1 Jahr nach dem Coronacrash 📉Wieso jeder bei Trade Republic ein kostenloses Depot will

Update Trade Republic demokratisiert weiter die Vermögensbildung und ist mittlerweile zu Deutschlands größtem Anbieter kostenfreier ETF- und Aktien-Sparpläne geworden! Bisher gab es nur ETFs von iShares, jetzt auch Amundi, DWS Xtrackers und Lyxor. War die App bisher ziemlich sparsam mit Informationen rund um die Aktien, so hat das aktuelle Update viele Anlegeraugen zum strahlen gebracht. ETFs werden endlich auch in ihrer Zusammensetzung abgebildet. 🥳Mehr Details unten.

Der Coronacrash und alles was danach an den Börsen passiert ist, jährt sich in diesen Tagen zum ersten Mal. Die Kurse sind aufgrund der Corona-Krise zunächst massiv in den Keller gestürzt um dann sprichwörtlich wie Phönix aus der Anleger-Asche emporzusteigen zu neuen All-Time-Highs! Die Aktien einiger beliebter Unternehmen waren so günstig wie schon seit Jahren nicht mehr. Viele haben dem Hype nicht getraut, was ja auch erst einmal richtig war, aber am Ende hat „der Markt immer Recht“. Jetzt im Jahre 2021 sind wir allerdings schon wieder bei neuen Höchstständen angekommen! Die Kursverläufe der großen Börsen-Indizes ähneln doch schon sehr dem vom vergangenen Jahr.   

TradeRepublic ambiente

Woran kann das liegen? Viele Broker und Neo-Broker werden bis heute überrannt von Neukunden, die sich ihr erstes Depot zulegen wollen, um die Welt der Aktien kennenzulernen und das Geld renditeträchtig anzulegen. Sei es zur Vermögensbildung oder Altersvorsorge. Die Trennschärfe verschwimmt hier auch bei vielen. Auch ich bin der Meinung: Wer ein wenig Geld für mindestens die nächsten 10-15 Jahre oder für die Altersvorsorge anlegen möchte, der kommt nicht mehr drum herum, sich mit ETFs oder Aktien zu beschäftigen.

Wieso Trade Republic das auch für Anfänger sehr leicht gestaltet und auch meine Nummer #1 ist, erkläre ich im folgenden Ratgeber.

Trade Republic Depot eröffnen

Corona-Crash 2020 + Börsen-Situation 2021

Es gibt eine Börsenweisheit, die sagt, man solle „niemals in ein fallendes Messer greifen“. Damit ist gemeint, dass man keine Aktien kaufen sollte, wenn die Kurse gerade stark am Fallen sind. Dann gibt es wiederum andere Börsenprofis, die sagen, dass das die dümmste Börsenweisheit überhaupt sei. Eins solltet ihr wissen: Die Börse ist nicht nur ein Ort voller Informationen, sondern auch voller Emotionen. Kurse fallen, Kurse steigen.

Gerd Kommer, Autor des Investment-Bestseller „Souverän investieren für Einsteiger. Wie Sie mit ETFs ein Vermögen bilden „, wüsste, was in solch heißen Phasen zu tun ist: Einen kühlen Kopf behalten und Risiko minimieren, am besten indem ihr in Märkte und Branchen (via ETF) und nicht nur einzelne Aktien investiert. ETFs sind die am stärksten von der Wissenschaft belegten „Vermögensmehrer“ am Kapitalmarkt mit dem geringsten Risiko. 

Schaut man sich bspw. den MSCI World Weltindex an, dann wird deutlich, dass die Erholung vom Coronacrash recht schnell wieder stattgefunden hat und ein aktiver Aufwärtstrend zu erkennen ist. Gleichzeitig ist das Investieren in ETFs und Aktien so einfach wie nie geworden.msci world corona crash

Beim Kauf von Aktien und ETFs sowie bei der Ausführung von Sparplänen fallen natürlich bei den traditionellen Brokern normalerweise heftige Gebühren an. Da diese aber die Rendite eines Investments schmälern und auch bei kleinen Aktienorders voll zum Tragen kommen, will ich euch Trade Republic vorstellen – eine super Broker-App ohne Ordergebühren.

