So kommt ihr an eine PlayStation 5! Die besten Tipps zum PS5 kaufen

Update Letzte Woche gab es wieder mal einen „PS5-Drop“ bei Amazon, bei dem sich hoffentlich einige eine neue PlayStation 5 sichern konnten. Solltet ihr diesen verpasst haben, sind hier nochmal die besten Tipps, um an eine PS5 zu kommen.

Eine PlayStation 5 zu ergattern ist selbst über ein halbes Jahr nach Release absolut kein leichtes Unterfangen. Wo und wie ihr am wahrscheinlichsten an eine PS5 kommt, erkläre ich in diesem Ratgeber. 

So kommt ihr an eine PS5

Einfach in einen Laden spazieren und eine PS5 mitnehmen – was ein Traum! Leider wird diese Vorstellung auch weiterhin ein Traum bleiben, denn selbst Sonys Finanzchef geht davon aus, dass man die Nachfrage dieses Jahr nicht komplett stillen kann und die Knappheit an PS5-Konsolen ins nächste Jahr ziehen wird. Daher muss man aktuell schnell sein und jede Chance ergreifen, die PS5 zu einem normalen Preis (also nicht für 700€ auf eBay) zu ergattern. Um keine dieser Chancen zu verpassen, sind vor allem zwei Twitter-Accounts nützlich. 

PS5_Lineup

Die Twitter-Accounts PS5 Bot DE und PS: Let’s Play informieren einen sofort, sobald es irgendwo ein Verfügbares Gerät gibt. So geht ihr dafür vor:

  1. Falls ihr noch keinen habt, erstellt euch einen Twitter-Account
  2. Folgt den Twitter-Accounts PS5 Bot DE und PS: Let’s Play
  3. Aktiviert die Glocke für beide Profile, um sofort eine Benachrichtigung zu erhalten, sobald einer der Accounts twittert

Die Benachrichtigungen könnt ihr entweder über die Twitter-App (Android/iOS) oder über den Browser bekommen. Für den PS5Bot gibt es alternativ auch einen Email-Newsletter, den ihr abonnieren könnt. Auch bei Telegram gibt es den PS5 Check Bot, falls ihr lieber den Messenger nutzen wollt. Des Weiteren könnt ihr den Twitch Channel emin190766 im Hintergrund mit Sound laufen lassen, um einen Verfügbarkeits-Alarm zu bekommen. 

PS5-Heatmap-KW27
PS5-Heatmap: Bisherige PlayStation-5-Verkaufszeitfenster zwischen Januar und Mai 2021 im deutschen Einzelhandel (Stand: 9. Juli 2021) | Quelle: GamesWirtschaft

Da es bei den einzelnen „Drops“ um wenige Minuten geht, solltet ihr als Drittes bei allen gängigen Anbietern Accounts anlegen und euch schonmal einloggen. So spart ihr euch später den Schritt und die damit verbundene Zeit, wenn die Seite möglicherweise langsamer als sonst ist.
Sobald ein Gerät Verfügbar ist, heißt es schnell sein. Nutzt am besten einen PC und aktualisiert ab und zu die Angebotsseite mit F5 bis ein Kaufbutton für das Gerät erscheint. Dann „nur“ noch durch den Kaufvorgang klicken und mit etwas Glück seid ihr glücklicher Besitzer einer PS5!

Welche Shops verkaufen die PS5?

Wer den Resellern bei eBay und Co. nicht sein Geld in den Rachen werfen möchte, greift auf die offiziellen Shops zurück. Davon gibt es immerhin 13 Stück:

Außerdem gibt es auch immer wieder Aktionen von Handytarif-, Strom- und Internetanbietern, welche ihr dann natürlich bei uns findet. Bei den ganzen Shops empfiehlt es sich, wenn möglich, die PS5 bereits auf die Merkliste zu setzen. Oftmals handelt es sich bei den PS5-Angeboten um Bundles mit einem oder zwei Spielen, dementsprechend kostet das Bundle auch mehr als die Konsole allein. Die Spiele kann man aber, wenn man sie absolut nicht möchte, bei eBay Kleinanzeigen, Rebuy und Co. verkaufen.

Warum ist die PS5 so schwer zu bekommen?

Dass die PS5 so schwer zu bekommen ist hat viele Gründe. Teilweise liegt es natürlich an Corona, speziell den Nachwirkungen der Fabrik-Schließungen letztes Jahr. Auch die Nachfrage nach Laptops, Grafikkarten und Konsolen ist durch Corona und die vielen zu Hause sitzenden Menschen stark angestiegen. All diese Geräte und inzwischen auch Autos und die ganzen Smart-Home-Geräte benötigen Chips. Genau für diese Chips gibt es aber nur begrenzte Produktionskapazitäten bei wenigen Produzenten (TSMC, Samsung etc.), die aktuell einfach nicht ausreichen, um die Nachfrage der vielen verschiedenen Firmen zu stillen. Dazu kommen noch die Einschränkungen des Handelskriegs der USA und China sowie stark angestiegene Frachtkosten zwischen Asien und Europa und eine Containerknappheit.

Zu schlechter Letzt gibt es dann auch noch die sogenannten Scalper. Diese setzen sind Bots ein, die versuchen alle verfügbaren Bestände an PS5-Konsolen möglichst schnell aufzukaufen. Die Scalper verkaufen diese dann zu absoluten Wucherpreisen auf eBay und Co.

Habt ihr schon eine PS5 bekommen oder seid ihr auch noch „auf der Jagd“? Falls ihr noch weitere Tipps habt, schreibt sie gerne in die Kommentare.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.