Angebot
71
[Vorbei]

⚡️ Hyundai Kona Elektro (136 PS) für 79€ mtl. (Privat-Leasing)

28.07.2020
von: vehiculum.de

Update Dieser Deal ist leider vorbei. Verpasse keine Deals mehr mit der MyTopDeals App und setze dir einfach einen Deal-Alarm!

MyTopDeals App GRATIS downloaden

Google Playstore und Appstore
Schon über 1 Mio. Downloads!
Aktuell bekommt ihr ein richtig gutes Angebot für den Hyundai Kona Elektro (136 PS und „Automatik“) bei Vehiculum. Für nur 79€ monatlich könnt ihr zuschlagen, wenn ihr nicht mehr als 10.000km im Jahr fahren würdet. Die Laufzeit des Leasings beträgt dabei 36 Monate. Wichtig: Es ist eine Sonderzahlung in Höhe von 6.000€ nötig, die vom BAFA erstattet wird. Die Reichweite soll bei dem Modell übrigens bei rund 340 km liegen:

  • Bruttolistenpreis: 34.849,99€
  • Brutto-Leasingrate: mtl. 79€
  • Bereitstellungskosten: 990€
  • Eff.-Leasingrate: mtl. 106,50€
  • Leasing-Laufzeit: 36 Monate
  • Laufleistung: 10.000 km/Jahr
  • Leasingfaktor (GF): 0,23 (0,31)

Es handelt sich um den Elektro mit 136 PS als reines Elektrofahrzeug. Wenn man alle monatlichen kosten addiert, zahlt ihr hier über drei Jahre insgesamt 3.834€ (79€ x 36 Monate + 990€). Da es sich um einen Bestellwagen handelt, ist dieser in ca. 5 Monaten verfügbar. Die Ausstattung des Wagens kann sich auch wirklich sehen lassen und kommt alles andere als spartanisch daher, checkt das mal hier.

Info: Um Leasing-Angebote vergleichbar zu machen, wird allgemein hin der Leasingfaktor (LF) herangezogen. Der LF berechnet sich ganz einfach, indem man die Leasingraten durch den Bruttolistenpreis des Wagens dividiert und mit 100 multipliziert. Der Gesamtfaktor (GF) zieht alle Kosten mit in die Berechnung ein, also auch die einmalig anfallenden Gebühren. Je kleiner der LF/GF, desto attraktiver der Leasing-Deal.


Tipp Wer sich für dieses Leasing entscheidet, muss sich natürlich auch um eine passende Versicherung kümmern. Dank unserem Bonus-Deal gibt es aktuell satte 60€ Bonus sowie 10% Rabatt auf die KFZ-Versicherung bei DA direkt.

Esse (Gast)

04.06.2020, 17:54
Antworten

Super Angebot!
Der deutsche Steuerzahler finanziert hier quasi den koreanischen Klein-SUV. Toll für Hyundai, toll für den Händler und sicherlich für den Leasingnehmer.

Hätte sicherlich einige hundert intelligentere Möglichkeiten in petto, wie man Steuergelder ausgeben kann, aber mich fragt ja keiner 🤷‍♂️

    stavros

    04.06.2020, 20:18
    Antworten

    Wenn es vergleichbare Deutsche Modelle gäbe würde ich dich fragen 😉

    catlak

    18.06.2020, 16:20
    Antworten

    Tja, bevor Steuergelder an Flughäfen verschwendet werden, dann lieber fördergelder richtig nutzen. Zumal nach neuem KFZ Steuerrecht was kommen soll sparst du mit so einem Auto noch dabei. Nebenbei sollte man mal schauen wo die deutschen Konzerne ihre Autos Herstellen, darüber sollte man sich mehr gedanken machen.

    mkg1977

    02.07.2020, 13:11
    Antworten

    Na ha, weil Steuergelder für neue Flughäfen und Opernhäuser bereits längst aufgebraucht worden sind:)))!!!

