-12%
21

2.299,00€ 2.599,00€

Apple Macbook Pro mit Touchbar (16GB RAM und 512GB SSD)

26.10.2017
von: cyberport.de

Wer noch auf der Suche nach einem neuen Apple Rechner ist, sollte heute mal bei Cyberport gucken. Denn dort gibt es heute das Macbook Pro Retina mit „Vollausstattung“ und mit Touchbar für sehr gute 2.299€ inkl. Versand. Das sind sehr gute 300€ Ersparnis gegenüber dem nächsten Preis. Solche Preise sind sonst immer nur für Studis und Bildungskunden verfügbar, dieses mal für jeden. Auch wenn es der Preis in sich hat, bitte lasst jeden selbst entscheiden ob er so viel Geld für ein Notebook ausgeben möchte oder nicht.

Details:
CPU: Intel Core i7-6567U, 2x 3.30GHz • RAM: 16GB DDR3L • HDD: N/A • SSD: 512GB M.2 PCIe/NVMe (proprietär) • Optisches Laufwerk: N/A • Grafik: Intel Iris Graphics 550 (IGP) • Display: 13.3″, 2560×1600, glare, IPS/IGZO • Anschlüsse: 4x Thunderbolt 3, 1x Klinke • Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2 • Cardreader: N/A • Webcam: 0.9 Megapixel • Betriebssystem: macOS 10.12 Sierra • Akku: Li-Polymer, 49.2Wh, 10h Laufzeit • Gewicht: 1.37kg • Besonderheiten: beleuchtete Tastatur, Force Touch Trackpad, USB-C Ladeanschluss (alle Ports), Touch Bar (mit Fingerprint-Reader) • Herstellergarantie: ein Jahr
Die Vor- und Nachteile sind schnell benannt: Die Vorteile sind natürlich extrem gute Akkulaufzeiten, das gestochen scharfe Display und die Touchbar, welche die klassischen Funktionstasten ersetzt. Wenn man sich aber erst mal daran gewöhnt hat, ist es wirklich gut zum Arbeiten. Nachteil: Es gib keinerlei Anschlüsse mehr außer USB-C und einem 3,5mm Eingang für Kopfhörer. Für alles andere werden also Adapter benötigt oder aber ihr seid schon mit USB-C bzw. Thunderbolt Geräten ausgestattet. Dieser eine Anschluss ist dann für alles zuständig (Video-Out, Laden, USB, LAN, usw.) und hat den Vorteil, dass alle 4 vorhandenen Eingänge für alles benutzt werden können:

+ Perfekte Verarbeitung
+ Sehr schlankes Design
+ Sehr gutes Display
+ Gute Performance
+ Lange Akkulaufzeiten
– Nur USB-C Anschlüsse

Profilbild skymind

20.10.2017, 18:08
Antworten

An alle Hater hier – ihr hatte vermutlich noch kein Macbook in den Fingern 🙄

Muss doch jeder selbst wissen, wie viel Geld er für was ausgeben kann und will… Bei Apple stimmt einfach das Gesamtpaket.

Profilbild blank

20.10.2017, 20:36
Antworten

Mitlerweile ist die Konkurrenz ähnlich edel…hab Macbook User immer beneidet aufgrund des designs…das muss man aber heute sowohl bei Handys als auch Notebooks nicht mehr.

Bumer529 (Gast)

20.10.2017, 20:55
Antworten

Ihr könnt sagen, was ihr wollt. Aber Macbooks werden doch recht gut gekauft, da sie eine sehr gute Farbwiedergabe bei den Displays haben und alle Programme für zum Beispiel Design oder Videoschnitt perfekt laufen, weshalb sie bei Designern und Menschen die mit sowas oft arbeiten sehr gefragt sind

Profilbild SnakeEyes1105

21.10.2017, 00:13
Antworten

Und die Konkurrenz ist auch gleich edel teuer das vergessen die meisten aber leider.
Sucht doch mal ein Windowsnotebook mit ähnlicher Austattung und Verarbeitung raus (Alu-Unibody)dann seid ihr auch ganz schnell bei solchen Preisdimensionen. Ich sag nur Asus Zenbook das Teil fing auch bei 1000€ an.

