-10%
66

145,32€ 161,99€

Sonos Play:1: WiFi Multiroom Lautsprecher (& weitere Sonos Produkte)

22.09.2018
von: mediamarkt.de

Der Sonos Play:1 ist ein echter Geheimtipp unter den Multiroom-Lautsprechern, aber leider eher selten im Angebot. MediaMarkt hat ihn aber jetzt im Angebot für 145€. Er klingt für seine kompakte Größe außerordentlich stark und ausgewogen und ist perfekt für den Stereo-Betrieb geeignet. Schaut euch die kleine Box mal an:

• HiFi-Sound im kleinen Gehäuse
• Zuverlässige Wireless-Funktion
• Streamen von Radio, iTunes, etc.
• Easy Einrichtung + Handhabung
• Als eigenes Wireless-Netzwerk
• Unabhängige Raumsteuerung
• Flexible Wireless-Steuerung
• Ohne Akku, nur mit Steckdose
• Gewicht: jeweils ca. 1.85 Kilo


Wer das System bisher gar nicht kennt, schaut sich am besten mal ein paar Youtube-Videos an. Um es kurz zu machen: In erster Linie handelt es sich hierbei natürlich um einen WLAN-Lautsprecher mit einigen Vorteilen gegenüber Bluetooth und Airplay. Richtig interessant wird es aber erst, wenn man sich ein komplettes System aufbaut – d.h. zum Beispiel zwei Play:1 für Stereo-Sound am Fenseher oder eine Soundbar für den TV + 2x Play:1 als Rear-Lautsprecher. Ebenfalls dazu kaufen kann man sich noch den passenden Subwoofer. Und der alles entscheidende Vorteil des Systems: Es ist multiroom-fähig!

Letzteres bedeutet, dass die Musik (vom Smartphone, vom Tablet, vom PC, vom Internetradio) gleichzeitig in allen Räumen abgespielt werden kann, in denen ein Sonos-Lautsprecher steht. Bei Amazon erhält der Play:1 gute bis sehr gute Rezensionen. Die Testberichte ergeben zusammen die Note 2,1. Der Sonos punktet sowohl mit schickem Design und robuster, feuchtigkeitsbeständiger Bauweise, als auch mit einem kräftigen, runden Klangbild. Auch in Sachen Einrichtung und Bedienbarkeit bekommt der Lautsprecher viele Punkte. Viel Spaß damit!

wilma (Gast)

26.08.2014, 18:35
Antworten

Ich kann den Play1 nur empfehlen. Top Sound. Ich hab den bisher nur im Arbeitszimmer. Da der Preis für die Geräte doch schon saftig ist. Ein Kumpel hat das komplette System in seinem Haus. In jedem Zimmer steht ein der Größe angepasstes Gerät. Ist schon sehr geil wenn man das dann alles übers Handy oder Tablett steuern kann. Und wie schon gesagt es ist unglaublich was für ein Klang und Dampf aus dem Play1 rauskommt.

Nilpferd

26.08.2014, 23:10
Antworten

Was den Klang angeht muss ich dem Vorredner widersprechen. Das Teil klingt gut aber dass man es nur mit nem Smartphones steuern kann ist ein grosser Nachteil. Ständig die App aufrufen und dann den Radiosender raussuchen ist echt mühselig. Da gibt es andere Hersteller die das deutlich besser machen.

Yoenrique

27.08.2014, 00:00
Antworten

Nilpferd @ Sonos Kann man auch mit einen Pc bzw. Mac steuern 😉 Eine wirklich ausgereifte Alternative gibt es leider bis heute nicht .

Stephan (Gast)

16.10.2014, 09:24
Antworten

Bitte Stromverbrauch beachten. Das Ding ist systembedingt immer Standby mit satten 4 Watt. Macht 10 Euro im Jahr. Die Playbar zieht sogar 13 Watt chronisch. Auch die Play 3 und 5 ziehen zwischen 5 und 6 Watt. Wer ein ganzes System hat kommt leicht auf über 100 Euro im Jahr nur für Standbybetrieb

Yoenrique

16.10.2014, 10:10
Antworten

[email protected] Du hast vollkommen recht aber gibt heutzutage auch Schaltbare Steckdosen !