Seit neuestem ist Trade Republic „Deutschlands größter Anbieter kostenfreier ETF- und Aktien-Sparpläne„.

Trade Republic Depot eröffnen

Trade Republic – Deutschlands erster provisionsfreier Broker

Wenn man es ganz kurz machen möchte, kann man auch sagen: Trade Republic ist einfach nur sexy.

Update 🔥 Hammer-Update vom 17.02.2021:

Ab sofort können mehr als 8.500 Aktien und ETFs provisionsfrei gehandelt werden (bis auf 1€ Fremdkostenpauschale). Zudem können 4.000 dieser Aktien und ETFs ab sofort dauerhaft kostenlos bespart werden. Es gilt ein Mindestbetrag von nur 10€ fürs Besparen von über 2.500 Aktien. Das Angebot an ETF-Sparplänen wurde von 430 ETFs auf 1.500 ETFs ausgeweitet. Neben den bereits etablierten ETF-Emittenten BlackRock und WisdomTree gehören nun auch die DWS, Amundi und Lyxor zu unseren Partnern.

Trade Republic nennt sich selbst Deutschlands ersten mobilen und gleichzeitig provisionsfreien Broker. Das Geniale dabei: Die super-einfach gehaltene App für Android und iOS, über die selbst absolute Neulinge und Einsteiger sehr schnell ins Börsengeschehen einsteigen und direkt ihre ersten ETFs und Aktien kaufen können. Des einen Freud, des anderen Leid: Es gibt auch wirklich nur die App, kein Web-Interface für den Rechner.

Trade_Republic

Was bietet Trade Republic an?

Bei Trade Republic könnt ihr sowohl Aktien und ETFs als auch Derivate handeln – und zwar (und das ist fast einmalig) ohne Orderprovision.

Ungefähr 8.500 Aktien und ETFs, ca. 4.000 Aktien- und ETFSparpläne und über 40.000 Optionsscheine, Knock-out Produkte und Faktor Zertifikate beinhaltet das Handelsangebot von Trade Republic. Auch der umfangreiche Depotservice nimmt euch viel Arbeit ab, u.a. durch eine automatische Abführung der Abgeltungssteuer inkl. Jahressteuerbescheinigung. Euren Freistellungsauftrag könnt ihr auch bequem in der App, statt per Brief oder Fax, einstellen. Die besonders langen Handelszeiten für Aktien und ETFs, die von 7:30 Uhr am Morgen bis 23:00 Uhr am späten Abend reichen, sind ein weiteres Plus für den Neo-Broker.

Was kostet Trade Republic?

Bei Trade Republic fällt keine Orderprovision an. Für jeden Kauf oder Verkauf zahlt ihr lediglich eine Fremdkostenpauschale in Höhe von 1€ pro Trade. Ziehen wir zum Vergleich die Angebote anderer Broker heran, dann wird klar: Trade Republic ist der momentan günstigste Anbieter am Markt. Bei bekannten Depots wie z.B. dem der comdirect oder der Consorsbank zahlt ihr gerne pro Trade mal 9,95€, teilweise (je nach Ordervolumen) sogar noch mehr.

Hier ein Screenshot von DEGIRO, auch ein sehr feiner Broker, leider für Anfänger etwas zu komplex. Ihr seht, dass Trade Republic hier eben ganz links mit jeweils nur 1€ stehen würde – und dabei sogar noch günstiger ist als das bereits sehr günstige DEGIRO.

degiro preisvergleich depotanbieter broker
Preisvergleich DEGIRO und andere Broker – Trade Republic hätte da jeweils 1€ stehen [Klicken zum Vergrößern]

Bei Trade Republic bleibt es immer nur bei diesem einen Euro, sogar unabhängig vom Ordervolumen – das ist sogar oft günstiger als Sparplanausführungen bei anderen Depotanbietern. Ganz nebenbei: Die Ausführung von Sparplänen kostet bei Trade Republic keinen Cent! Hier war TR Vorreiter für ING, Scalable & Co., die mittlerweile mit dem Angebot kostenloser Sparpläne nachziehen.

Wie funktioniert die Registrierung bei Trade Republic?

