Angebot
26

Zahnversicherung + 35€ Gutschein

27.11.2014
von: asstel.de

Heute (30.11.) habt ihr die letzte Chance für diesen Deal: Zahnleistungen werden ziemlich schnell teuer – wer z.B. schon mal eine Zahnkrone bekommen hat, weiß davon zu berichten. Die Asstel-Versicherung (Teil der der Gothaer) hat da gerade ein nettes Angebot für euch: Ihr bekommt eine preiswerte Zahnzusatzversicherung und dazu einen 35€ Amazon-Gutschein geschenkt. Je nach Alter, gewünschten Leistungen und Tarif zahlt ihr effektiv nur wenige Euros pro Monat:

• Günstige Zahnzusatzversicherung
• Basis-, Plus- oder Komfort-Tarif
• Inkl. 35€ Amazon-Gutschein
• Gutschein in ca. 4-6 Wochen
Kosten ab 34,56€ / Jahr
• Nur für Neukunden ab 21 Jahren
• Bis zu 100% Kostenerstattung
• Für Brücken, Kronen, Prothesen
• Für Inlays und Implantate, Prophylaxe
• Sofortiger Versicherungsschutz
• Mindestlaufzeit: Zwei Jahre
• Aktion geht bis 30.11.2014

Da eure Anforderungen an die Versicherung natürlich individuell sind, ist eine pauschale Kostenkalkulation nicht möglich. Den Beitrag müsst ihr individuell für euch auf der Angebotsseite berechnen lassen. Hier seht ihr aber mal eine Beispielrechnung:

• Alter: 21 Jahre (mind.)
• Zahnersatz gewünscht
• Keine Zahnprophylaxe
• Keine fehlenden Zähne
• Zwei Jahre Basistarif
• Monatlich 3€ Gebühr

Wie ihr der Test-Übersicht (in den Extras) entnehmen könnt, werden die Leistungen mit gut bis sehr gut bewertet. Zwar werden keine kieferorthopädischen Behandlungen übernommen, womit die Versicherung nicht für Kinder geeignet ist. Pluspunkte gibt es aber besonders für die Leistungen bei der Regelversorgung und für die Versorgung mit Implantaten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hier sehr gut, die Erstattungen für Zahnersatz sind mit bis zu 80 Prozent vergleichsweise hoch.

Der Amazon-Gutschein trifft 4 bis 6 Wochen, nachdem ihr die Versicherung online (!) abgeschlossen habt, per Email bei euch ein. Er ist drei Jahre gültig und kann natürlich ganz normal aufs Guthabenkonto eingezahlt werden. Wer also sowieso eine Versicherung abschließen wollte – oder sie zumindest mal testen möchte, dürfte hier effektiv einen tollen Deal machen

dreamdancer (Gast)

02.10.2014, 18:46
Antworten

versicherungen gehören nicht auf eine schnäppchenseite…gerade bei versicherungen gibt es unglaublich viele klauseln und die asszel gehört nicht zu den besten zahnversicherungen einfach mal googlen stiftungvwarentest

Saleman (Gast)

03.10.2014, 08:56
Antworten

@Sehe das zu 100% wie Dreamdancer

Erwin (Gast)

03.10.2014, 10:04
Antworten

Ich finde schon, dass Versicherungsschnäppchen hierher können, sofern sie grob bewertet wurden.

ChrisToPher (Gast)

03.10.2014, 21:49
Antworten

Profilbild samy2

19.11.2014, 18:49
Antworten

Die haben eine günstige (40 Euro Jahr) Haftpflicht. Die hat mir Stiftung Warentest empfohlen. Aber von dieser Zahnversicherung halte ich auch nichts.

Bass-T (Gast)

19.11.2014, 19:15
Antworten

Es ist wie bei allen Versicherungen, wer wenig zahlen will kann keine Top Police erwarten! Natürlich gibt es bessere Versicherungen, aber die kosten dann auch mehr.

Und wer sich ausschließlich auf Meinungen der Stiftung Warentest oder Finanztest verlässt, der ist auch verlassen 😀

Ich bin seit Jahren bei der Asstel und kann mich nicht beklagen. Ob Zahnreinigung oder Füllungen, bisher alles anstandslos komplett bezahlt. Für meine Ansprüche reicht der Tarif momentan völlig aus und wenn sich das ändern sollte, wechsel ich eben!

@Christopher: Was möchtest Du denn mit dem Link sagen? Die Asstel wird als Einzelmarke aufgelöst und fusioniert mit der Gothaer… Und? Bislang wurde der Kundenservice und die Abwicklung auch von der Gothaer übernommen und die bestehenden Verträge bleiben auch bestehen!