Bongo (Gast)

16.10.2014, 10:29
Antworten

Kann ich nur empfeheln. wir haben in jedem raum sonos boxen und der klang ist super. wir haben alle boxentypen und für jeden klare empfehlung. es ist war teuer, aber man kann sich nach und nach sein system erweitern. einrichten ist kinderleicht und die app sehr komfortabel. man kann sowohl musik vom lokalen gerät abspielen als auch von einem NAS oder streamingdienste wie deezer, napster und co. stromverbrauch natürlich nicht ganz billig, aber ich möchte das system nicht mehr missen.

Jerk from Ork

16.10.2014, 11:00
Antworten

Ich habe meine Boxen an die S
schaltbaren Fritz!DECT Adapter angeschlossen und kann so die Boxen über Smartphone oder Fritz!FON an- und ausmachen. Der Komfort der Kontrolle über Smartphone oder PC ist für mich kein Nachteil.

SGS

28.01.2015, 11:04
Antworten

Auch wenn der letzte Kommentar einige Monate alt ist:
Fritz!DECT Steckdosen zum Stromsparen zwischen zu schalten ist etwas dekadent. So eine Dose kostet über 40 Tacken. Wie viel Strom will man denn sparen, bis sich das lohnt?
Tipp: Funk-Steckdosen gibt’s jedes Jahr bei Aldi, 4 Stück für 15 Euro. Zu ähnlichen Kursen ganzjährig bei Amazon…

Bongo (Gast)

28.01.2015, 17:00
Antworten

das mit dem tv geht entweder mit der play5, da sie ein klinkeanschluss hat und man so über die bsp. Kopfhörerausgänge vom tv gehen kann.. so hab ich es im schlafzimmer. im wohnzimmer habe ich ein playbar. die kostet zwar 699€ ist aber jeden cent wert. ich habe die dann mit dem sub und 2 play1 als 5.1 im betrieb und es ist unglaublich.. leider halt auch unglaublich teuer. aber es lohnt sich. immer immer wieder. der vorteil ist halt die Flexibilität. man kann alles nach und nach kaufen. einbinden in das system ist in einer minute getan. habe auch im bad eine play1 direkt neben der duschkabine.. also wasserdampf kein problem.

Nilpferd

28.01.2015, 18:30
Antworten

@Bongo. Allein, die Verbindung mit dem Klinkenstecker sagt schon aus,dass dieser Lautsprecher (play5) kein Lautsprecher für den TV ist. Der KH Ausgang ist so ziemlich der schlechteste Ausgang.
Was die Playbar angeht kann ich dir nur sagen, dass diese die einzige auf dem Markt ist, die kein DTS Signale verarbeiten kann. Das problem kann man umgehen indem man das optische Kabel an den TV anschliesst was zum nächsten Problem führt….der optische Ausgang am TV gibt keinen echten Dolby bzw DTS Signale aus. Der Ton wird als PCM2.0 augegeben. Das ist ein runtergerechnetes digitales Signal weil die TV Hersteller davon ausgehen, dass die Soundbars über den ARC Kanal den Ton abgreifen. Aber so ein Anschluss gibts bei dem so „tollen“Sonos System nicht.
Fazit: das Sonos System ist Schrott. Jeder der den Klang gut findet hat einfach keine Ahnung. Da klingt jedes Teufel System besser was nur die Hälfte kostet.

Bongo (Gast)

28.01.2015, 20:25
Antworten

@nilpferd ich habe nicht gesagt, dass das mit dem klinke eine gute Lösung ist. ich hab es im schlafzimmer, weil der sound trotzdem 1000 mal besser ist als der von meinem tv und ich die box da eh hab wegen der musik. es war halt die frage welche Möglichkeiten es gibt und ich hab die aufgezeigt…zur playbar…ja sie hat kein dts.. aber nur weil sie kein dts hat heißt das nicht, dass sie kein guten klang hat. jeder test sagt, dass der klang super ist und ich sehe das auch so. minus kein dts.. wenn das dein ko kriterium ist dann ist das so.. aber gleich alles als schott zu bezeichen ist schwachsinn… und der preisvergleich ist auch nicht ok… es gibt für alles spezielle Geräte die einen bestimmten focus haben.. sonos ist nicht ein reines tv 5.1 System… der focus liegt auf dem multiroom daher ist der preis ein anderer weil flexibler und mehr Möglichkeiten

