-11%
16

498,10€ 559,00€

Sony DSC-RX100 III Digitalkamera

26.08.2017
von: ebay.de

Für alle Ebay Plus Mitglieder: Bei Ebay bekommen Mitglieder von Ebay Plus gerade die kompakte Sony DSC-RX100 III Digitalkamera mit dem Code PLUSDEALS für nur 498€ inkl. Versand. Wenn es nicht unbedingt eine Spiegelreflexkamera sein soll, ist diese kompakte, schnelle Kamera vielleicht die Richtige für euch: Sie punktet u.a. auch mit einem sehr guten Sucher, klappbarem Bildschirm und einer überdurchschnittlichen Aufnahmequalität.

Details:
Megapixel: 20.1 • Sensor: CMOS (13.2×8.8mm), 2.41µm Pixelgröße • Optischer Zoom: 2.9x (24-70mm, 1:1.8-1:2.8) • Digitaler Zoom: 11x • Naheinstellgrenze: 5cm (Makro), 5cm (Weitwinkel) • Bildstabilisator: optisch • Display: 3.0″ LCD, 1228800 Bildpunkte, neigbar • Sucher: 0.39″ OLED • Blitz: integriert • Videofunktion: AVCHD • Lichtempfindlichkeit (ISO): 125-25600 • Anschlüsse: USB 2.0, HDMI Out, WLAN 802.11b/g/n, NFC • Stromversorgung: Li-Ionen-Akku (NP-BX1) • Maße 102x58x41mm • Gewicht: 263g • Herstellergarantie: 2 Jahrerxy100-3Die RX100 Modelle von Sony gehören ja sowieso zu den besten Kompakten, die man überhaupt kaufen kann und die M3 hier bietet das wohl beste P/L-Verhältnis. Wer auf 4K-Videos verzichten kann, muss bspw. nicht zwangsläufig beim Nachfolger zuschlagen. Einen interessanten Vergleich der Modelle M2 bis M4 gibt es bei dkamera.de. Und falls ihr euch mal Beispielbilder ansehen wollt: Davon lassen sich viele direkt bei Google finden – lasst Euch beindrucken! Folgendes Fazit kann man aus den Testberichten rauslesen:

+ Sehr starke Bildqualität
+ Obj. mit hoher Lichtstärke
+ Top elektronischer Sucher
+ Flotte Serienbildaufnahme
+ Sehr schneller Autofokus
+ Mit klappbarem Display
– Leider ohne Blitzschuh
– Einstellrad leichtgängig

Profilbild Joker89

20.12.2015, 17:38
Antworten

Ich habe die RXIII auch und mich beneiden Bekannte um die gute Bildqualität. Damals kostete die bei Saturn allerdings 669 Euro.

Also wartet nicht zu lange. Wer eine sehr gute Cam möchte, muss auch Geld dafür ausgeben.

Het0 (Gast)

19.01.2016, 12:57
Antworten

Besonders toll ist der verbaute 5-Achs Bildstabilisator, der laut Sony nochmal 4-5 Blenden herausholt!!! Die allermeisten DSLRs und praktisch alle Kompaktkameras haben nur 2 Achs Stabilisatoren 😉

Profilbild Abacus69

19.01.2016, 14:06
Antworten

@Het0: Stimmt so nicht, die neueren DSLRs/Systemkamerad bzw. Objektive (soweit der Stabilisator im Objektiv verbaut ist) holen ebenfalls deutlich mehr als 2 Stufen heraus.

Definitiv ist die RX100 Mark III eine sehr sehr gute Kamera (habe sie selbst und kann sie auch nur empfehlen, besonders als Zweitkamera für den engagierten Amateur). Für den Preis ein echtes Schnäppchen.

Profilbild Lef

29.11.2016, 10:06
Antworten

Da habe ich genau drauf gewartet. Die rx 4 war mir immer noch zu teuer und die rx 3 langt mir vollkommen! Danke mytopdeals

Profilbild Ratlos

29.11.2016, 21:24
Antworten

Gut 550 Euro für eine wirklich sehr gute Kompaktkamera ist immer noch viel Geld. Bin noch am zögern.

