Angebot
0
7

9.999 Locomore Zugtickets bei Flixbus für 9,90€

16.08.2017
von: Gast
Gefällt dir der Deal?

Vielleicht können sich ein paar von euch noch an Locomore erinnern. Imhoteph hat schon mal darauf hingewiesen: https://www.dealdoktor.de/user-deals/deals/gutscheine-deals/3-e-locomore-gutschein-alternative-zur-deutschen-bahn/

Infos zu Locomore: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/locomore-nimmt-betrieb-wieder-auf-flixbus-wird-vertriebspartner-a-1162958.html

Flixbus hat jetzt eine Aktion gestartet und verkauft 9.999 Tickets für je 9,90€.

Locomore ist ein Konkurrent zur Deutschen Bahn und bedient die Strecke zwischen Stuttgart und Berlin.

„Ab 24. August geht’s los, wie gewohnt auf der Strecke zwischen Berlin und Stuttgart. Durchgeführt werden die Fahrten von unserem Partner LEO Express, den Ticketvertrieb übernehmen wir. Wir glauben an Locomore und daran, dass auch Mobilität auf der Schiene nicht teuer sein muss. Gemeinsam stellen wir sicher, dass der Zugbetrieb wiederaufgenommen werden kann. Zeitgleich freuen wir uns riesig über die perfekte Ergänzung zu unserem grünen Fernbusnetz.“

Buchen könnt ihr zwischen dem 16.08. und 18.08.2017, der Reisezeitraum liegt zwischen dem 24.08. und 09.12.2017.

Alle weiteren Details findet ihr auf der Artikelseite.

Gute Fahrt. 🙂

Marko1339 (Gast)

16.08.2017, 12:00 Antworten #

Ist denn nicht Locomore in der Insolvenz und haben den Betrieb eingestellt?

Strubbel (Gast)

16.08.2017, 12:01 Antworten #

@Marko1339:
Schau mal oben den Link "Infos zu Locomore". 😉

kdsrtt (Gast)

16.08.2017, 12:59
Antworten #

Oh man…wieder so eine Quersubventionierte Sparpreis Aktion.Bei den Preisen kann das Unternehmen keinen Gewinn machen, da alleine die Trassengebühr und Bahnhofsgebühr höher ist.Ihr unterstützt somit nur Lohndumping und Wirtschaftskanibalismus

Tubaman

16.08.2017, 13:58
Antworten #

Naja, Leo Express war ja vorher schon zu Beginn der Insolvenz Kandidat für die Übernahme.
Aber @kdsrtt: Nach dieser Zeit muß man halt den Leuten sagen, daß die Züge wieder fahren und die Leute überzeugen, sich ggf. die Hintergrundinfos anzusehen, damit die feststellen, daß ein neuer Investor da ist und die Kunden drauf vertrauen können, daß die Züge für die gekauften Tickets auch fahren.
Sprich: Die PR-Abteilung muß arbeiten.
Jetzt kann man eine teure Anzeigenkampagne in Zeitung machen, wo man den Erfolg auch nicht von absehen kann, oder halt eine Aktion, wie diese, und damit auch in der Presse erwähnt werden, dann halt im redaktionellen Teil.
Oder beides in Kombination.
Beides kostet Geld, PR kostet Geld.
Also, diese Aktion ist doch ein vollkommen legitimes Mittel.

Prospektleser (Gast)

16.08.2017, 14:01 Antworten #

@Tubaman: Da Flixbus als Ticketverkäufer mit im Boot ist, sehe ich kein Problem, gekaufte Tickets auch eingelöst zu bekommen.

Tubaman

16.08.2017, 15:16
Antworten #

Ja, aber wie gesagt, PR macht man mit Aktionen, wie dieser.

DerKlaus (Gast)

16.08.2017, 23:52
Antworten #

@kdsrtt halte dich doch mal mit deinen "logischen" Schlüssen zurück. Das ist ein übliches wirtschaftliches Verfahren um Präsenz auf dem Markt zu zeigen und einen Kundenstamm zu erschließen. Deinen antikapitalistischen Schwachsinn verbreite doch bitte wo anders.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.