Nilpferd

28.01.2015, 22:56
Antworten

@bongo. Kann dir noch ein paar andere ko kriterien anbieten. Keine Einmessung. Das heisst das System geht davon aus, dass du einen perfekten symetrischen Raum hast und die perfekte Reflektion gegeben ist. Das nächste ist der unverschämt hohe Stromverbrauch. Macht nur für die Bar mal locker 100€ an mehrkosten aus. Was die Tests angeht kann ich dir nur sagen, dass du die alle in die Tonne kloppen kannst. Wo wurde die denn getestet? Bei Lego online?
Und multiraumlösungen gibts auch von Bose Denon und Raumfeld.
Und die klingen deutlich besser. Aber wünsch dir trotzdem viel spass mit deiner „tollen“ Anlage.

ThomasDD80

29.01.2015, 10:02
Antworten

Spielzeug:). Klingt ok, aber nicht überragend. Wenn man das sonos playbar nimmt plus wlan Erweiterung eventuell mit subwoofer von sonos klingt es guti. Kostet nur dann 2000 Euro:). Und für 2000 Euro bekommt man von Teufel zum Beispiel etwas, was alles kann was Sonos kann, nur klingt es wesentlich ausfüllender und umfangreicher:).überteuert. Der Preis relativiert den Nutzen nicht:) Das selbige wie beim Ipad oder Macbook im übertragenen Sinne:)

Dabadee (Gast)

06.04.2015, 13:29
Antworten

Hab mir vor 3-4 Monaten drei Play 1, zwei Play 3, die Soundbar und den Sub gakauft. Kostet zwar ein Vermögen, der Sound ist aber Klasse und die Einsatzmöglichkeiten vielseitig. Aus meiner Sicht jedenfalls empfehlenswert (habe noch ca 20 Euro mehr bezahlt für den Play1)

Depechem70 (Gast)

16.04.2015, 16:05
Antworten

leisten kann man sich den überhöhten Stromverbrauch evtl. schon. aber ich sag mal das ich das Geld dann lieber für was anderes verbrenne. ich finde das sonos System an sich super. aber ich warte mal noch bis sie Dinger auch autonom bedienbar sind und sich Standbye Zeiten konfigurieren lassen

flottotto

16.04.2015, 16:49
Antworten

Problem Standbyzeiten gelöst per Zeitschaltuhr aus dem Baumarkt = 3€ Einsatz.
Da das Sonos-System ja wunderbar stabil läuft verkraften die Kleinen das einwandfrei und loggen sich einfach wieder ein.

Romario (Gast)

17.04.2015, 09:00
Antworten

Es sind auch Alternativen zu Sonos auf dem Markt vorhanden. Ich habe z.B 2x LG H3 (ähnlich Sonos1) kosten ca. 30% weniger und bieten das gleiche.

Wullewu (Gast)

19.04.2015, 17:31
Antworten

es geht nichts über Sonos , das mit dem DTS ist völlig wayne , der Sound ist mega , gibt genug billigere Varianten die DTS haben und trotzdem scheiße klingen , hab mittlerweile mind. 10 Freunde die wie ich das komplette System habenvund zusätzlich einzelne Boxen in diversen Räumen , und es auch nicht mehr missen wollen , und Leute ganz ehrlich , was sind schon 100 Euro im Jahr ? Wer so aufs Geld schauen muß kauft am besten nen 20 Euro Speaker !

Stevo

18.05.2015, 11:24
Antworten

Mal ne dumme Frage. Wenn man diese Lautsprecher nur zum Musik hören nutzt, ist es da nicht egal ob die Dinger DTS können? Ich glaube nicht, dass die Radiosender in DTS ausstrahlen. Ich bin da technisch nicht so gut informiert, sorry.

