Angebot
13

479,00€

Irland: Rundreise mit 7x (oder 10x) ÜF inkl. Mietwagen & Flügen ab 479€ pro Person

31.08.2018
von: travelbird.de

Wenn ihr lieber mal was anderes erleben wollt als den klassischen Strandurlaub: Wie wär’s mit dem beschaulichen Irland? Bei Travelbird gibt’s nach wie vor einige gute Reise-Angebote und mit dabei ist auch eine Rundreise per Mietwagen durch Irland mit 7 Übernachtungen inkl. Frühstück ab 479€ pro Person (bei einer Buchung zu zweit):

• 7 Übernachtungen in Hotels
• Alternativ auch zehn Nächte
• Frühstück im Preis enthalten
• Mit Flug Deutschland – Dublin
• Mietwagen im Preis enthalten
• Unbegrenzte Km & Vollkasko
Travelbird Irland Rundreise mit Mietwagen 2Zunächst geht es mit dem Flieger nach Dublin: Dort bekommt ihr am Flughafen euren Mietwagen und habt eine Nacht Aufenthalt. Im weiteren Verlauf eurer Rundreise mit dem Auto geht es nach Galway und Kerry / West Cork und dann Limerick und schließlich zurück nach Dublin und mit dem Flieger wieder nach Hause.
Travelbird Irland Rundreise mit Mietwagen 1Ihr bekommt einen Ford Fiesta 2dr, VW Polo 2dr oder ähnlich. Der Hauptfahrer muss im Besitz einer auf seinen Namen registrierten Kreditkarte sein um für die Kaution von 2500€ aufzukommen (Höhe der Kaution kann abweichen) und sollte mindestens 2 Jahre Fahrerfahrung vorweisen. Unbegrenzte Kilometer sind inklusive, sowie eine Vollkasko-Versicherung. Na dann: gute Erholung in Südirland!
Travelbird Irland Rundreise mit Mietwagen 3

RonnyFire

31.07.2018, 18:15
Antworten #

Hat jemand eine Reise egal wo durch Irland schon mal gemacht….? Und wie…? Haben es mit 6 Leuten in Planung. Sommer 2019…

Jogibaer (Gast)

31.07.2018, 18:26
Antworten #

Klar, wenn Dublin nicht sein muss dann Richtung Kerry halten, gefällt mir besser 🙂

HG2018 (Gast)

31.07.2018, 22:10
Antworten #

WIR waren JETZT für 17 Tage in Irland. Zum schnuppern sind die paar Tage OK. Aber die Route ist fuer die kurze Zeit nicht gerade kurz. Also Auto rein und raus… Aber wer will..

Wacho (Gast)

01.08.2018, 00:05
Antworten #

Ich empfehle ne Tour auf dem Shannon mit dem Boot. Entspannend, viele Eindrücke, Land und Leute und natürlich die irischen Pubs

RonnyFire

01.08.2018, 08:45
Antworten #

Ah…. Oukäy…

tompson

31.08.2018, 09:03
Antworten #

@HG2018: @ronnyfire ja letztes Jahr wahr super. Sind Donnerstag geflogen und waren somit 2 und 3 Nacht in galway hier war am Wochenende richtig was los.

Floppelchen

31.08.2018, 09:05
Antworten #

Wir waren vor zwei Monaten zu dritt in Schottland. Ebenfalls mit nem Mietwagen aber ohne feste Routenführung und für weniger Geld. Landschaftlich tun sich beide Länder wenig, von daher eine nette Alternative!

His_Mikeness

31.08.2018, 11:34
Antworten #

@RonnyFire:

Hi Ronny, meine Verlobte und ich waren vor erst vor Kurzem und sind für 14 Tage einmal komplett rundherum (2900km ca.) Was magst du denn wissen?