Michael (Gast)

19.11.2014, 19:24
Antworten

Profilbild samy2

19.11.2014, 19:38
Antworten

„Und wer sich ausschließlich auf Meinungen der Stiftung Warentest oder Finanztest verlässt, der ist auch verlassen 😀 “

Ach worauf verlassen sich denn Herr Schlaumeier? Auf irgendwelche Versicherungsfritzen die nicht unabhängig sind?

@Christopher

Da sehe ich es so wie der andere. Was wollen sie damit sagen? Die Policen werden dadurch bestimmt nicht gekündigt..

Profilbild samy2

19.11.2014, 19:55
Antworten

@all
Sehe es auch so dass Versicherungen hier nichts zu suchen haben. Einen „Schnapper“ macht man hier nun wirklich nicht. So eine Versicherung lohnt sich (wenn überhaupt) nur wenn man sie länger hält und dann spielen die 35 Euro für den Gutschein auch keine Rolle mehr. Wegen denen würde ich jedenfalls keine Versicherung abschließen.

Bass-T (Gast)

19.11.2014, 20:58
Antworten

@samy2: Hast Du noch mehr Stammtischweisheiten parat?

Nein auf solche Meinungen verlasse ich mich nicht, vor allem nicht von Ausschließlichkeitsvertretern…. Es gibt genügend Foren wo viele Vertragsbedingungen von Leuten analysiert werden, die Ahnung haben uns nicht im Anschluss den Tarif vermarkten wollen! Dort melden sich auch täglich Leute die wissen möchten ob das was sie abgeschlossen haben wirklich so toll ist wie ihr Vertreter ihnen erzählt hat.

Da findet man genug Hinweise auf was man achten sollte und wenn man sich dann die Vertragsbedingungen durchliest kann man das auch grundlegend einschätzen. Denn nur was dort schwarz auf weiß steht bringt dir im Problemfall was! Ohne Eigeninitiative läuft man immer Gefahr das abzuschließen was der *Experte* gerne möchte.

Aber verlass Du dich ruhig auf die Stiftung Warentest, die auch völlig unabhängig berichtet und zu jedem Thema absolute Experten an die Themen setzt…

Ich bin allerdings auch der Meinung, dass auch dieser Tarif nicht aufgrund von Cashback oder Gutscheinen abgeschlossen werden sollte, sondern erst nachdem man sich im Klaren ist was man für Vertragsbedingungen bekommt!

Profilbild samy2

19.11.2014, 21:36
Antworten

Na klar ganz kostenlos sind da unhängige Experten in Foren unterwegs. Lol. Da wird die Mehrheit entweder Wichtigtuer oder Versicherungsvertreter sein. Aber klar verlass du dich nur auf deinen virtuellen Stammtisch

Bass-T (Gast)

19.11.2014, 21:58
Antworten

Ob Du es glaubst oder nicht, es gibt Leute die das freiwillig neben ihrer Arbeit tun und dafür viel Zeit opfern. Zum Beweis brauchst du nur mal Google zu bemühen, die Plattform ist ja kein Geheimnis 😉

Bass-T (Gast)

19.11.2014, 22:05
Antworten

@samy2: Und nur aus reiner Neugier…

Auf wen verlässt Du dich denn bei sowas wenn in Foren angeblich nur Wichtigtuer unterwegs sind und auch sonst alle Versicherungsvertreter nur das verkaufen, was ihnen etwas bringt?

Oder abonnierst Du dafür ausschließlich die Stiftung Warentest und Finanztest? 😀

Profilbild samy2

19.11.2014, 22:32
Antworten

Das ist mir jetzt zu lächerlich

Bass-T (Gast)

19.11.2014, 23:17
Antworten

Hätte mich auch gewundert, wenn jetzt was fundiertes gekommen wäre…

thetabulator (Gast)

20.11.2014, 02:17
Antworten

Also ich bin 25. angenommen in 20 Jahren fällt mir der erste Zahn aus (realistisch?!). Dann habe ich bis dahin gut 7000 Euro bezahlt. abzüglich Gutschein natürlich. Bei 80% Zuzahlung durch die Versicherung muss der Zahn grob überschlagen mindestens 9000 Euro kosten. lohnt sich das überhaupt?!

Profilbild LtheJ

20.11.2014, 02:50
Antworten

also ich analysiere Verträge gelegentlich „zum Spaß“ im Büro- da mir manche Klauseln persönlich gegen den Strich gehen. Anschließend erkläre ich jeden Punkt, so dass es auch ein Samy verstehen könnte, wenn es wollte, einfach nur, weil ich versuche, ein möglichst nettes, soziales Wesen zu sein! 😛

joigo (Gast)

20.11.2014, 08:01
Antworten

auch Versicherungen bieten immer mal wieder TopDeals. nur dürfen solche meist nur über die hier verscholltenen Ausschließlichkeitsvertreter angeboten werden. Das bekommt man übers Internet oder Makler garnicht mit.

