-62%
44

7.750,46€ 20.378,00€

[Günstiger!]🔋10375WP Hybrid Photovoltaik-Anlage mit 10.000 Watt + Speicher

19.02.2024
von: actec-solar.de
Update Noch günstiger: Der Shop bietet auch weitere Photovoltaik-Anlagen an, zum Beispiel:

Ihr bekommt aktuell bei Actec Solar die 10.375WP Hybrid PV-Anlage mit 10.000 Watt mit Speicher in full black für 7.750,46€ 8.250,00€  inkl. der Versandkosten. Alternativ ist eine Abholung in 76185 Karlsruhe möglich. 

PV Anlage mit 10375 Wp und 10000 Watt SpeicherDamit ihr erstmal einen Überblick erhaltet, was ihr alles bekommt, werfen wir einen Blick auf den Lieferumfang. Im Lieferumfang enthalten sind: 

  • 25 x 415W Hantech Solarmodul SILVER FRAME
  • 1 x Growatt Kabel ARK 2.5H-A1 Hochvolt SPH
  • 4 x Growatt Batterie ARK-2.5H-A1 Hochvolt
  • 1 x Growatt Hybrid SPH 10000
  • 1 x Growatt BMS HVC-60050-A1 Hochvolt SPH
  • 1 x Growatt Basis ARK-2.5H-A1

Zur Photovoltaik-Anlage

Der Wechselrichter

Der Wechselrichter Growatt SPH 1000 verfügt trotz seiner kompakten Größe über eine maximale Leistung von 10.000 Watt und 2 MPP Tracker. Der maximale Wirkungsgrad liegt bei 97,4 Prozent. Durch das Touch Display gelingt eine einfache Bedienung.

Das Gerät überzeugt durch seine 24 Stunden Eigenverbrauchsüberwachung. Der Wechselrichter hat eine Wi-Fi Funktion und kann auch smart bedient werden. Der Hybridwechselrichter von Growatt Modell „SPH 10000“ wird über MC4-Stecker der Photovoltaikmodule und drei Phasen angeschlossen

Die wichtigsten Daten auf einen Blick:

  • 100% dreiphasiger Unsymmetrieausgang
  • Intelligente Begrenzung des Leistungsexports auf Phasenebene
  • Breite Batteriespannung 100-550V
  • USV-Funktion, 10ms Übergang
  • Skalierbare Systemkonfiguration
  • VPP-Schnittstelle bereit
  • DC/AC Typ II SPD
  • 1,5 DC/AC-Verhältnis
  • Einphasenwandler
  • Dreiphasenwandler
  • Hybridwandler
  • Off-Grid-Wandler
Info Der Vergleichspreis ist bei allen PV-Anlagen von Actec Solar gleich und darf deshalb mit Vorsicht genossen werden. Andere Vergleichspreise für eins zu eins dieselbe Anlage habe ich leider nicht gefunden. Preismäßig sind die Anlagen aber top!

Noch mehr Infos zu PV-Anlagen gefällig? Schaut mal in unserem Ratgeber:

Zum Ratgeber

Anmeldung

Bei einer PV Anlage ist die Anmeldung ein bisschen anders, als bei einem kleinen Balkonkraftwerk. Man muss die  PV Anlage beim Netzbetreiber anmelden, wenn die Anlage auch an das öffentliche Netz angeschlossen wird. Die Anmeldung muss vor der Montage passieren, denn der Netzbetreiber hat ein Recht auf eine Netzverträglichkeitsprüfung.

Wichtig zu sagen ist, dass auch bei diesem Modell eine Anmeldung beim  Marktstammdatenregisterverordnung (MaStRV) erfolgen muss. Alle ortsfesten Photovoltaikanlagen unabhängig davon, ob Sie eine Einspeisevergütung nach EEG beantragen oder nicht. Die Registrierung ist kostenfrei und innerhalb von 15 Minuten erledigt. 

Tipp Erkundigt euch, ob es bei euch regionale Förderprogramme gibt und ihr diese eventuell nutzen könnt.

343595777 225300390107428 7712403452560309752 n e1683284934769

Rechenbeispiel:

Was aber wirklich interessant ist, ist das Ersparnis, welches eine solche Anlage mit sich bringt und wie lange es dauert, bis die Anlage sich amortisiert hat. Wir gehen hier jetzt einfach mal von einem 4 Personen Haushalt aus, der im Jahr 4.250 kWh verbraucht. Im Beispiel rechnen wir damit, dass die überschüssigen kWh mit 7 Cent vergütet werden.