Profilbild socke

20.12.2016, 20:20
Antworten

Sie ist es definitiv wert. Passt auch noch gut in die Hosentasche. Habe sie heuer noch kurz vorm Urlaub gekauft und bin echt froh darüber. Selbst bei Dämmerung oder einbrechender Dunkelheit (auch bei Kerzenschein o.ä.) macht sie unglaublich tolle Bilder. Ruhige Motive natürlich und ganz ohne Blitz. Die Bilder entsprechen eigentlich genau dem, wie man es selber mit dem Auge wahrnimmt. Keine weißen Blitzlichtgesichter 😉 Wir sind Absolut begeistert.

Die Moni (Gast)

26.08.2017, 09:32
Antworten

Ist das richtig, dass die Rx100 III nicht für Makro geeignet ist? Man empfohlen mir die Coolpix B700. Für Alltagsfotos, Tierfotos und insektenaufnahmen. Finde die Coolpix aber so groß, im Gegensatz zur Sony. Möchte eigentlich etwas sehr kleines haben. Gibt es noch bessere alternativen? Habe leider noch nicht viel Ahnung, schaue seit Wochen, und werde mir immer unsicherer welche dafür geeignet ist. Ist ja auch eine Menge Geld. Danke für die Antworten

Profilbild appnewbie

26.08.2017, 11:51
Antworten

@Die Moni
Warum soll die Sony nicht für Makroaufnahmen geeignet sein? Das ist in meinen Augen Unfug.

Die Moni (Gast)

26.08.2017, 13:28
Antworten

Das weiß ich ja nicht. Hatte die Sony rx 100 im Auge. Da hieß es ich sollte lieber die Coolpix b700 nehmen. Würde die Rx100 I auch für Makroaufnahmen reichen?

Profilbild lala23

26.08.2017, 14:37
Antworten

@ Moni
Für Makro ist es wichtig, dass Du im Verhältnis zur Brennweite nah an das Motiv herankommst und die Kamera es scharf stellen kann. Die RX100 kann zwar Makro, aber du musst im Weitwinkel noch 5 cm vom Motiv wegbleiben. Bei der Coolpix B700 kommst Du bis auf 1cm heran. Makro der RX100 ist also gut, von der Coolpix ist aber deutlich besser. (Die RX100 I und III haben zumindest im Weitwinkel beide einen Motivabstand von 5 cm, im Tele liegt er bei beiden wesentlich höher, bei der IIIer kommst Du aber dabei etwas näher ran).

Im Bezug auf Tieraufnahmen ist die Coolpix B700 der RX100 sogar enorm überlegen, weil die RX100 eine (Tele)Brennweite von lediglich 70mm (KBÄ) besitzt, während die Coolpix mit 1440mm auwarten kann. Das bedeutet, dass die Coolpix wesentlich stärker heranzoomen kann. Für sehr viele Tierfotos ist das eine wichtige Voraussetzung.

Bei Alltagsfotos sieht das ganze hingegen anders aus. Hier spielt die RX100 ihre Stärken aus, weil der Bildsensor viel größer ist und deshalb auch weniger rauscht. Besonders wenn es dämmert oder bei Innenaufnahmen dürfte die RX100 der B700 sichtbar überlegen sein. Und sie ist wesentliche kompakter.

Wie Du siehst, gibt es leider keine eierlegende Woolmilchsau bei den Kameras. Dass ist auch technisch nicht möglich, weil man eine große Brennweite nicht in einem kompakten Gehäuse mit einem großen Sensor verbinden kann. Es gibt ein Lösungen die dazwischen liegen und die Vorteile aber leider auch Nachteile von diesen beiden Modellen verbinden. Schau dir dazu mal die Panasonic TZ101 an (5cm Motivabstand, 250 mm Brennweite (zoom), Sensorgröße wie RX100).

Die Moni (Gast)

26.08.2017, 16:05
Antworten

Vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort. Dann werde ich mir die Panasonic TZ101 mal anschauen.
Bei Saturn sagten sie mir, dass die Lumix Fz300 wesentlich besser wäre als die Coolpix B700.
Als ich angefangen hatte mich für Kameras zu interessieren, bin ich auf die Sony gestoßen. Sie war schön klein 🙂 Ich dachte bei diesem Angebot, dass die rx III das vielleicht kann 🙂

Es gibt ja leider so viele Kameras, dass man ja total schnell überfordert ist. So viele Meinungen.

