-18%
17

269,00€ 328,00€

[Vorbei]

Philips HD8829: Kaffeevollautomat mit Milchbehälter

21.07.2018
von: saturn.de

Update Der Deal ist leider abgelaufen, danke für den Hinweis.
Update Wieder im Angebot, bei Saturn!

Wenn ihr noch auf der Suche nach einem Kaffeevollautomaten seid und es nicht unbedingt Delonghi, Krups oder Jura als Marke sein soll, schaut mal bei Saturn vorbei: Dort bekommt ihr aktuell den Philips HD8829 inkl. Milchbehälter für nur 269€. Der Automat gehört zwar zur einfachen Einstiegs-Serie, ist aber eben auch sehr günstig zu haben…

Details (gekürzt):
Farbe: schwarz • Pumpendruck: 15bar • Vol. Wassertank: 1.8l, abnehmbar • Vol.  Bohnenbehälter: 250g • Fassungsvermögen Kaffeesatzbehälter: 15 Portionen • 5-stufig einstellbares Keramikmahlwerk • mit separatem Milchbehälter • Kaffeemenge: einstellbar • Wassermenge: programmierbar • Mit Speicherfunktion, Vorbrühsystem, Heißwasserfunktion, doppelter höhenverstellbarer Kaffeeauslauf, Tassenhöhe max. 152mm, 2-Tassen-Funktion • Leistung: 1850W


Die Amazon-Bewertungen sprechen hier im Grunde eine deutliche Sprache: Der Großteil der Kunden vergibt 4 oder 5 Sterne, vor allem für die kompakte Bauweise, geräuscharmen Betrieb und eben auch aromatischen Kaffee. Hier ist sogar ein Milchbehälter dabei, der Preis sollte also absolut klar gehen. Unser Fazit:

+ Aromatischer, heißer Kaffee
+ Kompakte, schicke Bauweise
+ Automat arbeitet recht leise
+ Simple, schnelle Bedienung
+ Unkomplizierte Reinigung
– Wassertank links oben

Kristian182

13.08.2017, 13:34
Antworten

Hab das Ding seit 2 Monaten Zuhause und kann es auf jeden Fall weiter empfehlen

Mini

13.08.2017, 14:50
Antworten

Hab ihn seit nem halben Jahr, einfach zu reinigen, man kann den Milchschlauch auch einfach in den Tetrapack hängen, dann ist noch weniger zu reinigen. Bin überaus zufrieden damit, auch wenn ich noch 399€ bezahlt hab 😏😖

Rob2017 (Gast)

13.08.2017, 17:24
Antworten

Kann man auch Latte Macchiato damit machen?

Mini

14.08.2017, 00:56
Antworten

natürlich!

Camper84

16.08.2017, 22:40
Antworten

Vorgestern gekauft, gestern geliefert und heute genossen. Ist mein erster Vollautomat. Geschmack ist Top, ich finde sie jedoch ziemlich laut, insbesondere wenn Milch mit ins Spiel kommt

Frank Berlin (Gast)

29.06.2018, 14:04
Antworten

@camper84: Schon mal in einem Café die Maschinen gehört!? Die sind auch nicht gerade leise… Kann man aber mit leben, wenn das Ding nicht gerade neben dem Bett mit der/dem Liebsten steht

Frank Berlin (Gast)

29.06.2018, 14:05
Antworten

@Frank Berlin: upps, die Kommentare sind ja von 2017..

koerb09 (Gast)

29.06.2018, 21:16
Antworten

Noch alle zufrieden die das Teil vor einem Jahr gekauft haben??

derLars

29.06.2018, 23:13
Antworten

Hatte das Ding zu Hause und auch wenn sich viele schon über ein zu lautes Mahlwerk beschweren ist dies nichts im vergleich mit dem Milchaufschäumer, ist wirklich extrem. Leider gibt es auch keine automatische Reinigung des Milchschlauches, man muss einfach an Stelle von Milch, Wasser aufschäumen, also noch mal mega laut…
Dauert mir persönlich auch zu lang und ist wenig komfortabel.
Habe ihn zurück gegeben da er von Anfang an Luft gezogen hat beim Brühen, nach 2 vergeblichen reperatur Versuchen durch den Service hatte ich genug und Amazon hat ihn zurück genommen.