Die Registrierung läuft sehr komfortabel ab. Mehr als 10 Minuten Zeit solltet ihr gewöhnlich nicht benötigen, um eure Registrierung samt Identifizierung abzuschließen. Zuerst gebt ihr eure Handynummer ein, beantwortet ein paar Fragen zu eurem Nutzerkonto (persönliche Daten) und müsst dann die Identifizierung per WebID vornehmen. Ganz entspannt per Smartphone.

Nach der Registrierung bekommt ihr eine deutsche IBAN für eure Verrechnungskonto, auf die ihr Geld überweisen könnt, um dann in ETFs oder Aktien zu investieren. Was leider noch nicht funktioniert ist der Einzug per Lastschrift. 

Trade Republic Depot eröffnen

Wie kann ich Aktien/ETFs kaufen bzw. Sparpläne anlegen?

Es gibt in der sehr einfach aber funktional gehaltenen Trade Repubic App quasi 4 Tabs unten, die ich im Screenshot mit den roten Zahlen 1 – 4 markiert habe.

trade republic app uebersicht
Die 4 Tabs von Trade Republic [Klicken zum Vergrößern]
  1. Investments: Hier sind eure gekauften Aktien sowie deren Entwicklung zu sehen (in meinem Fall eine BASF Aktie). Weiter unten ist noch eine Watchlist mit Aktien, die man beobachtet
  2. Suche: Hier könnt ihr nach Wertpapieren suchen, deren Entwicklung und Kennzahlen sowie Unternehmensinformationen einsehen
  3. Sparplan: Hier könnt ihr ganz einfach kostenlose Sparpläne anlegen. Die Ausführung von Sparplänen kostet nichts.
  4. Profil: Hier findet ihr euer Profil sowie Historie (Verlauf), also wie viel Geld ihr wann eingezahlt habt und welche Aktien, ETFs, Sparplanausführungen ihr vorgenommen habt. Hier seht ihr z.B. den Kauf meiner BASF Aktie am 31.01.2020.

Das Kaufen einer Aktie geht demnach super-einfach: Aktie suchen, anklicken, grünen „KAUFEN“ Button klicken, Anzahl eingeben und fertig. Hier nochmal ein Review von Thomas von Finanzfluss:

Welche zusätzlichen Features hat die Trade Republic App?

Natürlich könnt ihr Aktien, die ihr erst einmal beobachten möchtet, auch auf eine Watchlist packen oder Preis-Alarme setzen, die euch per Push informieren, falls eine besondere Aktie den Preis erreicht hat, den ihr eingestellt habt. Der Support ist über einen Chat in eurem Profil direkt über die App erreichbar. Auch die Angabe eurer Steuer-ID sowie eines Freistellungsauftrags ist direkt in der App möglich so dass Trade Republic direkt alles notwendige mit dem Finanzamt klärt und ihr eine passende Jahressteuerbescheinigung bekommt.

Beim Kauf von Aktien könnt ihr euch zudem entscheiden, ob ihr den Marktpreis kaufen möchtet oder lieber eine Limit-Order angebt – für Anfänger ist Marktpreis völlig in Ordnung.

🆕 Ganz neu ist seit dem Update eine umfangreiche und detaillierte Aufschlüsselung der ETF-Zusammensetzungen. Ihr seht jetzt welche Unternehmen im jeweiligen ETF mit welcher Gewichtung versehen ist und aus welchem Land und welcher Branche stammen. Vor wenigen Tagen hättet ihr dafür noch auf die Webseite des ETF-„Produzenten“ gehen müssen. 

Fazit: Die Vorteile und Nachteile von Trade Republic

✅ Kostenfreies Depot
✅ Sehr geniale App (Eröffnung und Trading nur per App möglich)
Keine Ordergebühren (nur 1€ Fremdkostenpauschale)
✅ 8.500 Aktien- und ETF Sparpläne (kostenlos besparbar, einzigartig am Markt!) *TOP*
✅ Keine Negativzinsen
✅ Detaillierte Aufschlüsselung von ETFs
✅ Sehr schnelle Depoteröffnung per Video-Ident
Lange Handelszeiten *TOP*
Umfangreicher Depotservice
✅ Große Auswahl an handelbaren Produkten
❌ keine Desktop-Version (nur App)

Trade Republic Depot eröffnen

Kanntet ihr Trade Republic schon vorher oder nutzt ihr es bereits? Wie sind eure Erfahrungen mit dem Anbieter? Was sagt ihr zum Update?