Amortisierung = 9.749,99€ (Kaufpreis der Anlage)

4250 kWh Jahresertrag x 0,40 Cent Stromkosten pro kWh =  1.700€

6125 kWh Überschuss x 0,07 Cent Vergütung pro kWh = 428,75€

7.750,46€ Kaufpreis : 2.128,75€ Jahresersparnis = 3,64 Jahre 

Richtig interessant würde es natürlich werden, wenn ihr ein E-Auto fahrt, welches ihr zu Hause mit dem produzierten Strom laden könntet. Dann würde diese Rechnung wirklich rosig aussehen 🙂

WICHTIG: In einer Rechnung müsste natürlich auch die steuerliche Abschreibung berücksichtigt werden. Grundsätzlich kommen natürlich auch Versicherungen, Reinigungskosten, Montagekosten, Montagematerial etc. dazu. Dies haben wir in unserem Beispiel nicht mit einkalkuliert. Des Weiteren sind wir im Beispiel davon ausgegangen, dass die Anlage selbstständig montiert wird und keine Firma damit beauftragt wird. 

Wichtig zu erwähnen ist allerdings, dass eine Fachfirma benötigt wird, denn nur ein registrierter und eingetragener Elektriker darf die Anlage an den Hausstrom anschließen. Man sollte also wirklich vorher gut überlegen, ob man die Anlage auf dem Dach selbst montiert oder dieses machen lässt. Vielleicht montiert eine Fachfirma ja auch Fremdanlagen. Da müsste man sich dann am besten nochmals erkundigen bevor man sich für eine Anlage entscheidet.

Falls ihr euch für das Produktdatenblatt interessiert, dann scrollt auf der Angebotsseite einfach ein bisschen weiter runter und dort findet ihr dann alle Informationen. 

Wir hoffen, dass ihr nun alle relevanten Informationen habt. Falls ihr Fragen habt, dann schreibt uns gern. Wir wünschen euch viel Spaß mit diesem Deal. 

b44ba26346c6417ea624facd165b18c1

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unsere Beiträge. Zu den Partnerprogrammen und Partnerschaften gehört unter anderem das Amazon PartnerNet. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

gioblu (Gast)

31.05.2023, 19:59
Antworten #

ach so !
bezahle für 4250 kW 1700 Euro.
überschuss 6125 KW bekomme 428.75 Euro !!!
wie frech ist das !!! nichts einspeisen !!!! lieber mach ich ein Heizlüfter draußen im garden !!!!!!

    Bogomil76

    31.05.2023, 22:25
    Antworten #

    Du toller Fuchs!

      minigast (Gast)

      29.06.2023, 21:11
      #

      Globuli hat doch Recht. Für 0,07 € Einspeisevergütung kriegt meinen Strom niemand. Der Elektriker meines Vertrauens hat jetzt schon den Auftrag, nach Ablauf der 20 Jahre Einspeise technisch zu verhindern, dass mein Überschuss eingespeist wird. So billig geb ich meinen Strom definitiv nicht ab😉

    maf (Gast)

    29.06.2023, 21:05
    Antworten #

    unterstützte doch Mal die armen Versorger, sei nicht so egoistisch 😋

    ronson (Gast)

    29.06.2023, 21:12
    Antworten #

    Wie waers mit ner 5kWh Anlage? 😇

    piezy (Gast)

    29.06.2023, 21:41
    Antworten #

    dann bitte eine Klimaanlage, damit die Welt abkühlt und nicht noch mehr erwärmt wird!

      Der Held (Gast)

      16.07.2023, 16:46
      #

      Die produziert eher Hitze draußen

Berger101 (Gast)

29.06.2023, 22:07
Antworten #

solche Anlagen halten nicht lange ist rausgeschmissenes Geld

    Stefan_Da

    30.06.2023, 12:48
    Antworten #

    Wie kannst du das beurteilen? Oder anders gefragt, was heißt "solche Anlagen"? Dieselbe für den doppelten Preis von einer sogenannten Fachfirma geliefert, besteht aus denselben Komponenten.

      ulfzwulf (Gast)

      15.07.2023, 00:10
      #

      die Solar Module verlieren an Effektivität, nach 10 Jahren bis zur Hälfte. in der Zeit brauchst du mindestens 3 neue Wechselrichter. Die Speicherzellen dürfen dann auch entsorgt und erneuert werden. Für den normalen Hausgebrauch nicht zu gebrauchen. Um Autark auf einer Insel zu leben fetzt sowas schon…
      Wie hoch ist deine Stromrechnung im Jahr? Rechne es durch…

      Kavino

      15.07.2023, 14:07
      #

      Sorry das ist totaler Schrott was du da erzählst.

