GearBest: Germany Express Versand mit Zoll-Problemen

Update GearBest gibt auf seiner Facebookseite bekannt, dass der Germany Express Versand aufgrund der längeren Lieferzeit derzeit bis Januar nicht mehr zur Verfügung steht und rät den Kunden, nun zum Belgium Registered Versand. Dieser soll wohl genau so „sicher“ sein und für eventuell entstehende Kosten beim Zoll wird aufgekommen.

Wie ihr bei GearBest am schnellsten und einfachsten bestellt, habe ich euch ja schon hier ausführlich vorgestellt. Leider werden seit einigen Tagen vermehrt Verzögerungen bei der zurecht beliebten Versandart „Germany Express“ gemeldet. Auch wenn sich echte Lieferprobleme bisher in Grenzen halten, möchte ich euch natürlich trotzdem über den aktuellen Stand der Dinge informieren.

Zollprobleme in England & geänderte Versandmethoden

Die meisten betroffenen User berichten, dass ihr Paket nun schon länger in London liegt oder ihre Versandmethode von Germany Express zu Registered Mail (NL, Belgium oder Sweden Post) geändert wurde. Im ersten Fall hat GearBest einem China-Gadgets-User folgende Info zukommen lassen:

We are sorry to disturb you at this time. We are writing to inform you that due to security checks by the UK Customs, your package may be delayed. We estimate that the Customs clearance proces will be completed by the 7th October. We sincerely appreciate your patience and understanding during this time. Please also rest assured that we have already paid any Customs duties for your current package on your behalf. Please wait patiently for your package to arrive.

Falls euer Paket also aktuell noch in London ist, würde ich dem ganzen Treiben noch bis zum 7. Oktober Zeit geben, falls ihr nicht auf eure Bestellung angewiesen seid.

Kein Germany Express Gearbest
Beispiel: Beim Xiaomi Saugroboter war Germany Express kurzzeitig nicht auswählbar

Wenn sich eure Versandmethode zu Registered Mail ändert, erhaltet ihr wahrscheinlich folgende Nachricht:GearBest Versandmethode geändert

Alle möglicherweise anfallenden Zollgebühren bis ca. 42€ erstattet GearBest also bei Vorlegen des Belegs, was eine gewisse Sicherheit bietet.

Ich bin betroffen, was sind meine Optionen?

Um herauszufinden, ob ihr überhaupt betroffen seid, sind die zwei Tracking Seiten Sky56 und Faryaa zu empfehlen. Oftmals ist zwar sofort die Hermes Sendungsverfolgung aktiv, diese funktioniert aber erst richtig, wenn das Paket in Deutschland ist. Falls eure Lieferung noch in London ist, habt ihr nun mehrere Möglichkeiten:

  • Abwarten und gucken, wie sich die Situation ab dem 7. Oktober entwickelt
  • Den GearBest Support kontaktieren und nach weiteren Infos fragen
  • Den PayPal Käuferschutz in Anspruch nehmen und so euer Geld zurückerhalten bzw. Druck auf GB ausüben

Die Zukunft von Germany Express & Alternativen

Da GearBest sich noch nicht öffentlich zur Zukunft von Germany Express geäußert hat haben meine Freunde von China-Gadgets noch einmal genauer nachgefragt und ein paar zusätzliche Infos herausgefunden. Alle Produkte, die einen Warenwert von über ~85€ (100$) haben und in eine der folgenden Produktkategorien fallen können weiterhin mit der Germany Express Versandmethode bestellt werden. Die 30 Produktkategorien lauten:

Zu den aktuellen Problemen wurde noch folgendes gesagt:

  • Aktuell betroffen sind einige Produkte mit einem Warenwert von unter 100 $ und einem Gewicht von unter 2 kg. Diese werden alternativ via Sweden Post oder Belgium Post versendet.
  • Für die Zukunft ist nicht auszuschließen, dass Germany Express nicht mehr gratis, sondern gegen eine Gebühr angeboten wird.
GearBest Germany Express
Germany Express ist aktuell wieder bei den meisten Produkten verfügbar (beim Xiaomi Saugroboter auch kostenlos)

Die großen und kostspieligen Produktkategorien sind also weiterhin abgedeckt, während günstigere und leichte Produkte erstmal nicht mehr mit Germany Express versendet werden. Was die möglichen Gebühren angeht, hoffe ich, dass diese nicht zu hoch ausfallen, damit sich ein Kauf bei GearBest weiterhin so lohnt, wie es aktuell der Fall ist.

Als Alternative kann ich TomTop nennen, die bei mehreren Produkten in der Beschreibung auf die Übernahme von möglichen Zollgebühren hinweisen. Außerdem bieten viele China-Shops auch bei einigen Produkten den Versand aus Deutschland an, wodurch dann auch kein Zoll anfällt.

Seid ihr selber von den Verzögerungen betroffen? Habt ihr vielleicht sogar noch mehr Feedback erhalten? Ich und die anderen User freuen sich über jede weitere Info in den Kommentaren 😉

Maik Kolpert (Gast)

18.10.2017, 01:50
Antworten

Ihr macht Euch nicht ehrlich, erwähnt nicht, dass es sich hier um Zoll- und Steuerbetrug handelt. Gegebenenfalls sogar dies unterstützt.

Gast81 (Gast)

18.10.2017, 10:02
Antworten

Buhuhu ja, wir sind die dicken Fische die das Steuersystem austricksen weil wir Verdampfer und Akkuträger über China bestellen…
Gibt ganz andere Milliardenschwere Firmen die das legal im großen Stil machen um die sollte sich gekümmert werden.

albinS4Gear

28.10.2017, 10:45
Antworten

@Maik , nicht dein Ernst!
Schau mal ob dein Heiligenschein nach deinem Kommentar noch vorhanden ist!
Einfach nur lustig!

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.