Angebot
3

673,84€

Xiaomi Mijia 120″ Projektor (UltraHD Beamer mit 3500 Lumen & HDR10)

03.08.2018
von: gearbest.com

Den Xiaomi Laser-Kurzdistanz-Beamer haben wir euch ja schon vorgestellt. Ein weiterer Beamer des chinesischen Herstellers: Der Xiaomi 120“ Mijia Projector mit HDR10 Standard sowie eine Projektionsfläche von bis zu 120 Zoll in der Diagonale bei einer Full HD Auflösung. Preislich liegt der Beamer auch mit gut 670€ bei weniger als der Hälfte seines „großen Bruders“:

• Auflösung: Full HD (unterstützt 4K)
• Max. Bilddiagonale: Bis 120“ (~3 m)
• Helligkeit: 800 ANSI Lumen (3500 Lm)
• Anschlüsse: HDMI 2.0, USB, Klinke
• Kontrastverhältnis: 500:1
• Stromverbrauch: max. 130 W
• Maße: 215 × 116 × 218,7 mm

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Unsere Freunde von China-Gadgets haben den Beamer schon in den Händen halten können und haben dazu einen sehr ausführlichen Testbericht geschrieben. Der Beamer hat einige Funktionen welche man eigentlich erst bei wesentlich teureren Modellen (1.000€ & aufwärts) findet. So hat er zum Beispiel einen Autofokus für die Scharfstellung des Bildes und eine automatische Keystone-Korrektur, welche das Bild auch gerade ausrichtet, wenn der Beamer schräg zur Wand steht. Zudem hat er eine ordentliche 4K-Skalierung und kann, wie man es von Xiaomi gewohnt ist, sehr hochwertige Verarbeitung vorweisen. Fazit:

„Soviel kann man sagen: Einen LED-Beamer mit 1080p-Auflösung und vergleichbaren Eigenschaften bekommt man in Deutschland für diesen Preis nicht. Anders sieht es nur aus, wenn man auf die LED-Technologie verzichtet. Beamer mit Lampe sind noch deutlich zahlreicher; Full-HD-Beamer gibt es da schon ab ca. 500€. Neben der LED-Beleuchtung verzichtet man dann aber auch auf die anderen Funktionen wie das installierte OS und den Autofokus. Ein vergleichbares Gerät gibt es sonst erst deutlich über 1000€.“

Lumpy

03.08.2018, 19:04
Antworten #

Also für das gleiche Geld würde ich persönlich eher zum LG PF1500G greifen. Hat den ein oder anderen kleinen Nachteil (kein Autofokus), dafür aber heller, hat Zoom (wenn auch nur einen kleinen) und ist ohne Fernbedienung bedienbar (es geht meiner Meinung nach auch nicht alles über Design.. Gerade bei einem recht mobilen Beamer). Außerdem eine deutsche Software und deutsche Händler, wobei LG damit auch nicht gerade mit der Software glänzt.

freihöfer (Gast)

03.08.2018, 20:54
Antworten #

Kennt jemand es

Lumpy

04.08.2018, 00:18
Antworten #

Finde Xiaomi ja auch allgemein super, aber u.a. in diesem Fall sehe ich z. B. im lg PF1500G für das gleiche Geld die insgesamt bessere Alternative… Bei Beamern hauen die mich noch nicht ganz vom hocker

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.