MAEC

30.06.2018, 16:18
Antworten

@derLars: dann lieber ein für 699€ kaufen.

Schnuddelbudel (Gast)

30.06.2018, 18:37
Antworten

Sooo,

hier unsere Bestandsaufnahme 😉

Haben jetzt auch mal einfach die Möglichkeit genutzt unseren Vollautomaten unschlagbar „günstig“ zu ersetzen.
(definitiv nicht „billig“)

Optik :
neutral / gefällig / nicht klotzig
(übrigens gibt es einen „gleichen“ Grundgeschmack bei allen Menschen, wenn man nicht schon zu beeinflusst ist)

Einrichtung:
einfach nach Anleitung
(z.B. Kaffepulver ist !nicht! zu nutzen entgegen vieler Nutzer und Testerangaben und einiges Andere / Klappe ist z.B. nur zum Reinigen, wer lesen kann, was man immer sollte und logisch denken ist also klar im Vorteil 😉

Mal nebenbei :
Uns wird heute meist weißgemacht fast Alles wäre selbsterklärend, dem ist aber ist nicht so und schonmal garnicht für die „Masse“ und jede Kleinigkeit, aber wir glauben ja wir wären dann zu dumm und können dies auf keinen Fall zugeben 😒🙄😉😊

Pumpengeräusch / „Wasserdampf“:
leise / normal schnelles Aufheizen

Mahlwerk:
leise

Milchaufschäumer:
mittlere Lautstärke
(Wasserdampfdruckbedingt ziemlich „normal“ und wer da mit Düsenflugzeugen kommt, naja)

Kaffeeherstellungszeit:
normal schnell
(Mahlen, Pressen, Vorbrühen, Ausgabe)

Grundgetränkeabspeicherung:
gut

Spritzen:
wenig
(normale / Cappucino Gläser / Tassen; Espressogefäße aber hochhalten oder Podest verwenden)

Platzverhältnisse:
normal

Vibrationen:
normal
(klar je kleiner / leichter, desto eher können sie wandern)
Ein / Ausbau / Reinigung der Milch / Wasserdüsen:
normal fest um dicht zu sein; Milchschnellreinigung tatsächlich 5 Sekunden oder wenn gewollt etwas länger, ein kleines Glas !kaltes! Wasser „durchziehen“ lassen.
(mit Gefühl und wenn nötig Anderthalbhänden 🙂 kein Hexenwerk)

Bedienung an sich:
einfach

Unser Kaffee, der gleiche wie vorher, ist mit den Werkseinstellungen unglaublicherweise sogar bei den ersten Getränken schon besser als mit der Vorgängermaschine und das obwohl wir wieder zufrieden waren, nach einer Grundreinigung / Schmierung und vor allem Dichtgummierneuerung (was beim Brühen das !wirklich! immer Wichtige ist, wie auch die Kaffeebohnen usw.).

Ps.
– bei Amazon gekauft
– ist jetzt die neuere Ausführung, Mahlgradeinstellung mit eingebautem Drehrad von 1 bis 5, plus noch Halbstellungen !

Wenn man die Maschine nicht wie einen Hammer mit Meißel behandelt und es sich nicht um ein immer mögliches Montagsgerät“ handelt 😉 :
ist der Wasserbehälter, der Wasserauslauf, der Milchaufschäumer usw. ( falls „2 Strahl“ , dann leicht von unten die Düse hoch / rein drücken) dicht.
Alles in Allem einwandfrei und hundertprozent tuto normale 🙂

Alle Angaben basierend auf Vergleiche Eigener und Vollautomaten aus dem eigenen Umfeld (sogar bis über 1000 Euro / naja wer will der kann oder umgedreht;-)

Und wer die Bewertungen im Netz mal wirklich analysiert und nicht nur die eigene „Wahrheit“ sehen will, wir haben Hunderte gelesen / verglichen, wird unsere Erfahrungen in der Regel bestätigt bekommen, Probleme sind meist nur vereinzelt, Service auch normal gut und Einiges ist oft zurückzuführen auf Vollautomatenbeginner usw.!

