-25%
38

26,24€ 34,99€

25% Rabatt auf Freeletics

09.09.2016
von: freeletics.com

Wieder da: Sicher habt ihr schon mal vom Fitness-Wunder „Freeletics“ gehört – ein intensives Trainingsprogramm, bei dem ihr keine Geräte benötigt, sondern allein mit eurem Körpergewicht trainiert. Freeletics.com ist eine Art digitaler Freeletics-Coach, der euch beim Training hilft – samt Videos, Beratung und Android- & iOS-Apps. Und praktischerweise bekommt ihr dort gerade 25% Rabatt, falls ihr es mal probieren wollt:

• 25% Rabatt auf einen Coach
• Individuellen Trainingspläne
• Gültig bis zum 18.09.2016
• Drei Monate für nur 26,24€
• Sechs Monate für 44,90€
• Zwölf Monate für 59,99€

1

Normalerweise kostet der Coach 34,99€ für 15 Wochen – Mit dem aktuellen Gutschein sind das dann nur noch 26,24€, also eine optimale Gelegenheit, das Ganze mal auszuprobieren. Es gibt beim Training unterschiedliche Schwerpunkte: Muskelaufbau, Ausdaueraufbau oder auch einen Mix aus Beidem. Wenn ihr nicht kündigt, verlängert sich euer Training automatisch, was aber jederzeit im Account direkt wieder abgestellt werden kann. Wer schon Erfahrungen damit gemacht hat, darf sich gerne in den Kommentaren melden. Viel Spaß beim Trainieren 🙂

Profilbild Mr A

27.08.2014, 17:56
Antworten

kann ich nur empfehlen. die Übungen haben es richtig in sich. kaufen würde ich es aber nicht.

Profilbild kontor

27.08.2014, 18:06
Antworten

Habe ich auch schon mit der App probiert. Voll der Burner. Aber 30 Euronen für einen „Trainer“ der dich nicht aus dem Bett kriegt, weil man es abschalten kann, zu teuer.

dio (Gast)

27.08.2014, 18:07
Antworten

mach ich seit über einem Jahr, macht mega viel Spaß und ist verdammt anstrengend

Trashing (Gast)

27.08.2014, 18:38
Antworten

geiler deal. habe schon 12kg runter ohne freeletics. nun wird es zäher. freeletics ist genau das was ich nun anschliessen werde…

habe mir vor einer Weile schon einen Account geholt und ein paar Basics angesehen – Zeit fürs volle Programm. danke!

André (Gast)

27.08.2014, 18:38
Antworten

Ich kanns auch nur empfehlen, bin in Woche 10 und es hat sich einiges getan 😉

Ben (Gast)

27.08.2014, 21:18
Antworten

Bin Woche 2, naja Ernährung macht halt 70 % aus, ansonsten top Übungen die dich bis an deine Kotzgrenze bringen. Aber wer nicht gewillt ist sich richtig zu ernähren, braucht eben auch kein freeletics

falk (Gast)

27.08.2014, 21:32
Antworten

Fast 2eus pro Woche ist schon mega teuer

dio (Gast)

28.08.2014, 09:09
Antworten

billiger im Studio? die billigsten fangen bei 20€Pro Monat an, wie mcfit und co…das sind 5€ pro Woche…soviel dazu xD

Ben (Gast)

28.08.2014, 15:58
Antworten

Alter was für Kommentare. Entweder man hat den inneren Ansporn besser und gesünder zu Leben oder man bleibt auf der Couch liegen und frisst Chips.
Seid fast 4 Monaten intensiv dabei und ich kann es nur empfehlen. Eines der effektivsten Programme die ich in ca 13 Jahren Sport kennen gelernt hab aber stimmt schon, 2 € die Woche sind schon ne Investition wo man gründlich drüber nachdenken sollten!!!! Nehmt das Geld lieber für nen Bockwurst und nen Bier an der Tanke

Chris Peuser (Gast)

05.01.2015, 08:50
Antworten

Schade.. ich habe vor 2 Wochen noch 80€ für ein Jahr bezahlt! >_<

Ich finde es echt gut, da die Workouts sehr intensiv und damit aber auch meistens relativ kurz sind. Ich bin mal gespannt, ob die Ergebnisse, die man auf Youtube sieht, auch selbst erzielen kann. 😀

Ich empfehle es auf jeden Fall weiter. Zumal man soweit ich weiß 2 Wochen Rückgaberecht hat (bitte aber vorher nochmal nachlesen!).

LeftyBruchsal (Gast)

05.01.2015, 08:56
Antworten

Wer denn eh schon abspecken möchte, den kann ich ein günstiges Einsteigergerät im Bereich Sitzheimtrainer vorschlagen.

