Angebot
8

3x „Euro“ für 24€ + 25€ Prämie

20.10.2017
von: kioskpresse.de

In einer aktuellen Aktion von Kiosk-Presse können sich alle, die sich für  Finanzen, Aktien und Co interessieren mal das „Euro Magazin“ für 24€ sichern. Zum Deal wird die Aktion, dank einem 25€ BestChoice-Gutschein, den es als Prämie dazu gibt. Ein Werber ist dieses Mal nicht nötig und da kann man sicher mal mit machen.

• Zu zahlender Preis: 24,00€
• Inkl. 25€ BestChoice-Gutschein
• Abo endet nicht automatisch
• Erscheinung: je monatlich
• Testabo mit drei Ausgaben
Wie schon geschrieben, ist dieses Mal nicht mal ein Werber notwendig, ihr könnt direkt so günstig bestellen. Nach ca. acht Wochen kommt per Mail der 25€ BestChoice-Gutschein zur Einlösung. Die Kündigung könnt Ihr nach Erhalt der Prämie bzw. spätestens 6 Wochen vor Ablauf des Bezugszeitraums an folgende Adresse senden:

Exclusiv Marketing GmbH
Kistlerhofstraße 170
81379 München
info@KioskPresse.de

Racer rlp (Gast)

06.05.2017, 09:05
Antworten

Das Heft ist ganz Okee. Es gibt für Finanzen bessere magazine. Bei den vorgestellten Aktien oder Investments vorsichtig sein. Erstmal beobachten und dann handeln. Hab da schon Lehrgeld gelassen.

Profilbild passl2000

06.05.2017, 09:21
Antworten

Welche Magazine sind denn besser und empfehlenswert​?

WaFr (Gast)

06.05.2017, 09:58
Antworten

Das interessiert mich auch

Racer rlp (Gast)

06.05.2017, 11:04
Antworten

Handelsblatt ist ganz gut. Aber man muss anhand von Berichten selber auf Investments kommen. Wenn man immer nur hinterher läuft bringt das nicht viel. Damals bei Tesla war beim Börsengang dabei und mittlerweile bin ich bei rund 2000 Prozent. Da für elektro mobile. Viel Lithium gebraucht wird. Bei Tesla Akku rund 75 kg Lithium. Sprich orocobre etc.

Profilbild samy2

16.05.2017, 17:11
Antworten

Ich würde Finanztest von der Stiftung Warentest empfehlen. Ist wenigstens unabhängig.

Hotvik (Gast)

06.09.2017, 08:25
Antworten

Danke für diesen Deal.

Profilbild huxwell

06.09.2017, 11:32
Antworten

Empfohlen werden doch immer Sachen, die grosse Akteure schon gekauft haben, und dann hoffen ,das andere zu höheren Preisen nachkaufen .
Selbst warten sie dann oft schon auf eine Gelegenkeit ,die Gewinne mitzunehmen.

Profilbild huxwell

06.09.2017, 11:35
Antworten

Bitcoins sind im Moment wohl das extremste Beispiel. Wird zu Höchstpreisen dann eben mal mit Gold verglichen. Sind ja auch coins….

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)