Gratis
17
[Vorbei]

Bis zu 100€ Prämie für OSKAR ETF-Sparplan oder Einmalanlage 💰🎯

24.07.2020
von: oskar.de
Update Dieser Deal ist leider vorbei. Verpasse keine Deals mehr mit der MyTopDeals App und setze dir einfach einen Deal-Alarm!

MyTopDeals App GRATIS downloaden

Google Playstore und Appstore
Schon über 1 Mio. Downloads!

Ein ETF-Sparplan ist wohl das mitunter beste und einfachste Mittel für eine langfristige Altersvorsorge und dank Zinsenszinseffekt lohnt es sich, so früh wie möglich damit anzufangen! Auch kleine Sparraten sind besser als gar keine. Wer sich jetzt für den mehrfach ausgezeichneten ETF-Sparplan von OSKAR entscheiden sollte, bekommt je nach Sparrate bzw. Anlagesumme sogar noch bis zu 100€ Bonus von uns als BestChoice-/Amazon.de Gutschein geschenkt!

  • Bis zu 100€ Bonus von MTD
  • 100€ Bestchoice-Gutschein
  • Für Sparpläne ab 25€ mtl.
  • Oder als Einmalzahlung
  • 6 Monate Mindestlaufzeit
  • Gilt nur für Neukunden
  • Gilt nur bis 31. Juli 2020

Oskar ETF

Oskar ist eine praktische und einfache Vermögensverwaltung, um für euch und eure Familie Geld anzusparen. Sie nutzen dafür neueste Technologien und ihr könnt schon ab einer monatlichen Sparrate von 25€ starten. Das Geld bzw. der Sparplan muss innerhalb von 8 Wochen nach Registrierung eingezahlt bzw. gestartet werden und muss mind. 6 Monate gehalten werden bzw. laufen. Je nach Höhe eurer Einmalzahlung (Anlage) oder eures Sparplans gibt es folgende Gutscheine:

100€ für mehr(!) als 1.000€ Sparplan oder mehr als 20.000€ Anlage
75€ für 251€ – 1.000€ Sparplan oder 5.001€ – 20.000€ Anlage
30€ für 51€ – 250€ Sparplan oder 1.001€ – 5.000€ Anlage
15€ für max. 50€ Sparplan oder max. 1.000€ Anlage

Die Geldanlage über Oskar kostet bis 1% Gebühren pro Jahr bei einer Anlagesumme bis 10.000€, darüber hinaus reduzieren sich die Kosten für die gesamte Anlagesumme auf 0,8% p.a.. Es fallen zudem noch Produktkosten für die Finanzinstrumente in Höhe von 0,14% p.a. an. Diese sind jedoch bereits in den ETF-Kursen enthalten und werden nicht separat berechnet.


Ihr könnt euer Geld jederzeit auszahlen lassen oder euer Konto kündigen. OSKAR verwaltet euer Geld auf dem Depot der Baader-Bank, die führende deutsche Depot-Bank für digitale Vermögensverwaltung mit Sitz in München. Das Vermögen auf dem Oskar-Konto (Achtung: Hierzu zählt nicht das investierte Kapital im Depot!) ist bis 100.000€ über die gesetzliche Einlagensicherung abgesichert. Das in ETFs angelegte Vermögen gilt als Sondervermögen und ist damit sowieso vor einer Insolvenz der Depotbank geschützt.

P.S.: Den Gutschein von MyTopDeals gibt es nach ca. 10-12 Wochen in Eurem Account 🙂 

Julia

29.05.2020, 17:19
Antworten #

Bonusbedingungen:

• Während der Bestellung nicht auf anderen Seiten surfen.
• Es müssen Cookies akzeptiert werden und es darf kein Adblocker verwendet werden
• Beim Registrierungsprozess keinen Promo-Code/Freunde-werben-Code eingeben
• Nur für Neukunden
• Der Anlagestart muss innerhalb von 8 Wochen nach Eröffnung erfolgt sein.
• Bis zu 100€ BestChoice-/Amazon.de Gutschein je nach Anlagesumme:
> 15€ Bonus für 1.000€ Anlagesumme oder bis zu 50€ Sparplan
> 30€ Bonus für 1.001€ – 5.000€ Anlagesumme oder 51€ – 250€ Sparplan
> 75€ Bonus für 5.001€ – 20.000€ Anlagesumme oder 251€ – 1.000€ Sparplan
> 100€ Bonus für mehr als 20.000€ Anlagesumme oder mehr als 1.000€ Sparplan
• Mindestlaufzeit 6 Monate
• Bitte prüft nach eurem Abschluss, ob spätestens nach 24 Stunden der Antrag korrekt in eurer Statistik vermerkt ist.
• 30 Tage nach Abschluss können keine Nachbuchungsanfragen mehr akzeptiert werden
• Der Bonus-Deal ist nicht mit anderen Angeboten kombinierbar