xadnan

04.06.2020, 18:41
Antworten

Sehe ich genauso

DonHack

04.06.2020, 19:53
Antworten

Knapp 40.000 EUR für einen Kleinwagen sind komplett realitätsfremd, dazu bei der lächerlichen Reichweite. Kosten für eine Wallbox kommen auch noch bei vielen einmalig dazu. No Deal! 👎

    Frank Berlin (Gast)

    04.06.2020, 19:57
    Antworten

    Argumentation mit "40T€" ist aber ziemlich schwach. Rd 7T€ für 4 Jahre muss man betrachten und das ist schon ein Deal für solch ein Auto…

      stavros

      04.06.2020, 20:20

      DonHack, natürlich ist das ein Deal. Und Elektro mit Verbrenner auf den gleichen Preislevel zu vergleichen ist ein Anfängerfehler. Bist noch nicht so tief drin im Thema bei Komfort, TCO und Haltbarkeit, oder?

      DonHack

      05.06.2020, 05:41

      Komfort ist subjektiv, zb die Sitze und das Interieur dürften gleich sein. Haltbarkeit für speziell dieses Modell ist wo nachgewiesen? Bist wohl nicht so sehr drin im Thema…

      stavros

      07.06.2020, 14:47

      Geht hier um Elektro vs Verbrenner

      rudirüssel (Gast)

      07.06.2020, 18:02

      Der Frank hat schon nicht Unrecht. Die Elektroautos müssten vom technischen Aufwand her betrachtet deutlich günstiger sein als Verbrenner. Für den Hersteller ist hier weniger mehr. Heißt weniger Material und Teile für mehr Geld. Und in einem anderen Punkt bin ich ebenfalls bei Frank. Subventionen sollten den Binnenmarkt fördern bzw. solche Autobauer, die in Deutschland produzieren. Das machen die Amis besser. Dann hätte auch der Arbeitsmarkt etwas davon.
      Grundsätzlich freue ich mich über jeden E-Autokäufer. Vllt wirds in ein paar Jahren endlich günstiger und vor allem alltagstauglich für mehr Möglichkeiten der Nutzung. Heißt deutlich mehr Reichweite für Vielfahrer, mehr Zuladung, Anhängertauglichkeit, weniger Gewicht und schonender Umgang mit Ressourcen. Das ist nämlich Fortschritt auf Kosten der Dritten Welt.
      Denkt einfach mal drüber nach und lauft nicht jeder Statistik und den Lobbyisten nach.
      Sicher ist der E-Abtrieb im Auto eine Alternative, aber eben nur eine.

      stavros

      07.06.2020, 20:21

      Diese Subventionen sollen keinen Binnenmarkt fördern, sondern sie Antriebswende auf der Straße beschleunigen. Hier in Deutschland, in unseren Städten. Damit weniger Bürger an den Abgasen der Autos krank werden

      R0bRakete

      16.07.2020, 21:15

      Mal schauen wie viele Leute krank werden, wenn wir in ein paar Jahren (Jahrzehnten) Unmengen von Sondermüll (Akkus) mit uns rumschleppen

    Niko74

    07.06.2020, 16:55
    Antworten

    Hast absolut recht!!!
    Es ist absolut sinnlos sich sowas zu kaufen!

Campihai

04.06.2020, 19:54
Antworten

Die haben im Gegensatz zum Allmächtigen Volkswagen-Konzern nicht betrogen …muss man so akzeptieren und wie sich VW da bis jetzt rauskauft steht auf einen anderen Blatt.
Ich bin mit dieser Firma sowas von durch……

    TumbaJumba (Gast)

    07.06.2020, 20:13
    Antworten

    2016 Passat gekauft, 34.000€. Jetzt über nen Anwalt gibt es 29.000€ zurück. Hab knapp 70t km drauf.

      oxxodoxo (Gast)

      09.07.2020, 15:48

      Du bist ein Held

    Mates2k (Gast)

    23.07.2020, 10:23
    Antworten

    Dann geht doch zur Netto 😂 (und heule nicht rum)😛

Peter 52 (Gast)

04.06.2020, 19:55
Antworten

Das war bei der Abwrackprämie auch so!

