-67%
0
29

0,99€ 2,99€

[Vorbei]

Threema reduziert

06.09.2016
von: m0Do
Gefällt dir der Deal?

Ihr sucht nach einer sicheren Whatsapp-Alternative? Dann solltet ihr euch Threema – den Ende-zu-Ende verschlüsselten Messenger für iOS, Android und WP mal genauer ansehen.

Durch die neuen AGB-RICHTLINIEN von Whatsapp, wo u.a. die Telefonnummern der Nutzer an Werbekunden verkauft wird und dieser AGB praktisch nur theoretisch nicht zugestimmt werden kann, erfreut sich Threema großen Zuwachses.

Für 0,99€ bei iOS und 1,26€ bei Android kann man meiner Meinung nach nicht viel verkehrt machen. Bei den Preisen handelt es sich zudem um Einmalzahlungen – es folgt kein Abo oder ähnliches. Ihr könnt Threema also endlos nutzen.

Die App ist im Playstore mit 4,6 Sternen bewertet.

Persönliche Erfahrung/Meinung:
Ich nutze Threema nun schon seit 2 Jahren und habe seit dem 1.1.2015 Whatsapp deinstalliert. Ich bin sehr überzeugt von Threema und es hat sich stetig verbessert. Whatsapp habe ich seitdem nicht vermisst. Mittlerweile fasst meine Threema-Kontaktliste 65 aktive Personen.
Ich kann allen nur empfehlen es zumindest mal für den kleinen Preis auszuprobieren – danach frisst die App kein Brot und sicherer als Whatsapp ist sie allemal.

Tipp:
Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass der Wechsel nicht ganz leicht war und nur mit viel Überzeugungskraft die meisten zu überreden waren.

Für meine Familie und besten Freunde habe ich dann einfach jeweils eine Lizenz gekauft. Somit waren die ersten Kontakte schonmal vorhanden.

Bei iOS könnt ihr Threema über den AppStore verschenken (natürlich auch zum halben Preis).
Im Playstore gibt es nicht die Möglichkeit eine App zu verschenken. Threema bietet aber die Möglichkeit an, über den hauseigenen Threema-Shop Android-Lizenzen zu kaufen und anschließend zu verschenken.

Wie man Threema auf dem Android-Handy installiert und einrichtet, zeige ich euch gerne in einem Video:

https://youtu.be/iGERXsAx630

Viel Spaß mit Threema.

LG m0

Wilfreds Cat

06.09.2016, 09:46
Antworten

Ich habe Threema seit über einem Jahr. Es wird immernoch kaum benutzt. Ich hoffe, das ändert sich hiermit.
Telegram ist kostenlos und ebenso sicher, einen Euro auszugeben finde ich immernoch besser als seine Daten zwanghaft an Facebook abzutreten.

insulaner

06.09.2016, 10:27
Antworten

Habe auch Threema…steht WA in nichts nach! Sehr sicher!

Papa Schlumpf

06.09.2016, 10:55
Antworten

Threema hat gegenüber WA sogar einen Vorteil. Man kann es auch auf Geräten nutzen, die keine Mobilfunknummer haben.

bd1705

06.09.2016, 12:36
Antworten

Telegram! Gibt's für alle mehr oder weniger gängigen Betriebssystem, also neben iOS und Android auch für Windoofs und Ubuntu, eigentlich die meisten Linux-Debian

bd1705

06.09.2016, 12:43
Antworten

Oooops…
-Ableger. Ende zu Ende-Verschlüsselung ist selbstverständlich auch möglich. Ist kostenlos, quelloffen und daher unabhängig von irgendwelchen Konzernen. Bedienung exakt gleich wie WA, hat aber mehr und lustigere Emoticons.
Übrigens, nachdem es möglich ist, Telegram auf mehreren Geräten gleichzeitig zu aktivieren, ganz im Gegensatz zu WhatsApp, kann man ganz einfach und schnell Dateien (z.B. Fotos, link's oder PDF's) zwischen mehreren Geräten (z.B. altes Handy, neues Handy, Tablet, PC, auch zwischen verschiedenen Betriebssystemen) austauschen oder verfügbar haben. Ist ganz simpel.

Android

06.09.2016, 16:31
Antworten

Mit Telegramm habe ich auch schon versucht die Leute umzupolen, aber irgendwie schnallen das viele nicht.

egal

06.09.2016, 18:58
Antworten

Meine Familie nutzt auch Threema, aber die anderen von WhatsApp weg zu bekommen ist in der Tat schwierig

Nox (Gast)

06.09.2016, 19:42
Antworten

djk1o

06.09.2016, 20:19
Antworten

Threema gehört bei mir, neben Telegram, zu DEN Messengern die ich nur empfehlen kann. Zugegeben, Telegram finde ich durch die Nutzung am Rechner (egal welches Betriebssystem, dann web.telegram.org) einen Tick besser. Andererseits kann ich in Threema den qr-code scannen um den Kontakt zu authentifizieren und die Verschlüsselung zu verbessern.

Contra: Unternehmen aus dem "Verräterland" Schweiz. Also werden evtl die Daten gesammelt an unseren BND überreicht.