      Fuchs85

      11.08.2023, 21:23
      #

      Ich würde eher schreiben, dass du der jenige bist, der keine Ahnung hat.

      Kavino

      12.08.2023, 10:25
      #

      Dann schreib das doch mal. 😂

    mactec

    12.08.2023, 08:47
    Antworten #

    einfach nur Quatsch. woher kommt dein Fachwissen? die Module an sich haben 12 Jahre Garantie und 25 Jahre lineare Leistungsgarantie. unsere Anlage ist 12 Jahre alt und die Module liefern nach wie vor ohne Verlust. Lediglich der Wechselrichter hat, wie bekannt ist, eine Lebenszeit von ca. 10 Jahren, hat aber auch länger gehalten.

parge_Lenis@56 (Gast)

14.07.2023, 18:44
Antworten #

geil, hol ich mir fürn Balkon

DerDuerre (Gast)

14.07.2023, 18:57
Antworten #

Sorry für die doofe frage von mir.
Warum heisst es "hybridanlage" bzw. was ist mit hybrid gemeint??? Kann das jemand einem laien wie mir erkären?

Greetz

    Opa Karl-Heinz

    14.07.2023, 19:03
    Antworten #

    Hybrid bedeutet, dass man einen Speicher anschließen kann.

      DerDuerre (Gast)

      15.07.2023, 09:37
      #

      Dankeschön 👍

      Fuchs85

      22.09.2023, 21:27
      #

      Schade, das es so überhaupt nicht stimmt. Bedeutet was ganz anderes 😉

      Davide

      03.10.2023, 21:08
      #

      Und noch mehr Schade, dass man einfach irgendwas kommentiert, aber Hauptsache nicht das, was der Fragesteller wissen möchte 🤦. Vereinfacht gesagt, haben Hybridanlagen, Module bzw. Panele die mithilfe von Solarzellen sowohl Strom aus Sonnenlicht gewinnt ala auch einem zusätzlichen Wärmeaustauscher. Es funktioniert gleichzeitig als Photovoltaik- und als Wärmemodul. Dass was "Opa Karl-Heinz" meint, sind Hybrid Wechselrichter. Hier steht das "Hybrid" für Wechselrichter, die das anschließen eines Speicher ermöglichen.

jogging40

15.07.2023, 10:30
Antworten #

die Rechnung ist doch Blödsinn…. als ob es realistisch wäre, dass der komplette Eigenbedarf damit abgedeckt werden könnte… und das mit dem realen Ertrag ist auch so eine Sache…. Hier wird mit derart geschönten Zahlen gerechnet, naja… passt wohl in die Fakezeit

    phL9r (Gast)

    11.09.2023, 09:07
    Antworten #

    @jogging40:
    Realistisch ist wohl eine Eigenverbrauchsquote von ca. 75% mit Speicher. Der Ertrag passt schon selbst in Deutschland, man kann das mit ca 900kWh/kWp rechnen.

    Man sollte ggfs. noch mit einrechnen, dass beim Anschluss der PV ggfs. auch eine Zählerplatzsanierung fällig wird. Die kann mit 2500-3000€ zu Buche schlagen.

    fips21

    01.10.2023, 11:44
    Antworten #

    Stimmt, ist schon sehr optimistisch. Und steuerlich kann man gar nix abschreiben, weil man ja aktuell gar keine Steuern mehr bezahlt. Trotzdem guter Preis.

      Kavino

      02.10.2023, 02:11
      #

      Wenn du eine Anlage installieren lässt kannst du trotzdem die Handwerkerkosten absetzen lassen. Auch wenn du keine MwSt bezahlt hast.

      www.reifenhalle.de

      06.11.2023, 19:55
      #

      Abschreibungen haben nichts mit der Mehrwertsteuer zu tun.
      Bestimmte Kosten können durchaus von der Steuer angesetzt werden.

fusel2 (Gast)

22.09.2023, 18:41
Antworten #

kann man die aufn Garagenwagen legen?

fips21

01.10.2023, 11:51
Antworten #

Total dämlich wenn man die Anlage mit knapp über 10kW dimensioniert! 🤦 Bis 10kW gibt's 8,2Ct/kWh Vergütung, darüber nur noch 7,1Ct/kWh.