Campihai

04.06.2020, 19:58
Antworten

Ergänzung und tun jetzt so mit ihrer ID Kampagne als wenn die Retter der Welt sind 👌 ganz großes Kino

stavros

04.06.2020, 20:20
Antworten

Sehr starker Deal 👌

Mytopdealsgast (Gast)

04.06.2020, 20:23
Antworten

Also besch… haben alle(!) Automobilbauer. Schon zur Jahrtausendwende wußte man bei TÜV, DEKRA und wie sie alle heißen, daß die Hersteller "Prüfstandsprogramme" in ihre Motorsteuerungssoftware implementiert hatten, und nicht nur bei den Selbstzündern!
Der eine und andere wurde in letzter Zeit angeprangert. Komisch ist, daß alle bislang noch nicht beschuldigten Konzerne merkwürdig still sind.
Ja, und klar, daß es den defizitären US-Herstellern, die schon lange Mühe hatten, ihre Benzingullies an den Mann zu bringen, gerade recht kam, deutsche Hersteller massiv angreifen zu können, die in ihrem Heimatmarkt erfolgreicher als sie selbst waren, ist sicher auch nur Zufall.
Die Blödheit der VW-Verantwortlichen ist und bleibt allerdings beispiellos. Und daß deutschen Kunden von den hiesigen Gerichten nicht der ihnen zustehende Schadenersatz zugesprochen wird, der Betrugsopfern zweifellos zusteht, hat bestimmt etwas mit "Gewaltenteilung" zu tun.
Um wie num, mir ist ein moderner Verbrenner lieber als ein ökologisch schöngerechneter Batterietransporter.

thoto (Gast)

04.06.2020, 21:21
Antworten

Was für ein Schwachsinn. Was für einen Schaden haben die Dieselfahrer überhaupt erfahren? Haben sie vllt zuviel Russpartikel geschnupft? Spass haben sie bis heute mit ihren 3 Liter Hubraum Schluckern. Wenn ich zu entscheiden hätte würde ich diese Leute auf Schadenersatz an die Umwelt verklagen.

    Mytopdealsgast (Gast)

    04.06.2020, 22:59
    Antworten

    Na Du hast es wohl nicht gerafft, daß die Kunden betrogen worden sind, als ihnen ein "sauberes" Auto verkauft wurde. Um Spaß, Nutzen oder was auch immer geht es dabei nicht.

    Bonna86

    02.07.2020, 14:21
    Antworten

    Du fährst bestimmt nen Dacia weil es für 3 Liter Hubraum nicht reicht

    rudirüssel (Gast)

    13.07.2020, 21:58
    Antworten

    Scheiß egal, was du rauchst. Es muss aber echt gut sein. Aber auch das ist nicht relevant. Was willst du den Leuten noch alles so verbieten. Mich würde einfach nur interessieren, welche Vorlieben oder Hobbys du hast. Sicher hast du selbst irgendwelche "Leichen" im Keller und bist nach außen der Superapostel.
    Lassen wir einfach mal so stehen.
    Warum gibt es in dieser Welt nur so viele Spinner?

      gftr (Gast)

      15.07.2020, 18:55

      Lies deinen Text, dann hast du die Antwort.

muvi (Gast)

04.06.2020, 23:48
Antworten

Vor allem geht es beileibe nicht nur um 3 Liter Hubraum, sondern auch um wesentlich kleinere und angeblich wirtschaftlichere Fahrzeuge.

h g (Gast)

07.06.2020, 10:59
Antworten

Mein 3 Liter Diesel verbraucht 4,1 auf 100km

    Aron81

    07.06.2020, 11:24
    Antworten

    Bei einem modernen Diesel durchaus realistisch. Besser als E-Auto 👍

    Stefan13 (Gast)

    07.06.2020, 13:53
    Antworten

    Auf der Autobahn mit Tempo 70 ist das durchaus realistisch.

quando (Gast)

07.06.2020, 11:29
Antworten

Fachleute!