Nilpferd

20.05.2015, 20:12
Antworten

Zum Musik hören braucht man kein DTS.
Da geht es eher um die Playbar.

seb (Gast)

20.07.2015, 15:15
Antworten

Wir haben eine Play 1 im Wohnzimmer stehen.
Grund für die Entscheidung:
Es gibt momentan kein System, dass ähnliche Möglickeiten bietet (zB. Anstoßen einer Playlist von Spotify und diese dann ohne weitere Verbindung mit dem Handy abspielen)
Die Möglichkeiten sind also super. Vom Wecker über Radio bis Musik vom Gerät geht alles.
Um eine Referenz zu geben:
Klanglich ist die Play 1 etwas voluminöser und lauter als die Soundlink von Bose, die preislich im gleichen Segment liegt, allerdings auch nicht für die stationäre Nutzung gemacht ist (Akku).

@ Nilpferd:
Sonos als überteuerten Schrott bezeichnen, aber gleichzeit von einem Apfeltelefon schreiben. Irgendwas passt da jetzt absolut nicht zusammen ;D

4711_0815

16.12.2015, 11:26
Antworten

Sehr geil! wollte ich eh kaufen um mein System zu erweitern … Aber warten bis die Weihnachtsangebote kommen. es gibt nix besseres als sonos … danke für den deal!!!

Kritiker

16.12.2015, 11:56
Antworten

@sep nochmal eine Frage du kannst spotify listen abspielen ohne Smartphone benutzen zu müssen hab ich das richtig verstanden …

Kritiker

16.12.2015, 11:58
Antworten

ich habe ein raumfeld one m da muss ich sie anstossen brauche dann aber kein Smartphone mehr wie geht das über sonos wäre ja nee kaufgrund 😉

flatman

16.12.2015, 17:51
Antworten

Habe mir gestern ein Starterset bei Saturn gekauft, und muß sagen wirklich hammer geil die beiden Teile…
Habe deshalb heute Mittag hier nochmal zugeschlagen 👍😉😁

Suppengrün (Gast)

16.12.2015, 20:13
Antworten

@Nilpferd Du bist nicht ganz auf dem aktuellen Stand, Einmessung ist mittlerweile dank Update sehr wohl möglich, wenn auch bis dato nur über Apple Geräte.
Interessant dabei, dass hierfür keine neuen Geräte verkauft werden, sondern den Kunden diese Möglichkeit auch für ältere Geräte zur Verfügung gestellt wird.

Miketc18

21.12.2015, 16:13
Antworten

Bei einigen negativen Kommentaren hier habe ich das Gefühl, dass die von Mitarbeitern der Konkurrenz-Unternehmen geschrieben wurden.
Ich habe das Starter-Set Play:1 im Wohnzimmer stehen als Stereo-System mit Einmessung = Hammer-Sound!!!
Übrigens in den Amazon-Bewertungen sind gerade mal 6,9% mit 2 Sternen oder schlechter. Das ist ein super Wert = also die negativen Kommentare hier nicht überbewerten! 😉

C0mmand3R1 (Gast)

19.04.2016, 11:25
Antworten

Hallo Allerseits
Ich kann auch nur Positive von Reden hab die Playbar und Sub. Hatte vorher nen 5.1 System nun haben wir Parket und keine Möglichkeit Kabel zu Verlegen. Deshalb Sonos. Hab viel im Internet gelesen drüber gerade wegen DTS. Aber ich versteh garnicht warum sich darüber so Aufgeregt wird es gibt kaum Unterschiede und bei 99% der Filme ist Dolby drauf. Nun zum Klang hab die unterm 60zoll an der Wand hängen und Sub steht hinterm Sofa der Klang ist um längen Besser als mein 5.1 System. Dazu kommt noch das es Kabellos ist.

Hab mich auch in Fachgeschäften Beraten lassen ( nicht Saturn etc)
und jeder sagt das Boose und Teufel nur gute Werbung macht aber nur minderwertige Sachen in Lautsprechern Verbaut. Das mag vielleicht für euch gut klingen aber es ist nun mal so. Kann euch jeder Radiotechniker Bestätigen.

Dabadee

13.05.2016, 12:37
Antworten

Gerade Anfang Woche wieder mal einen neuen Play 1 gekauft (aktuell 1x Sub, 1x Playbar, 2x Play 3, 4x Play 1). Bin nach wie vor begeistert von Sonos und würde die nicht mehr hergeben. Leider sind sie doch recht teuer und ziemlich preisstabil.