    Arigator (Gast)

    01.10.2023, 16:28
    Antworten #

    Dämlich ist nur, wenn man nicht weiß, dass nur der Anteil über den 10kw mit 7cent vergütet wird und der Rest mit 8cent.
    Mach dir nichts draus 😉

      Davide

      03.10.2023, 21:01
      #

      🤦Einfach irgendwas kommentieren. Hauptsache ich schreib irgendwas.

      andyc

      04.10.2023, 21:45
      #

      Alles Richtig kommentiert. Nur für den Anteil über 10kWp grenze bekommt man niedrigere Einspeisevergütung.

      Davide

      07.10.2023, 14:15
      #

      I know. siehe mein Kommentar 😉

      Arigator (Gast)

      05.10.2023, 07:50
      #

      Nein, Hauptsache eine Fehlinformation richtig stellen, da scheinbar einge Leute das mit den 10kW nicht so ganz verstanden haben:
      Du bist der Beweis dafür.
      Galt dein Emoji also dir selbst?

      Davide

      07.10.2023, 14:15
      #

      Bleib mal ganz locker du Held. Mein Kommentar war an fips21 gerichtet und war nicht auf dein Kommentar bezogen. Ich habe dich markiert und geschrieben "Hauptsache irgendwas kommentieren…."

    www.reifenhalle.de

    06.11.2023, 19:57
    Antworten #

    falsch. für die ersten 10kw gilt wohl doch die höhere Vergütung.
    natürlich lohnt aber der Eigenverbrauch mehr,.

Toppestdealer

07.10.2023, 16:36
Antworten #

Alter Text "wo der Sommer richtig Fahrt aufnimmt"… wer den Text noch nichtmal überarbeitet, nimmt es wohl nicht so genau mit dem Inhalt…

    Julia | MyTopDeals

    09.10.2023, 10:43
    Antworten #

    @Toppestdealer: Faktisch hat der Sommer jetzt im Oktober noch mal ZIEMLICH Fahrt aufgenommen, mit 25 Grad und mehr. 🙂

      Davide

      10.10.2023, 21:20
      #

      Faktischer: ab Sonntag sind dann 2° Mindesttemperaturen zu erwarten 🤣🤣😛

      Murphy

      14.10.2023, 08:35
      #

      Aber 8 Stunden Sonne. Das ist entscheidend für den Ertrag, nicht die Temperaturen. 😁

ramazan675

17.10.2023, 21:20
Antworten #

Und wer schließt das an bzw montiert es aufs Dach (fachgereght)? Es gibt einen vergleichspreis der bei 20T€ liegt. Ich habe mir ein Angebot vom Marktführer eingeholt mit den selben Werten inkl. Montage und alles drumherum für etwa 17T€. Also sollte man fädefinitiv hier nicht 20 mit 10 vergleichen

John Sheridan (Gast)

17.01.2024, 17:54
Antworten #

Ich gebe auch mal meinen Senf dazu. Wir haben letztes Jahr im Juli zwei gebrauchte 285W Panels samt Hoymiles 600 auf unserer Pergola installiert (Schweiz). Günstig nach Süden ausgerichtet, an einem Tag haben wir sogar EINEN Rappen zurückbekommen.

Von daher würde ich sagen, um so weiter im Süden mit günstiger Ausrichtung rentiert sich dann solch eine grosse Anlage sehr schnell, auch wenn ich kein Fan davon bin.

Kinxton1986 (Gast)

31.01.2024, 17:18
Antworten #

die armotisierungsrechnung kann man in die Tonne kloppen. was ist mit den 3 Wintermonaten, wo keine Sonne scheint. Diese Kosten bleiben und der Strompreis beträgt zurzeit ca.30cent pro kwh.

    Kavino

    15.02.2024, 11:09
    Antworten #

    Natürlich kommt im Winter nicht viel an Ertrag. Dennoch kann es sich lohnen. Erst recht wenn man sich die Handwerkkosten sparen kann und die Anlage selbst aufs Dach baut. Allein die Abnahme und der elektrische Anschluss vom Wechselrichter zum Zählerkasten muss ein Elektriker machen. Alles andere darf man selbst machen. Natürlich benötigt man für die Montage das entsprechende Fachwissen.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.