Das Kettler Axos Cycle R gibt es bei Real für 449 Euro (+4,49 Versand) und für alle die das Geld nicht sofort da haben kann man zu null Prozent bis maximal 36 Monate finanzieren.

http://onlineshop.real.de/Sitzheimtrainer-Axos-Cycle-R/0174245001001

Schneidet bei Amazon auch sehr gut ab.
http://www.amazon.de/Kettler-Sitzheimtrainer-silber-anthrazit-07986-896/dp/B00BRUKBTC/

Bei Amazon beobachtete ich das Gerät langere Zeit und da lagen die Preise zwischen 400-600 Euro.

Ich als Familienvater habe nun zugeschlagen um einfach mal Abends 30-60 Minuten fahren zu können während ich z.B. meine Serie schaue.

Vielleicht hilft jemand dieser Hinweis … in diesem Sinne … einen schönen Tag 🙂

wurst (Gast)

05.01.2015, 09:17
Antworten

Ja 2 Wochen rückgaberecht und sehr kulant.
Mail denen einfach du hast vor einer Woche abgeschlossen ohne 30% die werden dir Geld zurück überweisen und du kannst neu billiger abschließen. Ein Jahr für 55€ da kommt nunmal kein Fitness Studio ran

Profilbild samedgs

05.01.2015, 10:51
Antworten

Übungen und trainingspläne gibt’s kostenlos auf YouTube sei es von den Barbrothers oder sonst wem dort Wird auch die perfekte Ausführung gezeigt. 😀

asdf (Gast)

05.01.2015, 14:05
Antworten

kann man sämtliche freeletics-übungen zu hause durchführen? danke!!

waya (Gast)

05.01.2015, 17:57
Antworten

@asdf viele Übungen kann man zu Hause machen. Der Coach schickt doch zwischendurch aber auch gerne nach draußen (laufen) oder du brauchst auch mal 20 (trockene) Meter am Stück, um dich abwechselnd flach hinzulegen, aufzustehen und einen weiten Sprung zu machen. Außerdem werden Dir viele Sprünge auferlegt, die ggf. den Leuten, die unter Dir wohnen gehörig auf die Nerven gehen können.
Ich habe vor einigen Monaten einen Coach abgeschlossen, den ich nach Woche 7 abgebrochen habe. Ich habe mich danach zwar tatsächlich deutlich fitter gefühlt, hatte dann bei dem aufziehenden Herbstwetter aber keine große Lust gehabt, im Regen zu trainieren. Vergleich starte ich im Sommer erneut…

thetabulator (Gast)

20.01.2015, 21:52
Antworten

seit einer Woche dabei und es ist mega anstrengend. Besserung ist aber in Sicht . es lohnt sich definitiv mehr als ein Fitness Studio . man muss natürlich wollen .teuer finde ich es nicht . die app ist wirklich gelungen und motiviert ungemein . die community ist zb in Mainz auch sehr aktiv . da findet man sich jeden tag und pusht sich gegenseitig. Dafür brauchts die app natürlich nicht. das Prinzip an sich hat mich jedenfalls überzeugt. mcfit mit den ganzen spacken und der nicht vorhandenen Betreuung ging mir jedenfalls schnell auf die eier und teurer ist es effektiv auch.

Profilbild Multifrucht

31.01.2015, 12:37
Antworten

Wer wirklich keine Ahnung von freeletics hat, dem würde ich schon erst mal die bezahl Version für ein paar Monate ans Herz legen. Wenn man dann ein Gefühl hat wie man am besten den trainingsplan gestaltet reicht die free app aus 😉

Profilbild manandroid

31.01.2015, 19:07
Antworten

danke.

Profilbild ripmsrope710

19.09.2015, 17:17
Antworten

ich habe vor einigen Monaten gemeint ich muss sich mit der free Version trainieren. hab das einfachste Workout gewählt (metis) und mir direkt eine Verletzung zugefügt!

Habe mich jetzt entschlossen der Sache nochmals eine Chance zu geben und zwar mit Coach.

und siehe da: nach dem Leistungstest (der bereits anhand einiger fragen individualisiert ist) wurde mir ein noch wesentlich einfacheres Workout dir den Anfang erstellt (und danach auch)

Metis hatte mich damals einfach überlastet. Ich kann hier wirklich auch die ermutigen, die überhaupt nicht fit sind. Bei den Fragen vor dem Leistungstest kann man auf die Frage „wie fit bist du“ sogar antworten: „wenn ich auf dem Boden sitze, habe ich Probleme aufzustehen“.

Der „Coach“ berücksichtigt das tatsächlich und mach einfachste Sachen mit dir. „einfach“ bedeutet für einen trainierten! Du wirst definitiv trotzdem an deine Grenzen kommen

Profilbild frick

19.09.2015, 17:24
Antworten

Auf jeden Fall sollte man sich bewusst sein, dass es sich im höchst intensives Training handelt! Man wird sofort mit körperlichen Grenzen konfrontiert, die es gilt zu überwinden!
Ihr werdet Trainingspläne bekommen, die ihr für unmöglich haltet. Das wichtigste ist dann sich in den Hintern zu treten und das Training durchzuziehen! No excuses!