Poldi

19.02.2021, 17:08
Antworten #

TradeRepublic ist der letzte Müll. Lieber ein bisschen was zahlen und einen richtigen Broker nehmen bei dem man auch alle Produkte handeln kann und nicht nur eine kleine Vorauswahl. Und spätestens seit dem Gamestop Handelsverbot weiss man das TradeRepublic auf die Kleinanleger scheisst.

flashpoint

19.02.2021, 17:10
Antworten #

Ein großer Nachteil wird hier nicht erwähnt:
– Trade Republic setzt aus fadenscheinigen Gründen den Handel mit bestimmten Aktien aus, wodurch vielen Tradern erhebliche Gewinne entgangen sind.
Siehe: https://www.focus.de/finanzen/boerse/gamestop-amc-und-nokia-betroffen-beispiellose-situation-trade-republic-stoppt-handel-mit-mehreren-aktien_id_12921695.html

Sollte man sich wirklich gut überlegen ob man beim Handeln von einer Plattform bevormunden lassen möchte…

    Sascha | MyTopDeals

    19.02.2021, 17:34
    Antworten #

    Stimmt, sollte noch mit rein. Das war eine Todsünde. Es gab hierzu aber bereits an alle Kunden eine ausführliche und nachvollziehbare Erklärung und der Handel war im Gegensatz zum Neobroker "Robinhood" nach Ablauf der Hauptbörsenzeit für einige Stunden statt Tage unterbrochen.

      Rag

      19.02.2021, 18:37
      #

      Diese unterbrochen Stunden waren jedoch die, in denen amerikanische hedge Fonds mit illegalen ladder deals den Kurs gedrückt haben und man hätte einsteigen können. Der Kurs ist am nächsten Tag wieder um 100 Prozent gestiegen.

      Die Mail war eben nicht logisch und beinhaltete auch falschaussagen bezüglich ihrer Handelspartner (welche über andere portale problemlos funktionierten). Dazu die allgemeinen trade republic Server Probleme, sobald mal wieder mehr los ist… War inzwischen das 3. Mal, dass die Server nicht wollten und mir Verluste entstanden sind… Hab 2/3 meines Depots umgezogen, bei TR sind nur noch die kostenlosen etf Sparpläne und das wars. Für mehr sind die nicht zu gebrauchen.

Roland111

19.02.2021, 18:25
Antworten #

Leider keine Vollmachterteilung möglich.

blackmann17

19.02.2021, 19:16
Antworten #

Null Empfehlung. Haben Aktien zum Kauf gesperrt. Unseriös

eimare

19.02.2021, 20:08
Antworten #

Trade No Go . Besser woanders Depot eröffnen

shahali

19.02.2021, 21:17
Antworten #

Bin seit dem letzten Sommer dabei und bin stand heute 1300€ im Plus. Wenn man logisch denken kann dann macht das auf jeden Fall Sinn!

    Rag

    19.02.2021, 23:45
    Antworten #

    Jeder, der seit letzten Sommer eingestiegen ist ist im Plus, da seitdem alles gestiegen ist…

itom (Gast)

19.02.2021, 22:23
Antworten #

wer hier rumhated als Billigheimer ist doch nur sauer dass er nicht zum Zuge gekommen ist beim zocken .geht ins Casino da steht ihr am Hebel und könnt das Glück beeinflussen und gewinnt immer😜🤮🤑

xtra (Gast)

19.02.2021, 22:39
Antworten #

No go brooker. Nicht zu empfehlen. Wirklich nicht. Nur Probleme mit gehabt.