Murphy

07.06.2020, 13:59
Antworten

Hast recht, @quando. Fahren garantiert alle ein Elektroauto. 🙄

retep (Gast)

09.06.2020, 20:42
Antworten

Mein 2, 0 liter Diesel braucht 4 Liter. Rechnet das mal auf Benziner und Stromer um.Aber reel mit ökologischer Herstellungsbetrachtung.

    Murphy

    18.06.2020, 13:18
    Antworten

    Welches Fahrzeug? Und bitte Link zum Spritmonitor. 😉

    Karlchen

    18.06.2020, 13:20
    Antworten

    Darfst aber nicht vergessen, dass jeder Liter Sprit den Du verbrennst, erst mal als Rohöl gefördert werden muss, mit riesigen Tankern tausende Kilometer nach Europa gebracht werden muss, hier raffiniert wird und mit dem 40-Tonner bis zu Deiner Tankstelle kutschiert wird. Da fällt auch viel Energie und CO2 an, die man bei einer solchen Rechnung schnell mal übersieht.

      stavros

      18.06.2020, 22:27

      Ca. 1-1,5 kWh Energieäquivalent pro Liter Diesel allein für die Produktion ( Förderung, Transport, Raffinerie).
      Bei 6 Liter Autobahnverbrauch sind das 6-9 kWh auf 100km, die ein Diesel (oder ähnlich Benziner) an Energie zusätzlich zum Spirit verbraucht. Allein mit den 9 kWh Strom kommt mein Hyundai ioniq 70km weit. Ohne einen Tropfen Sprit…

Hansel

02.07.2020, 09:47
Antworten

Das meiste hier sind sinnlose Kommentare was nichts mit dem Deal zu tun hat

Vorlone (Gast)

02.07.2020, 09:58
Antworten

Wer wirklich noch dran glaubt das sich Elektromobilität durchsetzt dem kam nicht helfen.

    bd1705

    02.07.2020, 13:10
    Antworten

    Spricht der offenbar im Kaiserreich stehengebliebene Legastheniker… 🙄

      stavros

      02.07.2020, 20:22

      Kaiserreich war gut. Ich glaube auch nicht daran dass sich Autos durchsetzen. Kutschen sind viel wartungsärmer! 😎

    Viktor Bauer (Gast)

    20.07.2020, 06:14
    Antworten

    Deswegen ist Tesla der wertvollste Autokonzern

bd1705

02.07.2020, 13:25
Antworten

Wer immer noch daran glaubt, das Mobilität weiterhin durch lärmende, stinkende und gesundheitsschädliche Verbrennung von energieintensiv geförderten, verarbeiteten und transportiertem Urzeit-Abfall noch irgendeine Zukunft haben könnte, ist bezüglich seiner eigenen Entwicklung offenbar sehr weit in einer dunklen und sehr schmutzigen Vergangenheit stehengeblieben… 🚂 🤔

    Bonna86

    02.07.2020, 14:24
    Antworten

    Junge junge, was meinst du mit wieviel % Effektivität elektrische Energie produziert, transportiert und transformiert wird und dann noch aus Gas und Kohlekraftwerken.
    Und die Batteriezelle in Autos sind auch nur aus Pappe und können leicht entsorgt werden? Immer dieses rungepupe !!!!

olaf

02.07.2020, 13:59
Antworten

Könnte mal jemand was zum Kona statt zu Greta schreiben?

r0nAn (Gast)

02.07.2020, 14:22
Antworten

Leute schreibt bitte nur Deal bezogene Kommentare alles andere gehört nicht hier hin. Streitereien oder beleidigungen schon garnicht

    stavros

    02.07.2020, 20:23
    Antworten

    Ist leider in Deutschland ein hysterisches Thema, das verseucht ist von Falschinformationen

DennisBlack

02.07.2020, 15:16
Antworten

Weiß vielleicht jemand was noch für die kleine und große Inspektion bezahlt werden muss? Das wird hier ja nie mit einkalkuliert. Ist aber ein Muss!

