Angebot
27

Seat Arona Style (Erdgas, 90 PS) für 85€ mtl. (Privat-Leasing)

11.07.2020
von: vehiculum.de
Update Jetzt wieder im Angebot zum top Preis! Checkt auch mal ab, ob euer Versorger ggf. bis zu 1.000€ (!) Förderung anbietet für die Neuzulassung!

Einen weiteren guten Leasing-Deal für Privatpersonen hab ich für euch – und zwar geht es um den Seat Arona Style 1.0 TGI! Ab nur 85€ monatlich könnt ihr zuschlagen, wenn euch die 10.000km Laufleistung im Jahr reichen und der Zeitraum von insgesamt 24 Monaten ansprechend ist. Günstiger gab es den Wagen bisher nicht. Schaut mal rein, ob Interesse besteht:

  • Bruttolistenpreis: 21.020,00€
  • Brutto-Leasingrate: mtl. 85€
  • Bereitstellungskosten: 892,60€
  • Eff.-Leasingrate: mtl. 122,19 
  • Leasing-Laufzeit: 24 Monate
  • Laufleistung: 10.000 km/Jahr
  • Leasingfaktor (GF): 0,40 (0,58)


Es handelt sich um den Seat Arona Style 1.0 TGI mit 90 PS (als Erdgas Fahrzeug) mit manuellem Getriebe. Die Wartezeit wird mit 3 Monaten angegeben. Wenn man alle monatlichen Kosten addiert, zahlt ihr hier in den ersten zwei Jahren insgesamt 2.932,60€ (85€ x 24 Monate + Bereitstellung). Der Leasingfaktor ist hier zwar etwas höher, dafür bekommt man aber für relativ kleine monatliche Raten einen wirklich guten Wagen. Was haltet ihr vom Seat Arona?
sear arona

Info: Um Leasing-Angebote vergleichbar zu machen, wird allgemein hin der Leasingfaktor (LF) herangezogen. Der LF berechnet sich ganz einfach, indem man die Leasingraten durch den Bruttolistenpreis des Wagens dividiert und mit 100 multipliziert. Der Gesamtfaktor (GF) zieht alle Kosten mit in die Berechnung ein, also auch die einmalig anfallenden Gebühren. Je kleiner der LF/GF, desto attraktiver der Leasing-Deal.

Gastwirt (Gast)

17.01.2020, 22:01
Antworten #

Immer die viel zu hohe Bereitstellung – ohne Einfluss Möglichkeit

LeMu

18.01.2020, 13:27
Antworten #

Is clever von denen😁.
Würde 3000€ Bereitstellung sein, wäre die Rate 9,99€ im Monat

jogging40

22.01.2020, 09:45
Antworten #

Das ist doch Blödsinn…. J e d e s neue KFZ kostet fuer Ueberfuhrung, Bereitstellung und Zulassung… Das war schon immer so…. Wenn das jetzt beim Leasing bemängelt wird, hat der Meckernde noch nie ein neues Fahrzeug gekauft…. Tipp : least einen Gebrauchten… Je nach Anbieterplattform gibt es diese Kosten da nicht…

LeMu

23.01.2020, 09:13
Antworten #

Dann sollen die den Preis mit einrechnen, bezahle ja für waren im Supermarkt auch nicht extra Überführung etc. 😁

der riese (Gast)

07.02.2020, 15:44
Antworten #

Ist def. ein gutes Angebot. Fahrt mal mit öffentl. Verkehrsmitteln, da seid ihr auch Ruckizucki 150,-€ los 😟

Sao (Gast)

08.02.2020, 07:09
Antworten #

Ich hab ihn mir bestellt und die 1000 euro Förderung machen die Überführungskosten wieder weg

derLars

09.02.2020, 14:03
Antworten #

Der preis ist trotz Bereitstellung schon gut, nur würde mich interessieren wo das Auto abgeholt werden muss, denn es ist nur die Rede von Werksabholung

    JUNGENROCK (Gast)

    20.05.2020, 19:19
    Antworten #

    SEAT WAR EINE SPANISCHE MARKE UND DARF DESHALB AUCH IN SPANIEN ABGEHOLT WERDEN

Gofi33

10.02.2020, 15:02
Antworten #

Was kommt noch dazu Steuern und Versicherung!!

Knoopi

22.02.2020, 17:49
Antworten #

Besteht grundsätzlich eine Übernahmemöglichkeit wie bei Sixt?

xraptor1000

23.02.2020, 04:47
Antworten #

Leider gibt es keine Anhängerkupplung für den Seat

Siegi12

19.03.2020, 10:50
Antworten #

@xraptor1000 Mit diesem Auto und vor allem dieser Motorisierung willst du keinen Anhänger ziehen, glaub mir.

    Mytopdealsgast (Gast)

    11.05.2020, 19:18
    Antworten #

    😆👍🏻

    skymind

    19.05.2020, 08:24
    Antworten #

    Warum denn nicht? Für einen 750 kg Anhänger oder auch nur einen Fahrradträger reicht die Leistung locker.

      M.k (Gast)

      20.05.2020, 15:23
      #

      Ne freundin hat einen 1.6 Diesel mit 90ps, wir hatten am samstags einen hänger mit einer Einbauküche dran, das war schon sehr grenzwertig! Der Arona hat nur 1liter Hubraum und Gas, dat reicht grad mal zum zügig rückwärts einparken🤣
      Ne, ma ernsthaft, einen hänger solltest du dem kleinen Motörchen nicht zumuten, und der kupplung schon garnicht!

    Kalkulon123 (Gast)

    02.07.2020, 19:00
    Antworten #

    Wie hat es nur der Toyota Yaris 1.33VVT (1,33 Liter Hubraum Benziner (Sauger, d. h. ohne Turbo, ohne Kompressor) mit 63 kW/86 PS und unter 130 NM Drehmoment geschafft über 15 Jahre lang (von 2003 bis 2019) einen 750 kg Anhänger zu ziehen? Natürlich haben wir den Anhänger nur mit Gartenabfällen, Bauschutt, Holz, Laminat, etc. beladen und zum Entsorgungshof gefahren und es gibt in unserer Umgebung keine Straßen mit mehr als 21 Prozent Gefälle – dafür aber mehrere die um die 15 bis 18 Prozent Gefälle liegen. Ja meine Güte wenn ein Yaris dies schaffte (mit nur einer Kupplung in den insgesamt gefahrenen 108tkm) – wieso sind die VW Motoren und /oder Getriebe so schlecht, daß ein (laut Datenblatt) stärkerer Seat dies nicht schaffen sollte? Wie schaffte es der alte Fendt Trecker vom benachbarten Bauern in den 1980ern nur einige Tonnen Heu zu ziehen und gar einen Pflug, eine Egge, einen Güllewagen, etc. zu ziehen – mit gerade einmal 33 kW/45 PS? Kommt es beim ziehen gar evtl. nicht so sehr auf das Drehmoment und die Leistung des Motors, als vielmehr auf das Rad-Drehmoment an? skymind hat als einziges Ahnung von Physik gezeigt. Siegi12 und M. K. hingehen haben offenbar nicht einmal klassische newtonsche Mechanik drauf (Stoff aus der 6, 7 Klasse) und sollten dringend die Unterstufe in Mathe und Physik wiederholen.

Emk (Gast)

03.07.2020, 13:18
Antworten #

Die Ritze an der vorderen Tür geht fast senkrecht runter. An der hinteren Tür aber im Bogen ähnlich einem Bumerang. Das ist für mich ein K.O. Kriterium 🙂 🙂

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.