Bass-T (Gast)

20.11.2014, 09:12
Antworten

@thetabulator: Ich gehe mal davon aus dass schon deutlich vorher z.b. ne Füllung fällig wird und auch diese wird ja dann übernommen. Da muss man gar nicht bis zum ersten Zahnersatz warten.

Als Raucher und Kaffeetrinker nehme ich auch gerne jedes Jahr die Zahnreinigung mit, die mich sonst 80€ kosten würde und auch zu 100% übernommen wird!

SixWasNine (Gast)

20.11.2014, 09:18
Antworten

Diejenigen, die sowieso 1-2 mal im Jahr zur Prophylaxe gehen rentiert sich das schon. Die kann ja schon pro Behandlung 70 – 110 Euro kosten. Diesen Betrag sollte man dann daher beim monatlichen Betrag der Versicherung abziehen. Interessant ist auch de Seite http://www.waizmanntabelle.de
Ob es sich lohnt mit 25 Jahren schon eine Zusatzversicherung abzuschließen muss jeder selber wissen. Jeder sollte den Zustand seiner Zähne kennen. ;.). Achtung: Sollten schon Zähne fehlen oder behandelt worden sein, kann sich der Beitrag erhöhen. Kommt man in ein Alter wo Brücken , Kronen etc. notwendig werden, kommt man sehr schnell auf einen Betrag der weit über 3.000 – 4.000 Euro liegt (Natürlich nur wenn mehrere Zähne behandelt werden ) ;:-)Daher auch bei Versicherungen achten welcher „Höchstwert“ (Pro Behandlung, pro Jahr) erstattet wird,

Profilbild -Marc-

20.11.2014, 09:31
Antworten

Hätte eine Frage: Benötigte in den nächsten Monaten einen Zahnersatz. Habe nen Stiftzahn, der aber nicht sauber hergestellt wurde und jetzt gegen einen dauerhaften ausgewechselt werden soll. Wenn ich jetzt eine Versicherung abschließen, wird das dann übernommen bzw teilweise übernommen? Weil ich weiß das ja jetzt schon dass das demnächst gemacht werden soll und ist ja sogesehen ein Schaden vor Versicherungsabschluss. Könnte das Probleme geben? Weiß das jemand? Weil wenn dann würde ich die Versicherung nur aus diesem Grund abschließen, weil so ein Zahnersatz kann ja ganz schön teuer werden…

SixWasNine (Gast)

20.11.2014, 09:52
Antworten

@Marc Das geht. Nur wird es dann für Dich teurer 🙂 Vor Abschluss des Vertrages musst Du Fragen beantworten und die am besten wahrheitsgemäß. 🙂

Profilbild samy2

20.11.2014, 13:37
Antworten

@marc
In den ersten Jahren zahlen die Versicherungen nicht viel. Zudem zahlen die in der Regel nicht für Behandlungen die schon vor Abschluss nötig waren

Profilbild samy2

20.11.2014, 13:41
Antworten

@thetabulator
Wenn die Versicherungen bei jedem zuzahlen müssten würden die das kaum anbieten.

Es ist also Quatsch zu behaupten es würde sich für jeden lohnen. Letztlich muss es sich für die Versicherung rechnen.

Bass-T (Gast)

20.11.2014, 15:46
Antworten

Um hier im Gegensatz zu den Aussagen von samy2 mal konkret bezogen auf die hier angebotene Versicherung zu werden statt mit allgemeinen Floskeln zu kommen…

Die Asstel übernimmt keinerlei Kosten für Behandlungen, die vor Vertragsabschluss angeraten wurden.

Außerdem gibt es eine Wartezeit von 8 Monaten, nach denen erst Anspruch auf Versicherungsleistungen besteht.

Je nach Paket werden dann noch in den ersten 3-4 Jahren die Zahlungen für Zahnersatz begrenzt.

Beispiel Basis Tarif: 1.- 2. Jahr max. 300€, in den ersten 3 Jahren max. 600€
Plus-Paket 1. – 2. Jahr max. 750€, in den ersten 3 Jahren max. 1.500€

Also auch hier, wer mehr zahlt, bekommt auch mehr!

Prophylaxeleistungen sind ab Vertragsbegin unbegrenzt.

Und wer hat überhaupt behauptet es würde sich für jeden lohnen?

Profilbild samy2

20.11.2014, 16:32
Antworten

„Und wer hat überhaupt behauptet es würde sich für jeden lohnen?“

z.B. SixWasNine:

„Diejenigen, die sowieso 1-2 mal im Jahr zur Prophylaxe gehen rentiert sich das schon.“

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)