Miketc18

30.06.2016, 11:40
Antworten

Toll ist, hier immer nur die Kommentare von „Experten“ zu lesen die kein Sonos-System Zuhause haben und als einziges Kriterium den Preis anführen.

Also, ich habe einen Sub, eine Playbar und zwei Play1 (jeweils günstig über MTD 😉 ) geschossen. Ein wirklich Hammer-Sound, egal ob Musik oder Film! Dann noch in Verbindung mit AmazonPrime Film und Musik. = gebe ich nicht wieder her!!!

Wenn ich nun den Kaufpreis sehe, dass was ich für meine „alte“ Anlage noch bekommen habe und die Ersparnis durch das Wegfallen von CD und Filmkauf gegenrechne reden wie hier über…nichts! 😉

konoss (Gast)

11.11.2016, 20:38
Antworten

Hab mir das Ding gerade bei Saturn angehört… Das ist nix im Vergleich zu meinem B&O Beoplay S3 und kostet im Angebot ca. 150 Euro. Nee Sonos kommt mir nicht ins Haus 🙂

Derdawodaist (Gast)

26.11.2016, 15:00
Antworten

beoplay s3 kann aber kein wlan!

Miketc18

04.12.2016, 17:23
Antworten

@kixxsa:
Weil es im Alphabet vor Sonos kommt, oder was?!
Man man man, immer diese qualifizierten Beiträge hier!
Zu erwähnen wäre noch als Unterschied zu den ganzen anderen hier genannten Systemen die „Feuchtraumtauglichkeit“ des Sonos Play 1, sprich die Verwendung im Badezimmer. 😉

kaMi

18.05.2017, 11:05
Antworten

Ich möchte meine Sonos 1 unbedingt noch erweitern und in mehreren Räumen des Hauses aufstellen. Der Klang ist für die Kompaktheit echt überragend und die Steuerung über die App ist auch durchaus angenehm und kinderleicht. Bin begeistert von dem Artikel. Leider muss die Anschaffung weiterer Boxen im Moment noch warten. Sonos ist in der Regel sehr preisstabil und Angebote eher die Ausnahme. Wer kann und möchte, sollte zuschlagen.

IV251 (Gast)

27.05.2017, 23:53
Antworten

Es gibt soweit ich weiß nicht einmal offizielle Frequenzmessungen, schön aus dem Grund kann man Sonos als Hifi Freund nicht ernst nehmen.
Aber es ist ein guter Kompromiss zwischen Größe, Design, Konnektivität und Klang. Deshalb auch so teuer…
Ich bleib lieber bei Studio-Monitoren oder Thx Ultra Sets

Suzi

05.11.2017, 18:49
Antworten

Ich stehe immer noch vor dem Kauf. Gibt es inzwischen Verbesserungen? Ich sehe immer weniger Werbung von Sonos.

chris1698

05.11.2017, 21:04
Antworten

Schau dir mal die Bewertungen der App im Google Play Store an und bei Amazon. Ich bin auch nicht mehr zufrieden mit meiner Anlage. Nur noch Probleme

MaS (Gast)

06.11.2017, 20:58
Antworten

@seb: soundlink mit Akku und Play zu vergleichen, ist wie Gegenüberstellung von Apfel und Birnen. Sonos klingt wie eine Mülltonne. LG und Samsung bieten besseren Klang für weniger Geld. Und übrigens Bose Multiroom-Lautsprechen bieten genau so Playlist über Spotify.
Wer Sonos kauft hat zu viel Kohle, ist ein Mitläufer weil die anderen es auch haben und hat keine Ahnung vom Klang

west (Gast)

07.11.2017, 14:36
Antworten

@Liebe Leute, ja die App macht gerade etwas Probleme aber bitte bleibt realistisch… Es gibt keine ALTERNATIVE zu Sonos. @MaS , DU hast einfach keine Ahnung, nenn mir doch mal wirkliche Vergleichsgeräte von LG und Samsung löl. Fakt ist nunmal und da können hier einige reden wie sie wollen, die Play1, für die Grösse ist einfach der Hammer.

