Angebot
35

329,00€

[Privat] 🚘 Cupra Formentor VZ 2.0 (310 PS, 4-Drive, 7-Gang-DSG) für eff. 354€ mtl.

13.03.2022
von: meinauto.de
Update MeinAuto reduziert die monatliche Rate. Den Cupra Boliden gibt es ab 329€/Monat im Leasing bei nur 16 Wochen Lieferzeit!

Ein Leasingangebot für Privatpersonen und SUV Fans, die gerne ein bisschen Gas geben findet ihr hier: und zwar geht es um den Cupra Formentor VZ 2.0 mit 310 PS. Ab 329€ monatlich könnt ihr zuschlagen, wenn euch die 10.000km Laufleistung im Jahr reichen und der Zeitraum von insgesamt 48 Monaten ansprechend ist (Laufleistung ist gegen Aufpreis anpassbar). Ihr bekommt ihr einen Leistungsstarken SUV, für den man natürlich auch monatlich etwas tiefer in die Tasche greifen muss. Dennoch ist es wirklich ein gutes Angebot für den Boliden.

  • Bruttolistenpreis: 50.300€
  • Brutto-Leasingrate: mtl. 329€
  • Bereitstellungskosten: 1.209,00€
  • Eff.-Leasingrate: mtl. 354,19€
  • Leasing-Laufzeit: 48 Monate
  • Laufleistung: 10.000 km/Jahr
  • Leasingfaktor (GF): 0,65 (0,70)

cupra formentor

Im Vergleich zu den Hybriden Modellen ist die effektive Gesamtrate von 354€ erstmal viel aber man muss auch bedenken, dass man hier einen Benziner least, ohne staatliche Förderung, etc. Und der Wagen mit solcher Motorisierung ist halt leider nicht günstiger zu bekommen. Hier geht es also nich um ein Schnäppchen für ein Auto generell sondern um ein Schnäppchen für einen kleinen Sport-SUV mit hochwertiger Ausstattung. Wenn man alle monatlichen Kosten addiert, zahlt ihr hier in den ersten vier Jahren insgesamt 17.001€ (329€ x 48 Monate + 1.209€).
Cupra Formentor

Info: Um Leasing-Angebote vergleichbar zu machen, wird allgemein hin der Leasingfaktor (LF) herangezogen. Der LF berechnet sich ganz einfach, indem man die Leasingraten durch den Bruttolistenpreis des Wagens dividiert und mit 100 multipliziert. Der Gesamtfaktor (GF) zieht alle Kosten mit in die Berechnung ein, also auch die einmalig anfallenden Gebühren. Je kleiner der LF/GF, desto attraktiver der Leasing-Deal.

Honigjopf (Gast)

07.09.2020, 11:26
Antworten #

300PS bei einem 2. Liter Motor?
Wie lange soll der denn halten??

    Schnitzelmitpommes

    07.09.2020, 12:49
    Antworten #

    Wahrscheinlich nicht lange, wenn du die Leistung ständig abrufst. Bei normaler Fahrweise und regelmäßiger Pflege wahrscheinlich genauso lange, wie ein Motor mit 2 Liter und 100 PS

    M.k (Gast)

    07.09.2020, 14:44
    Antworten #

    Also mein 2 Liter tfsi Motor mit gechipten 310ps (Serie 265) hält schon seit 180tsd km! Wichtig ist nur ihn vernünftig warm und kalt zu fahren, und jedes Jahr ölservice machen, ich hab auch noch den 1.turbo verbaut!

    Carsten

    08.09.2020, 06:37
    Antworten #

    Ca 300ps aus 2L Hubraum sind seit Jahren Standard bei verschiedenstes fahrzeugbauern. Mercedes bietet sogar einen 2L Turbo mit 421ps an🤷🏻‍♂️

    Madara808 (Gast)

    30.09.2020, 09:46
    Antworten #

    Als ob das jetzt was ganz neues ist! Das nennt sich Downsizing. So möchte Europa das Klima retten. Und übrigens holt ein aktueller A 45 AMGs ebenfalls aus einem 2-Liter Motor über 420 PS raus. Das sind alles nur noch Einwegautos, die dich maximal 100.000km begleiten. Schade schade.

uni85

07.09.2020, 14:08
Antworten #

Er muss 48 Monate und 40.000km halten, dann gibst das Auto wieder ab. Wer heute ein Auto lange fahren möchte, sollte sich gleich zum Auto ein Ersatzmotor kaufen 😂

    Lio980 (Gast)

    07.09.2020, 23:43
    Antworten #

    Ich fahre einen 3000ccm Diesel, Bj 2007 und habe 264000 km auf der Uhr, es gibt also auch noch Motoren die lange halten 😉
    … und ich denke das ich locker noch 100000 km drauf bekomme 🤔🙃

theserious (Gast)

