-16%
1

249,99€ 298,96€

Asus Fonepad Note 6

10.06.2014
von: amazon.de

Wer sich nicht entscheiden kann, ob es ein neues Smartphone oder Tablet werden soll bzw. wer gleich beides mit einem Gerät abdecken will, kann sich mal das Asus Fonepad Note 6 näher ansehen. Amazon hat das Phablet zur Zeit mit knapp 50€ Ersparnis im Angebot und damit auch zum bisherigen Bestpreis. Die Ausstattung kann sich ebenfalls sehen lassen für den Preis

Details:
UMTS-Quadband • Navigation: A-GPS, GLONASS • OS: Android 4.2 • CPU: 2x 2.00GHz Intel Atom Z2560 • GPU: PowerVR SGX544MP2 • RAM: 2GB • Display: 6.0″, 1920×1080 Pixel, 16 Mio. Farben, IPS, kapazitiver Touchscreen • Kamera: 8.0MP, AF, LED-Blitz, Videos @1080p (hinten); 1.2MP, Videos @720p (vorne) • Schnittstellen: Micro-USB 2.0, 3.5mm-Klinke, Bluetooth 3.0, WLAN 802.11a/b/g/n (Miracast) • Sensoren: Bewegungssensor, Lichtsensor, Annäherungssensor, Kompass • Speicher: 16GB, microSDXC-Slot (bis 64GB) • Akku: 3200mAh, fest verbaut • Abmessungen: 164.8×88.8×10.3mm • Gewicht: 210g • SIM-Formfaktor: Micro-SIM • Besonderheiten: Stylus

Das FonePad Note 6 kommt mit einer recht ordentlichen Hardware in Form eines Intel Atom Z2580 Prozessors mit 2 Ghz, 2GB Arbeitsspeicher und 16GB internen Speicher, die sich bei Bedarf per MicroSD auch noch erweitern lassen. Zudem bietet das Note 6 noch die Möglichkeit der Stifteingabe. Von 26 Amazon Käufern bekommt das Phablet insgesamt sehr gute 4,5 Sterne. Die Performance wird gelobt, ebenso finden das Display („sehr scharf und hell“) und die allgemeine Verarbeitung viel Zuspruch. Auch die Akkuleistung und die Lautsprecher werden gelobt. Notebookcheck schreibt im Fazit dazu:

+ Helles IPS-Panel, kontrastreich
+ Umfangreiche Digitizer-Funktionen
+ Erweiterbarer Speicher
+ Gute Akkulaufzeiten
+ Hervorragendes P/L-Verhältnis
+ Prima Lautsprecher
+ Ordentliche Kamera
– … leider ohne Blitz
– Etwas schwacher SoC
– Vergleichseweise dick und schwer

ent0r (Gast)

10.06.2014, 08:26
Antworten

Ich habe das Gerät. Die Akkulaufzeit ist nur beim Telefonieren gut, aber so ein 6″ HD Display frisst halt Akku ohne Ende.
Falls mein jetziges Fonepad kaputt gehen würde, würde ich dieses wahrscheinlich wiederkaufen, weil die Frontlautsprecher und das Full HD Display für mich wichtig sind.

Es ist fraglich ob Kitkat für das AFN6 kommt, da Intel keine entsprechenden Treiber bereitgestellt hat, und es fraglich ist ob das passieren wird. Klar, angeblich wird das Motorola es bekommen, aber man sollte nicht den Tag vor dem Abend loben.

Es ist aber ein gutes Handy und keine Spur von langsam. Was mir fehlt sind eine Notification LED, Blitzlicht, bessere Kamera und bessserer Akku (aber das wünscht man sich bei jeden intensiv genutzten Smartphone ….)
Hab das Handy jetzt seit 9 Monaten, also direkt nach deutschen Release

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)