west (Gast)

07.11.2017, 14:41
Antworten

@Suzi, mein System läuft ohne Probleme. Kann man sich gerne anschauen oder auch anhören. Das die App gerade hinkt hat nichts mit der Qualli. zu tun

chris1698

07.11.2017, 18:40
Antworten

Ja die App hinkt und das gewaltig. Ich habe 6 Play 1 und immer wieder verlieren sich die Einstellungen. Play 1 gehen aus lassen sich nur noch mühevoll verbinden. Räume gehen auf seltsame Weise verloren und müssen wieder neu eingerichtet werden. Der Support hat sich schon einen Wolf gesucht und kommt zu keinem zufrieden stellendem Ergebnis. Alles seit Update auf 8x.

Glastopf (Gast)

08.11.2017, 13:44
Antworten

Warum haben so viele ein Sonosplayer zu Hause?

Erstens weil die Sonoslautsprecher total schlecht sind und zweites weil die alle zu viel Geld haben….jaja so wird es sein.

bossix

24.11.2017, 14:48
Antworten

@glastopf, sowas nennt man gutes Marketing

Hansi Gunni (Gast)

26.11.2017, 23:33
Antworten

Naim Muso, Dynaudio mit Xeo 4 in Verbindung mit Cocktail oder jetzt die neuen music 1,3,5,7… das sind Boxen mit Klang. Sonos klingt für sich in Ordnung, im System aufgestellt noch besser, aber einem audiophilen Anspruch werden sie nicht gerecht. Sollen sie ja auch nicht. Also für Musik verteilt in mehreren Räumen super, aber bevor man über 1000 Euro mit Bridge etc für ein Sonos-System in einem Raum ausgibt, sollte man mal die oben genannten Marken probehören 😉

dante5666 (Gast)

02.12.2017, 00:30
Antworten

Sind ganz nett, mobil im Badezimmer, oder auch mal auf der terrasse. Aber kein Ersatz für meine Teufel Hifi, das ist aber gar nicht der Anspruch. Schliesslich kann ich meinen Teufel auch nicht auf die Terrase stellen – ok ich könnte aufdrehen;) das einzige was sich mir nicht erschließt ist, wer in seinem Haus in jedem Raum eine Box aufstellt um dann überall unterschiedliche Musik zu hören. Nicht alles was technisch geht, macht für mich Sinn. Aber jeder wie er mag.

Jue (Gast)

02.12.2017, 16:59
Antworten

Helft mir bitte mal: Habe ein Logitech Wlanradio…und das kann ich mir z.B. ins Badezimmer streamen mit dem Ding? Danke

Just_Inter

16.12.2017, 12:47
Antworten

@dante5666: wieso unterschiedliche? Du kannst ja auch die gleiche hören, zB bei der Hausarbeit, so hast du in jedem Raum deine Musik, ohne dazwischen zu den verschieden Geräten rennen zu müssen.

[email protected]

16.12.2017, 13:03
Antworten

Die Sonos-Systeme üben schon Ihren Reiz aus, wenn es um Multiroom-Funktionalität und Einbindung ins smarte Zuhause geht.
Preislich finde ich sie dennoch bisher übertrieben, vor allem wenn man sich ernsthaft ein 5.1 System aufbauen möchte, wobei man dann auch noch die hier schon beschriebenen Einschränkungen ( DTS etc. ) in Kauf nehmen muß, plus weitere Boxen für weitere Räume ….

Da kommt dann doch sehr schnell einiges zusammen !

Also ich warte dann doch lieber noch, bis sich preislich einiges in die richtige Richtung bewegt oder genug Alternativen den Markt beleben…..

thorsteng (Gast)

21.12.2017, 16:08
Antworten

Ich habe als Alternative gutes von den Bose Soundtouch gehört und gelesen. Hat jemand den direkten praktischen Vergleich der beiden Systeme?