Hinweis: Bei OSKAR findet ihr keinen Hinweis mehr auf den MyTopDeals Bonus, da dieser ausschließlich von MyTopDeals vergeben wird.

derRoboguy (Gast)

29.05.2020, 18:14
Antworten #

Bei Oscar handelt es sich nicht um einen ETF Sparplan sondern einen Robo-Advisor der auf Basis von ETFs, dazu kommt jedoch die Risikoklassifizierung und Wiederherstellung der Zielallokation. Ebenso nennenswert: Die Strategien kommen von Scalable – jedoch ohne die aktive Komponente.

stavros

07.06.2020, 14:46
Antworten #

Ganz schön teuer, besser einen eigenen Sparplan auf msci oder ftse ETF bei einem kostenlosen Broker. Spät 1 Prozent pro Jahr, auf einige Jahre sind das tausende Euro

    Bjoern

    14.07.2020, 11:49
    Antworten #

    Das Problem ist doch, dass nicht jeder die Zeit oder Lust hat, sich in ETFs, Depots und Börse einzulesen und das hier ist durchaus ein adäquater und leichter Einstieg ins Thema

HitmanOB

07.06.2020, 16:07
Antworten #

Daumen hoch für stavros. Genau das ist das Problem. Aber für unwissende lieber die 1% als gar keine Vorsorge.

Mastergremmel (Gast)

14.06.2020, 14:59
Antworten #

Geiz ist geil, das gilt für Deutsche bis heute: hat jemand überhaupt schon gemerkt, dass ETF meist Indices abbilden, die die größten Aktiengesellschaften beinhalten und nicht die besten /aussichtsreichsten? Mit ETFs kauft man günstig Quantität und nicht Qualität! Wer damit zufrieden ist, gut. Ich zahle lieber mehr und kaufe mir Top gemanagt Fonds – Qualität schlägt Quantität NACH Kosten. Für die meisten Anleger gilt aber wohl das Motto: Hauptsache billig, der Erfolg scheint zweitrangig zu sein.

    kernschmelze

    14.06.2020, 16:41
    Antworten #

    Soweit ich weiß, schlagen die meisten aktiv gemanagten Fonds auf lange Sicht, mehr als 10 Jahre, nicht die Indizes. Kann das stimmen?

      Claus Kleber (Gast)

      14.06.2020, 16:54
      #

      Japp. Rund 90% aller aktiven Fonds schlagen langfristig ihren Benchmark nicht, auch und v.a. nach Kosten. Man muss sich nur bewusst sein, dass die Performance nicht groß vom Index abweichen wird, also keine große outperformance, aber auch keine Unserperformance zu erwarten ist.

    Bjoern

    14.07.2020, 11:50
    Antworten #

    Interessanter Kommentar. Mich würde interessieren, welche aktiv gemanagten Fonds du dir kaufst. Ich würde sie gerne mal einem normalen MSCI World gegenüberstellen von der Performance her.

Knoopi

14.07.2020, 12:50
Antworten #

Die Anlagestrategie ist entscheidend denke ich. Auf 3-5 Jahre mag ein aktiv gemanagter gerade in Krisenzeiten besser sein. Auf lange Sicht (20-30) Jahre machen die ETFs gute Rendite zu Spitzenkonditionen

    mws (Gast)

    15.07.2020, 00:51
    Antworten #

    Glaub nicht, dass auf 3 Jahre Fonds besser abschneiden. Gebühren sind immer höher als bei ETFs. Wenn man noch Ausgabeaufschläge zahlen muss, sind kurzfristige Fonds auch nichts.

Lee2000 (Gast)

19.07.2020, 18:09
Antworten #

Mich persönlich interessiert es sehr passiv Geld zu verdienen, bzw. die Börse und das alles drum herum. So wie ich es hier raus lese bin ich besser bedient mich tiefer in diese Materie weiter zu bilden als blind etwas zu nehmen. Besser als nichts!¿ ist halt nicht meine Devise 😉👍

egal (Gast)

20.07.2020, 13:06
Antworten #

Also bei einer Einmalanlage von 20.001 € zahle ich pro Jahr 0,8 % Gebühren = 160 €
Um den Bonus von 100 € zu erhalten muss ich mind. ein halbes Jahr investiert sein = 80 € Gebühr
Dazu kommen noch 0,14 % Produktkosten = 28 € / Jahr oder 14 € / halben Jahr

Der 100 € Bonus bringt mir also sagenhafte 6 € ein. Richtig?

    Bjoern

    20.07.2020, 16:22
    Antworten #

    Es empfiehlt sich unbedingt der Wertpapiersparplan, in deinem Falle dann mit mindestens 1.001€ – dann sieht die Rechnung schon vieeel schöner aus 😉

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.