Ich bin seit Januar dabei und mir macht es einfach Spaß. Verstehe aber sich, dass es aufgrund oben genannten Aspekte, nicht jedermanns Sache ist.

Profilbild Leviathan

19.09.2015, 18:53
Antworten

Bringt nichts – aber sehr gut für Coach-Potatoes

Daniel (Gast)

19.09.2015, 19:09
Antworten

Also ich bin schon ein halbes Jahr dabei und hab zugeschlagen. Lohnt sich auf jeden Fall! Six Pack garantiert!

Profilbild Multifrucht

19.09.2015, 19:11
Antworten

Woche 28 und immer noch mit spaß dran 😎. Wer rumblubbert das es nix bringt,sollte das mal genauer erläutern. Kann ich nur empfehlen!

Profilbild MMB

19.09.2015, 20:31
Antworten

FREEX.FIT kostet nix und ist ähnlich…

Profilbild Rassler

01.01.2016, 18:32
Antworten

Freeletics Gruppe Mannheim grüßt alle Athleten – no excuses!

Profilbild ripmsrope710

01.01.2016, 20:39
Antworten

Grüße an die Mannheimer von einem außer Gefecht gesetzten free athlete (Knie)

Profilbild boox

02.01.2016, 14:34
Antworten

Funktioniert das auch bei einer Verlängerung? Oder geht das nur für Neukunden?

Profilbild nuss

02.01.2016, 14:40
Antworten

Würde mich auch interessieren, mein Abo läuft am 16.01. aus…

Profilbild boox

04.01.2016, 21:17
Antworten

Scheint nur für Neukunden?! ;( Dann werde ich wohl ein neues Konto anlegen…

Profilbild nuss

06.01.2016, 15:42
Antworten

hab fliegen angeschrieben…
Man kann das Angebot nur nutzen wenn kein Coach aktiv ist, sprich in meinem Fall lasse ich den Coach am 16.01. auslaufen und kann danach das Angebot wahrnehmen, wenn es dann noch gilt. Aber während der Coach noch aktiv ist kann ich nicht verlängern…Was der Sinn dieser Vorgehensweise ist, ausser Kunden zu ärgern, weiß ich allerdings nicht.

Profilbild nuss

06.01.2016, 15:42
Antworten

Freeletics*

Profilbild nuss

16.01.2016, 14:30
Antworten

hat funktioniert, mein Coach ist abgelaufen und ich konnte das 30%-Angebot nutzen…danke für den deal

Profilbild keksbaer

09.09.2016, 17:24
Antworten

Mittlerweile lassen sich übrigens sogar Bodyweight, running und gym mit einem Coach benutzen 🙂

Profilbild ripmsrope710

09.09.2016, 17:49
Antworten

@keksbaer:
Ja das habe ich auch gelesen. Jetzt bin ich unschlüssig was ich machen soll. Nach einem Jahr FL und 14 kg weniger wollte ich eigentlich genau aus diesem Grund zu runtastic wechseln, weil die ihr Bodyweight und Running schon kombiniert hatten…
Und über meine Firma bekomme ich dort auch noch 40% Rabatt…

Aber Freeletics ist geil und ich habe das Abo nur gekündigt, weil Runtastic eben eine alternative ist. Bin nach wie vor überzeugt 🙂

Profilbild n3ro666

09.09.2016, 21:22
Antworten

Ich soar mir das alles und mach Oldschool Übungen kombiniert mit Lauftraining. Geht min. Genauso gut

Profilbild keksbaer

09.09.2016, 21:41
Antworten

Für mich persönlich liegt der Vorteil ja daran, dass man sich durch den Coach die Übungen nicht selbst aussuchen kann, da man sich sicherlich ansonsten öfters seine Lieblingsübung raussuchen würde. Oder wer macht freiwillig 2xHades oder sowas in der Art 😬

Profilbild ripmsrope710

10.09.2016, 09:54
Antworten

Vor allem muss man sich nicht selbst damit beschäftigen, welches Pensum, welche Muskelgruppen und in welcher Intensität trainiert werden sollen.

App starten und loslegen. Sehr praktisch.

Badnut84 (Gast)

10.09.2016, 10:04
Antworten

Und Nachts ist es kälter als draussen.
Für freeletics gilt das gleich wie für alle anderen auch. Entweder man zieht es durch und gibt nicht auf oder man macht so eine Alibi Fitness Tour.
Oh es regnet meine Schminke könnte verlaufen. Wenn mich da einer sieht…

Mit dem Programm von freeletics hat man innerhalb kurzer Zeit Super Ergebnisse. Vorausgesetzt man zeigt was man kann und geht sich an den S…Schweinehund.

Aber es ist sehr wichtig auf die korrekte Ausführung der Übungen zu achten. Lieber langsam und sicher als zu schnell und falsch.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)