Sam79

19.02.2021, 22:45
Antworten #

Für ein paar Sparpläne sehr geeignet. Die Kostenstruktur ist sehr gut

Monsterfloh

19.02.2021, 23:30
Antworten #

Ein bedeutendes Problem ist bei Trade Republic die fehlende Sicherheit der Bareinlagen: alle Guthaben gehen auf nur 1 Sammelkonto und damit ist die Einlagensicherung für alle Kunden (!) zusammen auf € 100.000.– beschränkt!

    Sascha | MyTopDeals

    20.02.2021, 08:42
    Antworten #

    Jeder TR-Kunde bekommt die Informationen zur Einlagensicherung als PDF in den TR-Account zugestellt.
    Dort steht:
    Die Einlagensicherung beträgt 100.000€ pro Einleger pro Kreditinstitut.
    Wenn ein Kunde mehrere Konten bei der für TR zuständigen Solarisbank hat, dann wird das aufaddiert.
    Außerdem ist die Einlagensicherung EU-weit gleich und gilt pro Anleger.
    In Deutschland schreitet im Fall der Fälle die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH ein und erstattet bis zu 100.000€ innerhalb von 7 Tagen.

amon

20.02.2021, 02:23
Antworten #

Leute, ausgesetzt wurden nur Einkäufe, verkaufen konnte man ganz normal. Und seid mal ehrlich hättet ihr verluste gemacht in Tausenden bereich würdet ihr auch heulen und andere beschuldigen. Wer hatte hier von euch allen die Gamestop Aktie und dabei verluste gemacht? Denke keiner.

    egal1 (Gast)

    20.02.2021, 08:30
    Antworten #

    @amon:
    Jeder ist ja wohl für seine Anlageentscheidungen selbst verantwortlich und es ist auch klar, dass man an der Börse gewinnen oder verlieren kann.
    Trotzdem müssen die Bedingungen für alle Beteiligten gleich sein und das waren sie im Gamestop-Fall eben nicht, da der Handel für Privatanleger seitens der Broker eingeschränkt wurde und für die professionellen Hedgefonds nicht. Offenbar sind die die besseren Kunden..

    xtra (Gast)

    20.02.2021, 10:08
    Antworten #

    Manipulation der marktes. Ohne Kaufmöglichkeit gibt es keine Nachfrage, ohne Nachfrage sinkt der Preis. Toll, das man dann verkaufen kann.

    Bumblebee

    20.02.2021, 10:24
    Antworten #

    Eben nicht. Ich konnte mein Aktien nicht verkaufen, da die Handsplatform überlastet war und meine Order nicht angenommen hat. Bin momentan im Klärungsbedarf mit denen, da 1000€ futsch sind.

egal1 (Gast)

20.02.2021, 08:26
Antworten #

Wer Wert auf günstige Preise legt und nicht alles am Handy machen möchte, sollte sich Smartbroker.de ansehen. Die sind auch relativ neu am Markt, es läuft aber alles über die BNP Paribas Bank.
Das Interface könnte noch etwas intuitiver und moderner werden.
Ansonsten bin ich damit ganz zufrieden.
Oder eben das Festpreis-Depot der Onvista Bank, da zahlt man für jede Order an den außerbörslichen Handelsplätzen (L&S, Tradegate usw.) 7 € pauschal.

    Hias

    20.02.2021, 11:11
    Antworten #

    Onvista hat eine riesen Auswahl, aber 7€ pro Trade bzw. 14€ für Ein- und Verkauf sind schon viel.

Bumblebee

20.02.2021, 12:22
Antworten #

Habe tatsächlich 2000€ Verlust mit Gamestop gemacht, allerdings ging es bei dem Verkauf um Blackberry, weshalb ich nicht verstehen konnte wieso das passieren konnte. Ich Persönlich werde mir Zeitnah einen neuen Broker suchen der unparteiisch ist und die Order jederzeit annimmt

Mates2k (Gast)

21.02.2021, 09:00
Antworten #

Bedenken…Kein Freistellungsauftrag für verheiratete, somit nur 801€ p.A möglich! Zudem großes Suchtpotenzial, nicht für Anfänger geeignet, ihr verbrennt euch nur die Finger wenn ihr ständig draufschaut. Haut lieber euer Geld über die Sparkasse in A1JX52 rein. P.S. keine Anlageberatung, bin nur ein Autist 💎🙌🚀

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.