest888: Meines Wissens nach gibt es keine Bank in Deutschland, die ein P-konto oder ein sog. "Basis-konto" kostenlos anbietet. Ich habe einen Bekannten bei der Norisbank untergebracht. Funktionen wie Online-Banking, Überweisungen oder Daueraufträge funktionieren bisher ohne Problem. Kostet irgendwie glaub 4,90€. Im Monat.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.