Abschließend: Er ist wirklich gut bis sehrgut und für 249 Euro Preisleistungstechnisch der beste Vollautomat, würden sogar sagen bis 400 Eur und der Kaffee kann auch mit noch teureren Automaten mithalten.
(Lautstärken und Zeit, sowie Reinigung sind normal, einfach, gut / wir reden aus Erfahrung und über teils nur wenige Sekunden unterschied / oder nur minimals, falls überhaupt „Mehraufwand“)

Vielleicht helfen unsere Angaben ja beim Kaufentscheid, auch wenn man nie auf alles im Detail eingehen kann (oft auch nicht tatsächlich nötig) und so Manches zu erwähnen vergißt !

Ciao und ein dreifache gutes Brüh Brüh Brühl mmh leecker 🙂

Schnuddelbudel (Gast)

30.06.2018, 19:50
Antworten

Kleine Unbedeutsamkeit :

Die große 1, welche man vorne öfter auf Fotos sieht, sagt vereinfacht, das Philips (jetzt mit gekauften Saeco) der größte Volumenverkäufer im Bereich Kaffeemaschinen in Europa ist.

PS.
Die Philipsmaschinen basieren auch viel auf Saecoteilen / Automaten.
Und z.B. diese Topdeals – Automatenreihe schneidet auch in „Tests“ gut ab.
Wobei Objektives wird subjektiv oft unterschiedlich wahrgenommen und Rechtschreibfehler bleiben Fehler 🤗

Übrigens Latte Macchiato statt Cappuccino zu programmieren ist leicht, einfach mehr Milch und weniger Kaffee, da die Herstellung Vorgangsbedingt, wie Latte ist 😉

Ciao, viel Genuß und hier das fehlende (fürs Falsche) dritte Brüh 😴

Schnuddelbudel (Gast)

30.06.2018, 20:06
Antworten

Was manchmal nicht so rauskommt,

es geht natürlich jederzeit sich mit der Milchschäumfunktion z.B. selbst nur eine Milchschokolade (echter Kakao / Schokolade ist nämlich mit heißem Wasser), oder einen Macchiato plus dann natürlich zusätzlich mit der Kaffee / Espressotaste zu kreieren und mit der Heißwasserfunktion schnell eine heiße Hühnerbrühe 😊
(Wasserkocherarbeit ist dafür auch nicht wirklich schneller)

Ciao, jetzt ist aber Schluß 🤐

Schnuddelbudel (Gast)

02.07.2018, 11:09
Antworten

Einmal noch 😉

Allgemeine kleine Automatenkaffeehilfe für alle die es wissen möchten:

Einen Kaffee für z.B. 1’ne Tasse brühen (gilt natürlich auch für die Möglichkeit 2 gleichzeitig herzustellen):
Die Werkseinstellungen sind in der Regel für eine normale „kleine“ Kaffeservicetasse. Will man eine Größere füllen, so macht man es nicht durch einfach mehr Wassereinstellen, sondern durch 2 Brühvorgänge !
(denn dies würde ihn nur verdünnen und der Geschmack / sowie die Konsistenz geht flöten / macht man ja auch sonst bei / mit Nichts; ausser es wäre von vorneherein zu „dick / stark“ geworden)

Ob dann nach eigenem Gusto, die Aromaplusfunktion (mehr Pulver wird gemahlen), oder mehr / weniger Wasser pro Brühvorgang nutzt (je nach Tassengröße), kann jede/r selbst entscheiden.

Je feiner auch die Mahleinstellung desto mehr Geschmack, doch die Wahrscheinlichkeit das nichtmehr genug Wasser durchgedrückt werden kann steigt auch und es zieht auch schneller die immer vorhandene Feuchtigkeit an und kann z.B. den Pulverschacht verstopfen.
! Verstellen nur um einen Rastpunkt und immer nur während des Mahlvorganges !

!! Anleitungen lesen hilft meist, sonst Anrufen oder Jemanden fragen, aber nie etwas tun, nur weil man „glaubt“ der Andere hat recht !!
Zu ihr noch folgendes, sie beinhaltet natürlich die Mahlgradeinstellung der „Älteren“ und ein Ergänzungsblatt zur neueren Version.
Auch darf man darin nicht falschverstehen, was die 1. „Hot Water“ / 2. „Milk“ 3. „Clean“ Taste ist / bedeutet:
1. zum Benutzen bei einmal drücken, für heißes Wasser z.B. Tee / oder Schnellreinigen der Milchdüse.
(nur kurz für 5 Sekunden nutzen)
2. zum Benutzen bei zweimal drücken, für warme Milch mit Schaum / oder Reinigen des Milchansaugschlauchsystems.
(Tagesreinigung falls der Milchschäumer benutzt wurde)

Alle normalen Getränkeausgabevorgänge kann man übrigens mit nochmaligen drücken, der vorher dafür schon gedrückten Taste stoppen.