08.09.2020, 08:32
Antworten #

3.0l Diesel ist sowieso das langlebigste was es gibt. Die packen ohne Probleme 500.000

Dr. Bob Baldachin (Gast)

10.09.2020, 12:50
Antworten #

Volvo holt serienmäßig 370 PS aus 2 Litern. Kolben Pleule Kurbelwelle Kühlung usw. Sind halt deutlich belastbarer entwickelt.
Bei vernünftiger Fahrweise und Pflege hält so ein Motor schon

Stargate331

29.09.2020, 20:09
Antworten #

Ich von Leasing keine Ahnung

Was kommen da noch für Kosten ?
Sprit ist klar aber muss ich dann auch noch Steuer und Versicherung bezahlen oder ist das dabei ???

Sonnst kostest so ein Auto ja da 500-600 Euro im Monat ?!?!

wafer

29.09.2020, 23:28
Antworten #

Im übrigen muß man noch locker 50€, eher 70€ für eine vernünftige Ausstattung hinzurechnen. Denn auf sowas wie Winterpaket, vernünftige Farbe, Airbags, Android Auto/Apple carplay, etc sollte niemand verzichten.

    M.k (Gast)

    30.09.2020, 13:41
    Antworten #

    Ich hab mir den mal nach meinen Wünschen konfiguriert, mit Brembo, Panoramadach und noch ein paar Sachen, kam so auf 55k€, ich werd mir den mal live beim Händler angucken😊

S_B_G (Gast)

30.09.2020, 10:26
Antworten #

AMG Schaft sogar über 420 PS aus 2 Litern. 300 PS Klingen doch haltbar

WTF (Gast)

30.09.2020, 11:16
Antworten #

Wen interessiert es wie lange der Motor hält wenn man das Teil least für 2-4 Jahre?

ReHarachte

19.05.2021, 12:12
Antworten #

Für 389,00 bekommt man einen V8 GT 5.0 Mustang. Diesen würde ich dieser langweiligen 4 Zylinder Gurke auf jeden Fall vorziehen.

Jogging41

19.05.2021, 14:24
Antworten #

Geiles Teil, Bereitstellungskosten sind allerdings ein Witz….. Macht Händler vermutlich nur, um Leasingrate zu drücken und dann bei der Rückgabe genau hin zu schauen…..

    Murphy

    19.05.2021, 18:12
    Antworten #

    Der wird in den USA gebaut und hierher verschifft.

      Murphy

      19.05.2021, 18:14
      #

      🤦‍♂️ Gilt natürlich für den Mustang, bin bei dem Thread hier wohl etwas verpeilt.
      Hast recht, für den Transport von Spanien nach Deutschland ist es sehr teuer.

wege_s (Gast)

19.05.2021, 15:40
Antworten #

Hat zufällig jemand schon Erfahrung mit der Rückgabe gemacht wie "genau" schauen die hin.. gibs versteckte kosten bei der Rückgabe ?

    Jogging41

    20.05.2021, 08:48
    Antworten #

    Hier wird wohl genau hingeschaut bei der Rückgabe… Kratzer in den Felgen… dann werden neue berechnet. Kratzer im Lack… Kostenvoranschlag für Reparatur und Minderung kommt. Kann nur empfehlen, vor der Rückgabe 200 Euros zu investieren bei der DEKRA für die Zustandsbeschreibung des Fahrzeuges … d.h. Feststellungen, die vom normalen Zustand nach der ausgemachten Nutzung abweichen… Sonst kommt u.u. ein böses erwachen…

      mazze

      20.05.2021, 09:26
      #

      So ungefähr ist es.. Man sollte vor der Rückgabe jegliche Mängel selbst beseitigen und eine Aufbereitung machen lassen, dann ist man soweit Save..

mazze

20.05.2021, 12:47
Antworten #

Der Preis ist nochmal gesunken… 209€..Grüße 🙋

    Sascha | MyTopDeals

    20.05.2021, 13:01
    Antworten #

    Hey @mazze,
    aber nicht als Leasing, oder? Wenn du den Wagen definitiv behalten willst, dann ist die Vario-Finanzierung die erstmal bessere Lösung, aber du musst da auch 1.000€ anzahlen UND die BAFA-Prämie vorschießen. (Edit: Vergiss das mit der BAFA, ist ja der Benziner dieses mal)
    Ich seh jedenfalls die 209€ nur bei der Vario-Finanzierung. Beim regulären Leasing sind's weiterhin 239€.

ttstar01 (Gast)

25.05.2021, 08:13
Antworten #

1.800€ Bereitstellungskosten, pervers.

    Miketc18

    25.05.2021, 09:28
    Antworten #

    Einfach mal Augen auf, bevor man hier weiter „Märchen“ postet!
    Die Überführungskosten liegen bei 725 EUR!!!

    Kommentarbild von Miketc18

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.