Double

06.09.2016, 21:06
Antworten

Benutze ich seit über zwei Jahren. Ist wirklich super.

Acidflash

06.09.2016, 21:26
Antworten

Naja, steht WhatsApp in nichts nach ist ja eine kühne Behauptung, aber entspricht nicht ansatzweise den Tatsachen! Kostet Geld, kann nicht ansatzweise mit der Qualität und Features mithalten und ist genauso verschlüsselt, oder auch nicht, wie Threema. Und zeigt mir erstmal ein Unternehmen was von seinem Bezahlmodel abrückt, obwohl dies keinen zum Wechsel gebracht hat. Dazu kommt, dass vermutlich alle Poster hier trotzdem WhatsApp fleißig nutzen, weil gefühlt 2% ihrer Freunde Alternativen nutzen… Selbst geschenkt noch zu teuer, außer man ist Pablo Escobar oder Terrorist^^

AJ bln (Gast)

06.09.2016, 22:27
Antworten

THREEMA ist ein Traum und steht WhatsApp in wirklich nichts nach!! Absolut gleichwertig, wenn nicht sogar noch besser 🙂 !! Schweizer Wertarbeit benutzt man doch mit einem besseren Gefühl, als eine App, die zu Facebook gehört und definitiv spioniert!! @Acidflash…wie peinlich ist denn diese Aussage…"es kostet etwas" 😀 …wow das ist schon ein ganz schöner Haufen Geld, den man dafür hinblättern muss 🙂 🙂 🙂 …ich lach mich toooooooot!!!!!!!! Die App hast Du für immer und dafür ist der Preis lächerlich…weniger als nen Coffee2Go…Junge denk mal nach 😛

Blindwiderstand

07.09.2016, 00:35
Antworten

Nutze Threema auch schon Jahre. Es ist eine gute Alternative zu Whatsapp. Natürlich ist es auch nicht perfekt. Dennoch gibt es mehr Vorteile als Nachteile.

-Es werden keine Nummern gebraucht und nicht gespeichert

-Server stehen in Europa (Schweiz)

Also für den Preis würde ich es direkt kaufen und testen.

Es ist schon schwer seine Kontakte zum wechseln oder zum testen zu überzeugen. Aber es lohnt sich.

Wenn einem etwas an Datenschutz und co liegt, dann sollte man wechseln. Vielen ist es einfach total egal, was traurig ist.

Viel Spaß mit Threema

Wilfreds Cat

07.09.2016, 00:35
Antworten

Wer nicht einmal einen Euro für eine gute App ausgibt, der tut mir ehrlich gesagt ziemlich leid…
Für anderen Kram kann man Kohle ausgeben aber nicht für Apps…
Zuvor aber bei Whatsapp fröhlich Jahr für Jahr 80 Cent gezahlt, wie? 🤔

Tossy

07.09.2016, 08:04
Antworten

HOCCER (kostenlos) wäre auch noch eine Alternative. Kommt aus deutscher Hand und wurde von Stiftung Warentest geprüft.
Die Entwickler müssen nur noch ein wenig mehr Arbeit investieren, dann wird es auch noch richtig gut. Für uns in der Familie reicht diese alternative seit Monaten schon ganz gut.

m0Do

07.09.2016, 08:53
Antworten

Das Problem bei den anderen kostenlosen Whatsapp-Alternativen ist, dass sie kostenlos sind.

Die Messenger gehören jeweils zu Firmen. Eine Firma möchte Profit machen. Wie kann ein kostenloser Messenger Profit machen? – er muss irgendwas verkaufen.

Bei Wire beispielsweise wird sich in den AGB vorenthalten die Daten weiterzugeben.

Telegram wird von russischen Investoren finanziert und die Chats sind standardmäßig nicht verschlüsselt – was wollen die also nun?

HOCCER wurde für 50 Millione € von einer Werbefirma aufgekauft – ein Schelm wer böses denkt.

Bubcon wurde gehackt.

SIMSme wäre eventuell eine Alternative.

Threema finanziert sich durch den Verkauf der Apps sowie alternativen Angeboten wie Threema Gateway und Threema Work – das sind spezielle Angebote für Firmenkunden, die Wert auf Sicherheit legen.

Man kann somit sagen, dass es ein Vorteil ist, dass Threema kostet.

Alles in allem hat Threema aus meiner Sicht nur zwei Nachteile:

1. Kleine Nutzerbasis – obwohl das relativ ist – wenn du deine Leute zu Threema geholt hast, mit denen du immer schreibst, kann dir der Rest der Nutzerbasis ja egal sein.
Leuten den man ein Mal im Jahr zum Geburtstag gratuliert, kann man auch ne nette SMS schreiben.

2. Kein OpenSource – obwohl das auch wieder nur relativ ist. Das wichtige an Threema ist die Verschlüsselung. Diese wurde aber ebenfalls in unabhängigen Überprüfungen mit einer sehr guten Implementierung bewertet.