Übrigens man sollte in der Regel immer ein Auffanggefäß unter der Kaffeeauslauf / Wasser / Milchdüse stehen haben, erspart Arbeit / Wutzerei und hilft beim Reinigen.
(kleines Gefäß ab ca. 0,2 bis max 0,5 ml reicht, gibt z.B. dafür schöne Edelstahlbecher mit Griff / für die logischerweise falls nötig kleine Tagesreinigung des Milchansaugssystems wäre ein kleiner ca. 0,2 ml Glasbecher auch hilfreich)

Größere Anmerkung, wer etwas Gutes haben will, muss dafür auch immer Kleinigkeiten tun, ob für eine einfache Nutzung / Wartung oder Reinigung !
(Egal um was es sich im Leben dabei handelt)

Apropos 😉
Reinigen:
Man braucht keinen Riesenauffgangbehälter, da es durch Drücken der in der Anleitung dafür genannten Taste unterbrochen und auch wieder fortgesetzt werden kann.

PS.
Herstellungsgeschwindigkeit:
Da man zum Kaffeebrühen (egal ob mit „Abgespeichertem“ oder „Einstellen / Memo“), nur eine Taste drücken muss um mit dem Füllen zu beginnen.
Mit Memo, nur kurz solange gedrückt halten bis er anfängt zu arbeiten, ist es also kein wirklicher Zeitaufwand, um bei kurzfristigen individuellen Füllmengen dann kurz nochmal die gleiche Taste, gerade nur ein Zweites Mal kurz zu drücken, um bei der gewünschten Füllmenge zu stoppen !

Dies ist durchaus schneller als sich durch Menüs wählen zu mûssen.

Natürlich Alles ohne Gewähr, wie auch falls man Heißwasser bräuchte, sich denn Düsenwechsel spart und die Milchschaumdüse dafür mitnutzt.

Ciao und macht das Beste daraus ☕

Schnuddelbudel (Gast)

02.07.2018, 12:08
Antworten

Korrektur und letzte Erweiterung 😇

Betrifft Mengenangaben für die „ml“, müssen natürlich „Liter“ sein ! (Bsp. 0,2 Liter Behältnis)
Entschuldigung 🤫

Espresso läuft mit 40ml durch, ist vielleicht „richtiger“ auf 20ml einzustellen, so kann man dann auch einen „Doplo“ in den oft größeren Tässchen machen und Cappucino in eine Cappucinotasse, schöner ist das.
Latte im „Ikea- Standardglas“, hat man auch fast genauso schnell (wie mit einer „angepaßten“ Cappucinotasse)), mit jeweils der Milchaufschäum, Aromaplus und Espressotaste (oder bei 20ml, dann ohne Aromaplus dafür „Doppelbezug“) hergestellt, Milchschaum dabei nur ca . einen Fingerbreit unter dem Glasrand stoppen, dann passt es !

(Kann nichts schiefgehen, schmeckt Euch einfach durch)

Ciao, Grande Baristas 😊

Schnuddelbudel (Gast)

02.07.2018, 12:29
Antworten

Huchja,

wenn möglich Espressobohnen benutzen.

Warum:
Sie sind durch anderes Rösten viel bekömmlicher.
Sie sind „intensiver“.
Für sie sind eigentlich die „Vollautomaten“ usw. gemacht.

(für „normalen“ Kaffee, könnte man auch eine Kaffeemaschine mit Mahlwerk nehmen oder Ähnliches)

PS.
Klar gibt’s da verschiedene „Ansichten“ und Möglichkeiten, jedoch kurz, so in etwa ist es !

Ciao 😉

gerakla

23.07.2018, 14:24
Antworten

Habe es mir gestern noch für 269 bestellt. Heute schon abgelaufen…

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.