Angebot
4

3.000 Punkte (= 30€ Bonus) 🤑 für die kostenlosen Payback American Express

19.09.2020
von: amex-kreditkarten.de

Wer noch Interesse an einer dauerhaft kostenlosen Kreditkarte hat, kann sich jetzt wieder die Payback American Express mit satten 30€ Startguthaben in Form von Punkten (kann man sich z.B. auch bar auszahlen lasen) sichern. Normalerweise gibt es meist nur 1.000 Payback Punkte (10€) als Bonus für die Kreditkarte.

Wer Payback Punkte beim Einkaufen sammelt, kann mit dieser Karte gleich doppelt punkten, da es die Punkte für den Umsatz im Geschäft UND den Kartenumsatz gibt. Sprich Rewe, DM & Co. geben hier dauerhaft mind. 1% Cashback in Form von Payback-Punkten. Bei Shops, die keine Partner sind, habt ihr mit der Karte auch die Chance durch den reinen Umsatz Punkte zu sammeln (meist 1 Punkt pro 2€ Umsatz):


Bei der Karte fallen auch keine weiteren Kosten für den Einsatz oder für Zinsen an, da die Umsätze einmal im Monat gesammelt mit einer Rechnung vom Girokonto eingezogen werden. Lediglich für Zahlungen in Fremdwährung würden 2% vom Umsatz als Gebühren anfallen und wenn ihr mit der Karte an einem Geldautomaten Bargeld holt (4% vom Umsatz, mind. aber 5€). Für diesen Zweck ist die Karte aber auch eher nicht gedacht, sondern tatsächlich für das Punkten bei Payback -Partnern (statt der normalen Payback Karte).
Tipp Die Karte kann auch via Apple Pay und/oder bei PayPal hinterlegt werden. So holt ihr euch noch bei jedem Online-Einkauf, den ihr via PayPal zahl die wertvollen Punkte!
payback american expressKleiner Tipp noch an alle Reisenden: Gesammelte Payback -Punkte lassen sich im Verhältnis 1-zu-1 in Miles&More Meilen umwandeln. Hier kann der Gegenwert unter Umständen bei bis zu 5 Cent je Meile liegen, wenn ihr geschickt kombiniert und euch so für z.B. nur 55.000 Meilen einen Business Class Flug mit Lufthansa in die USA sichert (dieser kann je nach Strecke schon mal gut 2.500€-3.000€ kosten). So kann man sich mit der Normalen Payback Karte in Kombination mit der Payback AMEX schon einigen Meilen „nebenher“ besorgen.
Tipp Für das Sammeln der Punkte lohnt sich vor allem der Payback Max Turbo. Den könnt ihr für 35€ pro Jahr aktivieren und punktet dann doppelt – sprich zwei Punkte je zwei Euro Umsatz (statt 1 Punkt pro 2 Euro). Aber: Das Ganze Lohnt sich erst ab 7.000€ Jahresumsatz (das würde dann den 35€ Kosten für das Payback Max entsprechen, alles darüber hinaus sind dann eure Punkte)!

dakart

08.09.2020, 14:30
Antworten #

https://youtu.be/yLeF5_3vCRU
Nicht ganz uninteressante Geschichte und vorallem der Umgang seitens des Unternehmens sollten eventuell erwähnt werden.

neuer_1

14.09.2020, 10:55
Antworten #

Habe ich schon über Jahre und einige 100 € an Punkten "verdient". Man muss nur auf Sonderpunkte achten. Mit den "normalen" Punkten lohnt sich es nicht so.

OBI (Gast)

17.09.2020, 23:25
Antworten #

Ein positiver Aspekt der Amex-Karte wurde hier noch gar nicht erwähnt:
Der sonst übliche Punkteverfall bei Payback zum 30.09. eines jeden Jahres ist ausgesetzt, solange man die Karte mit dem Payback-Konto verknüpft hat. Payback ist eine Tochter von Amex, daher die intensive Zusammenarbeit 😉
Ihr könnt also auch über mehrere Jahre sammeln und zum Beispiel dann die Punkte einlösen, wenn es mal einen 10-fach Coupon gibt und gleichzeitig eine Aktion "10% des Einkaufswertes werden in Payback- Punkten wieder gutgeschrieben" läuft (gab es schon bei REAL,- und REWE).
Am Beispiel von REAL,- oder REWE wären das dann 15% Ersparnis auf einen Kauf (5% wegen der 10-fach Punkte, 10% als Punktegutschrift).
Den neuen OLED habe ich bald zusammen, so wie sich Preise (fallen) und Punkte (steigen) annähern 🙂👍

olivereggers

18.09.2020, 23:04
Antworten #

leider gibt es inzwischen nur noch für 2 Euro einen Punkt und nicht wie oben beschrieben. Zum Beispiel erhält man bei 3,99€ mit Payback dann gerade einmal 1 Cent Cashback, was ungefähr 0,25% entspricht. Ohne die Coupons wäre für mich die Sammelei gestorben, obwohl ich bisher immer fleissig war😉 Positiv bei der Amex-Karte ist, dass sie WIRKLICH KOSTENLOS ist. Visa stellte das ein und wollte eine Gebühr von 25Euro, da bin ich gewechselt und hab es nicht bereut.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.