Was ich auf jeden Fall zu diesem Angebot sagen kann: Bloß nicht. Die ganzen wirklich beeindruckenden Ecken sind eher an der Nord-West seite anzutreffen (Stichwort Wild Atlantic Way) und man muss sich auf jeden fall selbst etwas informieren was einen interessiert, da die Iren aus allem eine Sehenswürdigkeit machen…
Und zu dem was @Floppelchen meinte kann ich nur Folgendes sagen:
Wir waren vor 2 Jahren ebenfalls einmal rundherum in Schottland und es ist ähnlich aber nicht vergleichbar. Das Land hat sein ganz eigenes flair und es "melkt" den Touristen deutlich weniger aus. Soll heißen es ist minimal günstiger, wenn man nicht Eintritt in jedes Schloss möchte. (Von außen sehen reicht aber in den meisten Fällen)
Die Landschaft ist in Schottland deutlich abwechslungsreicher, dafür fehlen die "Hammer" – Aussichten im Vergleich mit Irland. Und für mich ein ganz wichtiger Punkt: Die Schotten gaben sich mehr Mühe im Service deutlich zu sprechen.

Insgesamt hat mir Schottland besser gefallen als Irland, beides hat sich aber sehr gelohnt.

Milka (Gast)

31.08.2018, 11:52
Antworten #

Hat Irland eigentlich auch linksverkehr wie UK?

TobiTobsen482 (Gast)

31.08.2018, 16:46
Antworten #

@Milka: Ja

knoeterbacke

01.09.2018, 09:12
Antworten #

@RonnyFire: war vor 4 Wochen mit 3 Freunden für 8 Tage in Irland mit Schlafsack und Zelt. In Dublin gelandet, eine Nacht dort im Hostel gepennt, dann mitm Mietwagen an die Westküste und da dann erst etwas Richtung Norden und dann den wild atlantic way runter bis in den Südwestlichsten Zipfel gefahren und insgesamt 5 Tage an verschiedene Orten gezeltet. Je nachdem obs mehr Natur oder mehr (Klein-) Städtebummel sein soll, kann man sich das selber einteilen. Empfehlen kann ich dir Galway, Limerick, Cliffs of Moher, Carrauntoohill (Cronins Yard war ein Traum), Crookhaven (zwei für irische Verhältnisse wunderschöne Strände)…
Aufm Rückweg nach Dublin sind wir über Kilkenny gefahren, wo das gleichnamige Bier gebraut wird (Smithwicks Brewery), das ist auch ein gemütlicher Bummelort mit traumhaften Kneipen zum versacken.

Insgesamt kann ich Irland dir wirklich empfehlen. Landschaftlich ein Traum, wir haben uneingeschränkt nur nette Leute kennengelernt, sprachlich wars vom Dialekt her fast immer völlig unproblematisch. Durch das Maut System sind wir nicht durchgestiegen. Wir haben auf der gesamten Tour (ca. 1600km, davon 500km Autobahn) lediglich 5.50€ Maut bezahlt…
Teurer als Deutschland ist es definitv alles. Bier in der Kneipe ab 5.90€ und Müsliflocken im Laden ab 3.49€. Und weder beim Lidl, noch beim Tesco oder sonstwo gibt Konservenfraß (Ravioli oder ähnliches…). Wettermäßig hatten wir Glück (nur einen Tag Regen), da kann man natürlich auch Pech haben…

Viel Spaß bei eurer Reise! Plant sie euch vorher nicht kaputt, wir haben jeden Morgen beim frühstücken auf die Karte geguckt und spontan entschieden wie weit wir fahren und was wir uns angucken…

Takatuka

01.09.2018, 17:54
Antworten #

@knoeterbacke: Vielen Dank für die Mühe, uns so aufwändig eure Erfahrungen zu schildern.

RonnyFire

02.09.2018, 23:46
Antworten #

Vielen Dank für die proffessionellen Tips. Haben bald unsere Planung. Es hilft uns sehr. Top. Danke

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.