Möchte aber auch nicht am Anfang direkt die Lust daran verlieren, nur weil ich die falsche Wahl getroffen haben. Ich möchte meinen Sohn wieder mehr in die Natur bekommen und mit einer guten Kamera könnte es für uns ein schönes Hobby werden.

Danke noch mal.

Profilbild lala23

26.08.2017, 17:49
Antworten

@ Moni
Es ist richtig, dass Du Dir zunächst darüber klar werden solltest, was Du insbesondere Fotografieren möchtest, also was dir am wichtigsten ist. Die RX100 ist eine der besten kompakten Standardkameras, aber eben nicht optimal für Tiere und Makro.
Wenn Dich letztere Motive sehr interessieren und die Kamera auch ein bißchen größer sein darf, dann bist Du bei den genannten Bridge-Modellen B700 und FZ300 in der richtigen Kategorie. Zwischen diesen beiden Modellen ist der wichtigste Unterschied, dass die B700 noch mehr Zoom besitzt, die FZ300 aber lichtstärker ist. Letzteres kann sehr wertvoll sein, weil man dann gerade beim zoomen nicht so schnell verwackelt.

Die Moni (Gast)

26.08.2017, 18:41
Antworten

@lala23: Lala23. Mir ist beides wichtig 🙂 Ich möchte Fotos von meinen Kindern machen und mit meinem Sohn Tiere fotografieren. Haben hier einen riesigen Garten, einige Vogelarten….ab und an Eichhörnchen… Mein Sohn versucht immer Blumen zu fotografieren, allerdings mit einer Handykamera (s4). Die werden nicht so toll 🙂

Der Vorteil der Coolpix ist, dass sie kleiner ist. Und günstiger(399 momentan) . Die zf300 ist größer, etwas teurer, ist dafür aber lichtstärker.

Die Sony ist halt Taschentauglich, was ja super wäre, ich mir aber anscheinend von der Wunschliste streichen kann, da sie ja nicht die beste Auswahl für Makro wäre.

Um so kleiner um so besser 🙂

Also zwischen den 4 Kameras würdest du dann zur Zf300 tendieren?
Sorry, wegen den vielen Fragen 🙂

Im Prinzip bleibt mit ja nicht viel übrig.. Einmal eine größere Kamera für Makroaufnahmen und Tierfotos und eine andere für den Alltag

Profilbild lala23

27.08.2017, 00:03
Antworten

@Moni
Für mich selber würde ich unter den Kameras zur RX100 tendieren, weil ich für meine Zwecke keinen Zoom brauche. 😉
Wenn ich aber für Dich wählen sollte, dann würde ich zur FZ300 tendieren, zumindest danach wie du deinen Anwendungszweck beschrieben hast. Vögel und Eichhörchen erwischst Du mit dem lichtstarken Objektiv + 5 Achsen Stabilisator mit der FZ300 am besten. Was ich noch nicht ganz verstehe: Warum muss die Kamera klein sein, wenn Du insbesondere in deinem Garten fotografierst? Wenn Größe doch sehr wichtig ist (und nur dann), greif zur Panasonic TZ90 (ist der FZ300 recht ähnlich, aber wesentlich kleiner) oder TZ101 (s.o, Gehäuse klein wie TZ90, weniger Zoom, aber die Bildqualität ist dafür besser).

Profilbild Tsche

27.08.2017, 00:32
Antworten

Nimm die rx10

Die Moni (Gast)

27.08.2017, 11:49
Antworten

Lala23, ich erweitere ja vielleicht auch mal mein Fotogebiet. Ausflüge, Zoos etc. Da wäre etwas kleines, handliches ja bequemer. Deshalb hätte ich lieber etwas kleineres. Mit Kindern ist man ja des öfteren unterwegs. Habe nur eine sehr alte kleine Digitalkamera von Panasonic und ein S5, das keine schönen Fotos macht.
Ich werde mir alle Fotos dann in Ruhe noch mal anschauen. Danke noch mal für die vielen Antworten und Ratschläge

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)