Bitte nicht das 700€ Plastik Asus Gaming Notebook vergleichen. Da steckt dann zwar eventuell performantere Hardware drin aber es ist sicher kein Alu Unibodygehäuse, hat nicht die gleiche Verarbeitung und auch keine Thunderbolt 3 Anschlüsse etc.
Und genau das ist es halt es stimmt das Gesamtpaket.
Ja einen 300 PS Motor bekomme ich auch in einem Chevrolet Camaro für 35.000€ ich muss nicht den Porsche für 80.000€ kaufen aber der Camaro ist halt kein Porsche….
Wer ein Macbook braucht holt sich eins das ist dann aber eine andere Zielgruppe.

Profilbild skymind

21.10.2017, 00:43
Antworten

@blank: Mag sein, aber die haben dann das falsche Betriebssystem…

Wie schon mehrfach gesagt, das Gesamtpaket stimmt einfach, gerade im Zusammenspiel mit anderen Apple Komponenten. Da kann weder Android noch Windows mithalten.

dolan (Gast)

21.10.2017, 09:42
Antworten

@snakeeyes1105 word!

Profilbild Tesla

26.10.2017, 13:05
Antworten

@skymind: ist doch schön für Apple, dass es solche fanboys gibt die an die Überlegenheit von Apple glauben und die Mondpreise dafür zahlen 😏 ich unterstütze die Rekordprofite dieser Firma auf jeden Fall nicht, wenn ich woanders auch ähnliche Qualität und auf jeden Fall bessere Preis-Leistung bekomme

Profilbild Infidel

26.10.2017, 13:17
Antworten

MAC Books sind top- halten locker 10 Jahre und mehr- noch nie Abstürze etc. Erlebt.

Profilbild yolo3

26.10.2017, 13:41
Antworten

Eine Frage, kann man auf den Preis hier noch Studentenrabatt bekommen?

Pansenstange (Gast)

26.10.2017, 16:44
Antworten

LFMAO für den Preis keine externe Graka sowie nur eine 512 GB große SSD und nur 16GB RAM… dafür könnte man die größte Killermaschine (als Laptop wohlgemerkt) haben mit ’ner 1080, 32GB RAM, und mind. 1 TB Festplattenspeicher. Ganz abgesehen von all den Anschlussmöglichtkeiten. Die Verarbeitung und das Trackpad kann es doch wohl nicht wert sein…

Profilbild Tesla

26.10.2017, 17:27
Antworten

@Pansenstange: vor allem, wenn man die zuletzt aufgetauchten Berichte zur Tastatur des MacBook berücksichtigt, die wohl schon durch Staubkörner den Dienst einstellen kann, besonders bei der Leertaste, und den daraus resultierenden Unmut über den bei vielen nötigen Austausch der Tastatur. Passiert auch bei anderen Herstellern sowas, klar, aber ich habe solche Stories oder auch zu der nicht mehr in jeder Hinsicht perfekten (wenn auch sicherlich tollen) Qualität und Verarbeitung bei Apple in den letzten Jahren zunehmend öfter gehört. Die konkurrenzlose Qualität und Verarbeitung halte ich für einen Mythos aus vergangenen Zeiten. Die anderen sind besser und Apple schlechter geworden. Ist vielleicht alles gut aufeinander abgestimmt, aber selbst mit nicht mehr aktueller Hardware Kosten die Dinger wie High End bei anderen Herstellern

amiller1512 (Gast)

26.10.2017, 18:06
Antworten

Ich glaube einige Leute haben einfach viel zu kleine Probleme, wenn sie so viel Frust haben und immer ihren Senf dazu geben müssen, es muss euch ja echt treffen. Lasst doch jeden machen wie er will, ist ja nicht euer Geld. Bleibt flauschig 🙂

Profilbild BH9K

26.10.2017, 19:10
Antworten

Also was alles so an Problemen mit der Touch Bar und der Tastatur beschrieben wird … ich habe jetzt das 15“ MacBook Pro (3.1GHz und 1TB SSD) seit drei Wochen. Es läuft alles perfekt. Von den ganzen Problemen habe ich bisher nichts bemerkt.
Zuerst dachte ich auch das die 4 Anschlüsse nicht ausreichen. Aber da meiste passiert eh online bzw. über das NAS.
Bei mir ersetzt das MBP nun meine Windows PC, denn das Windows 10 will ich mir nicht antun.
Kollege hat zeitgleich das MacBook Air gekauft. Bislang gibt’s auch von da keine Beschwerden.
Also einfach mal das ganze „es könnte“, „es würde“ etc. mal sein lassen, und sich selbst ein Bild davon machen.
Es mag sicher auch Geräte geben, die Probleme haben, aber das sind mit Sicherheit nicht die Mehrheit.