    Murphy

    02.07.2020, 15:55
    Antworten

    Buche doch einfach für 10,25 €/mtl. den Wartungsvertrag dazu. Dann bist du auf der sicheren Seite.

      stavros

      02.07.2020, 20:24

      Für den IONIQ von Hyundai habe ich für die kleine Inspiration (die erste) 75 Euro gezahlt

      stavros

      02.07.2020, 20:26

      Also bei der Hyundai Vertragswerkstatt. Habe aber vorher gefragt was sie nehmen, gibt andere die mehr verlangen

Rag

02.07.2020, 22:19
Antworten

Leider eines der hässlichsten Autos aktuell auf dem Markt, aber das ist Geschmackssache. Allgemein ansonsten ein super Deal.

Und hier ist echt mal wieder jemand gewesen, der seinen Diesel Verbrauch mit Nem Benziner verglichen hat… Dir haben ne unterschiedliche energie dichte. Das ist so wie Bier mit Schnaps zu vergleichen und zu sagen, von einem ist man weniger schnell voll

retep (Gast)

03.07.2020, 07:01
Antworten

Hier reden Spinner von 3Litern Hubraum Schluckern von Diesel PKWs, ich lache mich tot. Mein 2 Liter Diesel nimmt 4,2 Liter das schafft bis heute kein Kleinstwagen.Also erst die Birne einschalten und dann posten.Bei der Produktion von E Batterien gehen bis 40 Prozent Batterien als niO in die Verbrennung.Ich arbeite dort.Und jetzt soll nur mir einer kommen von effektiv und Umweltfrendlich bei E-mobilität.Ihr lasst Euch durchweg verarschen.Der Verbrennungsmotor ist erst zu 50 Prozent optimiert.Warum setzt dirt keiner an?Weil die Politik den Autobauern zeigen will wie man seinen Willen mit E-Autos durchprügelt.Alle wissen das keiner bei einem Unfall was an der Karre tut.Ab in den Container und fluten-also Auto ist dannach in jedem Fall Schrott,1000ende Arbeitsplätze eingebüßt usw.

    Bogomil76

    03.07.2020, 16:07
    Antworten

    Du arbeitest dort 😂 Auch Deine ewigen Widerholungen bringen niemanden weiter. Laberst was von Effizienz und Wirkungsgraden. Ein E-Motor hat einen Wirkungsgrad von nahezu 100% und Batterien (Lithium) von über 90%, also warum bei einem Verbrennungsmotor nur 50% die niemals besser werden und sogar eher bei 40% liegen akzeptieren? Bei Verbrennung entsteht Wäre, und die „verpufft“ ungenutzt. Förderung von Rohöl ist „dreckig“ ohne Ende, ein Unfall und ganze Küsten oder Landstriche sind verseucht. Bei der E-Mobilität „kann“ aber in Zukunft daran gearbeitet werden dass alles recyclebar ist, erneuerbar gewonnen wird und nur Miesepeter die lieber an altem festhalten statt neues zu akzeptieren und weiterzumachen werden aussterben. Also, war schön…

      stavros

      04.07.2020, 05:22

      Oh weh retep 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️

      Rag

      08.07.2020, 18:36

      Und schon wieder ein Diesel Fahrer, der nicht begreift, dass unwelttechnisch ein Diesel bei gleichen Verbrauch deutlich dreckiger ist als ein Benziner, weil Diesel eine höhere Energiedichte hat…

      rudirüssel (Gast)