Joh (Gast)

10.01.2018, 18:36
Antworten

Habt Ihr denn alle keine stereo Anlage? Solche Boxen sind doch nur mono und vom Klang können sie sicher nicht mit hochwertigen Lautsprechern mithalten

Zett74

10.01.2018, 19:10
Antworten

Wenn ich dieses Geschwalle hier immer lese…spart euch euren persönlichen Müll und gut. Der Preis passt, ich bin zufrieden sonst hätte ich sie nicht. Seit über drei Jahren keine Probleme.

witchlover

10.01.2018, 19:13
Antworten

Ist super, vor allem mit knx easy von Hager zu steuern…..

wm1961 (Gast)

19.04.2018, 18:20
Antworten

Die play 1 lässt leider nur 65000 titel maximal zu in der musikbibliothek schade

bd1209

19.04.2018, 18:27
Antworten

Habe den One schon im Einsatz. Ist wie der Play1, jedoch mit Alexa Dienst, der jedoch noch wirklich ausbaufähig ist. Wenn jemand die gleich Leistung des Alexadienstes wie bei den Echo Geräten erwartet wird enttäuscht! Beispielsweise lässt sich der Sonos Dienst nicht mit den One über Alexa steuern! Entweder bin ich zu blöde, oder ich mache es falsch! Wie auch immer, das Teil hat noch viel Potenzial!

Clash (Gast)

07.05.2018, 15:23
Antworten

Bin sehr zufrieden – Sonos ist einfach ein Traum.
Wenn nun noch ein besserer Sprachassistenz, wie Siri, und Unterstützung von Apple Music und Audible kommt, kommt der Lautsprecher einem perfekten Produkt sehr nah.

skymind

17.05.2018, 11:19
Antworten

@wm1961: Das hat doch mit der Play 1 nichts zu tun, sondern mehr mit der Sonos Software generell.

TSS (Gast)

19.07.2018, 18:09
Antworten

Alternative zu Sonos. Da hier schon einige immer wieder schreiben, dass es keine Alternative gibt, muss ich widersprechen. Ich habe mein ganzes Haus mit Teufel One S und M vernetzt. Funktioniert ohne Probleme mit Spotifiy, ist aber ggf. einen Tick teurer. Allerdings sammelt Teufel nicht so unendlich viele Daten und hält sich an das deutsche Datenschutzrecht.

Baffto (Gast)

19.07.2018, 22:42
Antworten

@TSS: was hat der Spaß gekostet. Interesse mich auch für… Fürs heimkino. Hast du da Erfahrungen?

Baffto (Gast)

19.07.2018, 22:46
Antworten

I’m übrigen ist dein YouTube Kanal super. Immer tolle und interessante Sachen die mich begeistern. Lange nichts von dir gehört. Auf Youtube..

TSS (Gast)

20.07.2018, 09:24
Antworten

Ich habe im Wohnzimmer einen One M( 450 Euro) und im Bad, Schlafzimmer, Büro und Diele jeweils einen S (200 Euro). Kommt natürlich immer auf den individuellen Bedarf an.

TSS (Gast)

20.07.2018, 09:25
Antworten

Achso, fürs Heimkino habe ich nur einen Sub und 2x die MK Ultima von Teufel. Mir reicht’s 😊

DonDirk (Gast)

20.07.2018, 11:45
Antworten

Seit dem Registrierungszwang ist Sonos für mich komplett gestorben. Wann ich welche Musik höre geht nur mich etwas an. Es nimmt überhand mit der Datensammelei solange man sich nicht wehrt.

Babydoll32 (Gast)

14.08.2018, 14:06
Antworten

Alternative Riva Arena. Lässt sich mit ziemlich jeder App ansteuern, die AirPlay oder Google Cast unterstützt.

carsten20de (Gast)

14.08.2018, 19:10
Antworten

ich finde den play 1 überteuert. keine anschlüsse und kein bluetooth. vom klang her ganz gut eigentlich. hatte zwei zum testen hier. trotzdem zu teuer.

Baffto (Gast)

20.09.2018, 20:35
Antworten

@Yoenrique: doch über die alexa von Amazon kannst du sie steuern

Baffto (Gast)

22.09.2018, 11:25
Antworten

@Jerk from Ork: Wie geht das genau. Was brauche ich alles dazu. Smatpohome, Handy, Tablet und was noch. Kannst du oder ein anderer weiterhelfen bitte!?

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.