Profilbild Patric

26.10.2017, 20:21
Antworten

Und was würde Nelson sagen??!

derzeit nicht verfügbar (Gast)

26.10.2017, 20:23
Antworten

Top Teil, läuft super. Keine Lags keine Abstürze. Und mannoman. Das Betriebssystem ist das geld wert

Profilbild Tesla

26.10.2017, 20:46
Antworten

@BH9K: habe mir schon ein Bild gemacht von Besitzern im Bekannten- und Verwandtenkreis, auch Mal selbst ausprobiert. Sind feine Geräte, ohne Frage. Aber so viel toller dass sie den deutlichen Aufpreis wert wären sind sie halt mMn auch nicht, deswegen eben meine Meinung, Leistung ist bestimmt top, aber p/l eben nicht bzw die Verhältnismäßigkeit stimmt für mich nicht

fra (Gast)

26.10.2017, 22:54
Antworten

Habe 3 Jahre lang ein MacBook Pro verwendet. Damit hatte ich alle mögliche Problemen! Würde sogar von Apple getauscht aber das hat nichts gebracht. Habe Anfang des Jahres einen Windows PC gekauft (deutlich günstiger als der Mac) und bin damit sowas von zufrieden. Hatte nicht mal ein einziges Problem! Nie nie wieder Mac

Profilbild yolo3

26.10.2017, 23:29
Antworten

Kann jemand meine Frage beantworten?

Profilbild stefan

27.10.2017, 11:12
Antworten

@yolo3: Zum Angebot klicken -> Cyberport bietet sowas nicht an.

Profilbild BH9K

31.10.2017, 13:06
Antworten

@Tesla: Das einem das P/L Verhältnis nicht gefällt, ist ja auch legitim. Aber ich meine zu erkennen das viele diese Aussage hinter den ganzen vorgeschobenen Problemen kaschieren.

xxxbirdxxx (Gast)

07.11.2017, 21:46
Antworten

Super unnötig diese Diskussion hier eigentlich weil die Fanboys/Entusiasten Apple treu bleiben werden und die Hater Windows treu bleiben.

Ich benutze dauerhaft beide Systeme, da mir eben Apple ind gewissen Punkten nicht das bieten kann was ich brauche und Windows mir in gewissen anderen Punkten nicht das bieten kann was ich brauche.
Zu Windows:
Klarer Vorteil war immer die das Kontrolle über alles und eben die gute Preisleistungsverhältnis. Zum Gamen ideal. Nur wer da auch ein vernünftiges System mit guter Optik haben will muss auch viel Geld ausgeben. Weiterer Vorteil ist definitv die höhere Performance in Grafikanwedungen wie z.B. Premiere.

Zu Apple/Mac:
Grösster Vorteil ist definitiv die Stabilität des Systems (denke jeder Mac User erinnert sich an maximal einen Absturz). Zudem dass das System auf Linux basiert was es fuer Entwickler interessant macht.Der wahre Vorteil liegt aber denk ich darin dass sich der Workflow um längen verschnellert bei längerem benutzen.

Nachteile beider Systeme will ich garnicht erst aufzählen denn da findet jeder sicher auch wieder tausende wenn er will.

Wichtig ist mir nur lasst diese sinnlose Diskussion einfach. Apple Nutzer kaufen die Dinger nicht zum Spass (und ja ich weis es gibt auch Leute mit zu viel Geld die garkeine Ahnung davon haben aber das gibts ja immer), sondern haben ihre Gründe. Und windows Nutzer haben eben auch ihre Gründe. Zusammengefasst: jeder kauft das was er selbst für gut hält egal was ihr hier wild rumkommentiert.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)