Günstiger wird Threema wohl nicht mehr – schlagt zu. 🙂

__Gelöschter_Nutzer__

07.09.2016, 12:14
Antworten

@m0do:
So sieht es aus.Kostenlos gibt es nicht! Entweder zahlt man mit Geld oder seinen Daten.
Ich lieber mit Geld.Wobei selbst 3€ für ein Produkt, was man täglich auf einem Phone für viele Hundert Euro nutzt,ja nun wirklich kein Preis sind!

Serapis

07.09.2016, 12:23
Antworten

Oh Mann, hier werden Adressen für 50cent bei Geld-Zurück Aktionen mit Bankdaten rausgegeben, jeder Trottel postet jeden Scheiß bei Fratzenbook und wie der ganze Dreck heißt aber über WhatsApp wird sich aufgeregt…

AK47-Schwarzhändler

07.09.2016, 12:35
Antworten

Super Messenger, aber was hilft es, wenn von meinem Kontakten bis heute 1 Threema, 4 Telegram und 137 WhatsApp benutzen?

Flummi

07.09.2016, 12:40
Antworten

Das ist ja wieder genau das richtige Thema für die Paranoiden unter uns…

insulaner

07.09.2016, 14:50
Antworten

Wäre mal eine geniale Idee auf Kickstarter Geld einzusammeln und Usern, die WA nutzen weil Threema "zu teuer " ist, eben genau diese App zu subventionieren!

m0Do

07.09.2016, 16:20
Antworten

@serapis wie du hier in den Kommentaren schon erfahren kannst, ist hier die breite Masse vertreten und somit auch viele, die eben keinen Wert auf Datenschutz legen. Die Personen machen vielleicht bei den angesprochenen Aktionen mit, das sind dann aber bestimmt nicht die Leute, die sich über WhatsApp aufregen. Oder? 😉

@Flummi, das mag vielleicht paranoid klingen, der Verkauf von Daten u.a. ist aber eine Tatsache.
Facebook und WhatsApp sind da nicht die einzigen. Die großen Player sind da weiter Google, Amazon, eBay, PayPal usw.
Aber auch viele kleine Firmen geben die Daten weiter.

Habt ihr schonmal was gemietet oder seid in nem Hotel eingecheckt? Da füllt man auch meistens einen Zettel mit seinen Daten, Wünschen etc aus und sollte am Ende ankreuzen, dass seine Daten nicht an andere Firmen weitergegeben werden.

Wissen ist Macht.

Wenn man deine Schwächen, Stärken, Vorlieben, Nutzerdaten, Passwörter, Geburtsdaten, Anschriften (usw.) kennt, kann man dich gezielt ausnutzen, manipulieren, unglaubwürdig machen, zuspammen usw.

Wer weiß was in 10 Jahren ist und was da relevant ist?

Ich persönlich möchte nicht, dass jemand alles über mich wissen könnte und setze mich deswegen zumindest mit dem, was als Konsument in meiner Macht steht dagegen.

Ein Problem.. Whatsapp bekommt meine Daten trotzdem durch den Abgleich der Kontaktbücher meiner Freunde, Familie und Bekannten, die weiterhin Whatsapp nutzen. Denn da sind mein Name, meine Nummer und vielleicht sogar Anschriften, Geburtsdaten und andere Sachen gespeichert. Traurig – aber auch eine Tatsache.
Ich für meinen Teil gebe, durch den Whatsapp-boykott, zumindest nicht die Kontaktdaten meiner Kontakte weiter.

Ich wünsche euch weiterhin viel Spaß mit Whatsapp oder welchen Messenger ihr auch immer nutzen mögt – denkt aber bitte mal über die Weitergabe eurer und der Daten eures Umfelds nach.

Billigundgut (Gast)

07.09.2016, 20:53
Antworten

Fakt ist, whats app bekommtmman nicht mehr weg.nutze es auch und würde sofort wechdeln zu einem sichereren Programm….aber der Zug ist abgefahren.WA hat SMS ersetzt ubd wächst und wächst….schade!

m0Do

07.09.2016, 21:17
Antworten

@Billigundgut: du bist bestimmt nicht der einzige der so denkt, wenn du aber schon in der Threema-Kontaktliste deiner Freunde und Bekannten erscheinst, hilfst du schonmal zur Verbreitung bei. 🙂

Wie gesagt, man braucht nicht alle 1 Mrd Whatsapp-Nutzer. Eigentlich braucht man nur seine Leute. 🙂

m0Do

07.09.2016, 21:18
Antworten

Achja und gerade wächst und wächst und wächst Threema auch. Top 1 der Bezahlapps von Android und iOS.

Genau wie im Jahr 2015 🙂

Also gogogo 😉

celvin (Gast)

08.09.2016, 01:29
Antworten

Nur was bringt das ganze, wenn ca. 95% des Familien- und Freundeskreises WA nutzen ?

m0Do

08.09.2016, 08:40
Antworten

@celvin: Es wird der Anfang gemacht. 🙂

insulaner

08.09.2016, 14:14
Antworten

Habe grade 6 Lizenzen zum verschenken gekauft…

Alexander Kroll (Gast)

09.09.2016, 00:02
Antworten

Ist das Angebot schon abgelaufen? Der Link verweist im playstore auf 2,99 Euro. Kann wer helfen von euch?

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.