      14.07.2020, 12:27

      Da sieht man, wie kurzsichtig und leider auch schon verblendet du bist. Mach dich erstmal schlau, wie der Strom in Europa aktuell erzeugt wird. Ein Großteil kommt immer noch aus Atomkraftwerken oder wird aus Gas und Kohle gewonnen. Soviel zum grünen E-Auto. Und dass die Produktion von Akkus nicht ökologischen Ansprüchen entspricht, sollte auch der letzte inzwischen verstanden haben. Das E-Auto ist eine Alternative von vielen Konzepten aber sicher nicht die einzige allheilbringende. Vllt in 30 Jahren.
      Bis dahin sollten wir bestehende Alternativen weiterentwickeln,sparsamer und sauberer machen. Z.B. mit E-Fuel. Synthetisch hergestellter Kraftstoff, der die Umwelt fast nicht mehr belastet. Natürlich muss das Zeugs ähnlich Wasserstoff mit überschüssiger erneuerbarer Energie hergestellt werden. Das ist eine Herausforderung, der sich unsere Politik und Wirtschaft stellen sollte. Leider bildet erneuerbare Energie nur eine Säule unserer Versorgung. Ich persönlich erzeuge Strom auch selbst. Und 200 Watt pro Tag und Stunde davon möchte der Staat einfach nicht haben 🤔
      Die verpuffen einfach. Und jetzt frage ich mich, wieviel Energie geht insgesamt durch die Deckelung der Abnahme verloren? Naja, du hast sicher eine Erklärung dafür. Bin gespannt auf deine Antwort.

bd1705

03.07.2020, 11:39
Antworten

Wenn das gewaltige Potential einer Verdopplung der Energie-Effizienz beim Verbrenner so einfach zu heben ist, muß man sich doch fragen, warum die Hersteller das nicht einfach schon lang gemacht haben und uns bisher immer nur ressourcefressende, stinkende und lärmende Heizungen verkauft haben, die einen enormen Wartungs- und Reparaturaufwand erfordern und nur ganz nebenbei zur Fortbewegung taugen.. ??

Spunk

03.07.2020, 17:35
Antworten

@retep: 4,3 kg Erdgas (ja, ist VW, nur haben sie Erdgas gestrichen, keine Neuentwicklung/Verkauf), da kann nicht mal der sauberste Diesel dagegen anstinken 😉

panomio

15.07.2020, 21:06
Antworten

Weiß ja nicht, ob das bei anderen Leasing-Deals des Anbieters schon abgehandelt wurde, aber habe mal Anbieter-Bewertungen gesucht und gefunden bei Leasingchecker.org… "schlechter Service", "längere Wartezeiten", "teurer werdende Preise", "Lockangebote", "vermutlich nur Daten abgreifen"… Diese Bewertungen würden mich auf jeden Fall von nem spontanen Deal-Schnapper abhalten… 🤔

    Sly62s (Gast)

    20.07.2020, 17:25
    Antworten

    Danke 👍

Kästchen (Gast)

17.07.2020, 11:53
Antworten

Der wird von Hyundai gerade für 99 Euro leasing beworben. Ausstattung weiß ich allerdings nicht

RafaelPe (Gast)

23.07.2020, 09:31
Antworten

Hat sich jemand schon Gedanken gemacht, wie es mit den 6000Eur Sonderzahlung aussieht?
Ich überweise 6000Eur an eine unbekannte Firma und warte dann 5-6 Monate auf das Auto?
Was wenn die Firma Pleite geht?
Wenn man die Fake bewertungen bei Trust Pilot ausblendet, sieht es nicht besonders gut aus, mit dem Service

    schorsch

    28.07.2020, 10:51
    Antworten

    Habe den Dieal über Vehiculum gemacht- allerdings beim anderen Händler aus Köln. Die 6000 € sind erst beim Eintreffen des Fahrzeugs beim Händler fällig- also erst in 4-5 Monaten.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.