Angebot
2
16

Kostenlose online Krankschreibung bei Corona-Verdacht

10.03.2020
von: der_maxperte
Gefällt dir der Deal?

Im Kampf gegen das Coronavirius gibt es nun die Möglichkeit sich bei au-schein.de ganz einfach online krankschreiben zu lassen. Bei Grippe oder Erkältung geht das sogar vollkommen kostenlos.

Auch für den Fall, dass ihr innerhalb der letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet wart oder Kontakt mit Infizierten hattet, gilt die kostenlose Krankschreibung.

Ansonsten zahlt ihr für (bis zu) 3 Tage 14€ für eine PDF oder 22€ für eine Krankschreibung per Post. Es handelt sich hierbei um einen 100% gültigen AU-Schein, ist aber natürlich nicht für extra Urlaubstage gedacht 😉

Vorab wird ein kleiner Fragebogen fällig, bei dem ihr eure Symptome beschreiben und eure Krankenkassen Nummer angeben müsst. Zu viele Symptome angeklickt und man wird zu einer Auswahl an Ärzten weitergeleitet, also nicht übertreiben 😀

Bestellt ihr die Krankschreibung bis 13 Uhr bekommt ihr sie noch am gleichen Tag, ansonsten erst am Folgetag. Es ist auch möglich sich eine Folgekrankschreibung ausstellen zu lassen, allerdings ist die Anzahl pro Patient im Jahr beschränkt (bei Erkältungen vier und bei Rückenschmerzen zwei pro Jahr und Patient).

In diesem Sinne: Gute Besserung!

Kirk101 (Gast)

09.03.2020, 22:04
Antworten

Für bis zu drei Tage? Wer benötigt solch einen Unsinn?

kernschmelze

09.03.2020, 22:15
Antworten

Menschen mit Attestpflicht, zum Beispiel

MSI (Gast)

10.03.2020, 06:45
Antworten

Nicht überholt. Es ist etwas anderes. Hier wird die Möglichkeit der Online-Krankschreibung beschrieben, die kann neuerdings alternativ genutzt werden und ist nicht auf Krankheitssymptome beschränkt. Wie im Link beschrieben hat der Gesetzgeber, zeitlich befristet, die Möglichkeit geschaffen bei bestimmten Erkaltungssymtomen telefonisch eine Krankmeldung zu erhalten. Das ist aber nur eine kurzfristige Lösung und ist dem Coronahype zuzuschreiben.

    Hoerbi

    10.03.2020, 17:16
    Antworten

    ….dann ist aber die Deal-Überschrift *Kostenlose online Krankschreibung BEI CORONA VERDACHT* falsch.

Stevo

10.03.2020, 12:48
Antworten

Na das werden sicher so einige Leute ausnutzen. Ob die Idee wirklich so gut ist?

Timo

10.03.2020, 13:33
Antworten

https://www.tagesschau.de/inland/krankmeldung-erkaeltung-101.html

Die telefonische Krankschreibung bei Coronavirus-Infektion oder Verdacht kann jeder von seinem eigenen Hausarzt bekommen.

SMaxtor

10.03.2020, 15:10
Antworten

Das ist doch nur Geldmacherei und für Arbeitsfaule. Unseriös und unnötig. Wäre ich Arbeitgeber und würde einen gelben Schein von einem Onlineservice vorgehalten bekommen, würde ich mir schon das entsprechende denken.

    Chris

    10.03.2020, 15:42
    Antworten

    "Geldmacherei"? Ähmm es ist kostenlos 😉 😀

      Focus_ST

      10.03.2020, 19:55

      Aber nur in zwei Fällen. Dann lieber normal zum Arzt um die Ecke und immer kostenlos eine bekommen

      egal12 (Gast)

      10.03.2020, 20:58

      genau Chris, der Anbieter macht das natürlich ohne Geld dafür zu bekommen. Aus reiner Nächstenliebe wahrscheinlich…

    SMaxtor

    10.03.2020, 21:43
    Antworten

    Corina dient nur als Werbung. Der Dienst kostet bei "nicht Grippe ähnlichen Fällen" 22€. Also was für Blaumacher. Und wie gesagt, ich als Chef würde bei sowas meine eigenen Konsequenzen ziehen.

    4711_0815

    10.03.2020, 23:08
    Antworten

    Erstmal steht auf der Krankmeldung nix von Onlineservice, zum zweiten kostet jeder Arztbesuch Geld. So zahlt es halt der "Kunde" und nicht die Krankenkasse. Auf der Krankmeldung ist ein niedergelassener Arzt (aus welcher Region weiß ich nicht) abgedruckt.

    Ich persönlich finde diese reinen AU-Schein-Portale schon sehr sehr grenzwertig, die Frage ist jedoch ob man als Arbeitnehmer nicht selbst weiß wann man arbeiten kann/soll/muss. Seine "Blaumacher" kennt der Chef im Regelfall, egal wer die Krankmeldung ausgestellt hat.

      mws (Gast)

      11.03.2020, 07:08

      Auf der AU steht die Krankenkasse. Die werden mit Sicherheit auch zur Kasse gebeten.
      Allein 8 Euro für "Porto" zu nehmen (bei nicht Corona) halte ich für Geldmacherei.
      Für mich ist der Dienst ziemlich anrüchig.

mws (Gast)

11.03.2020, 07:11
Antworten

Corona ist "harmlos" 😂😂😂

mws (Gast)

11.03.2020, 07:12
Antworten

Zitat: "Unsere Lösung ist besser für das Patientenwohl, da wir nur durch einen Tele-Arzt, nur bis maximal 3 Tage und nur bei harmlosen Erkrankungen krankschreiben."

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.