Angebot
12

289,00€

[Privat] VW Golf 2.0 GTI Clubsport (301 PS) für eff. 320€ mtl.

06.09.2022
von: null-leasing.com
Update Neues Angebot bei Leasingmarkt mit 9 Monaten Lieferzeit!

Aktuell bekommt ihr ein gutes Leasing-Angebot für den VW Golf 2.0 DSG GTI Clubsport mit satten 301 PS. Ab nur 295€ monatlich könnt ihr zuschlagen, wenn euch die 10.000km Laufleistung im Jahr reichen. Alternativ lässt sich diese auch auf bis zu 30.000km erhöhen (mit Mehrkosten). Die Laufzeit des Leasings beträgt 36 Monate.

  • Brutto-Listenpreis: 44.645€
  • Leasingrate: mtl. 295€
  • Bereitstellungskosten: 919€
  • Eff.-Leasingrate: mtl. 320,53
  • Leasing-Laufzeit: 36 Monate
  • Laufleistung: 10.000 km/Jahr
  • Leasingfaktor (GF): 0,66 (0,72)

Bildschirmfoto 2022 02 08 um 18.17.10

Es handelt sich um den VW Golf 2.0 TSI OPF DSG GTI Clubsport inkl. Performance Paket (mit 221 kw bzw. 301 PS) als Benziner mit Automatik. Da es natürlich ein Neuwagen ist, liegt die Wartezeit bei ca. 9 Monaten. Wenn man alle monatlichen kosten addiert, zahlt ihr hier in den ersten drei Jahren insgesamt 11.539€ (295€ x 36 Monate + 919€). Bei einem Wagenwert von über 43.500€ also ein äußerst guter Kurs, denn der Wertverlust des Neuwagens sollte deutlich höher ausfallen als die anfallenden Kosten.

Golf GTI

Die Ausstattung sowie Farbe ist frei konfigurierbar, aber der Golf hat schon einiges an Ausstattung am Start, was sich wirklich sehen lassen kann:

  • Leichtmetallräder
  • Rote Bremssättel 
  • Ambientebeleuchtung 
  • Beleuchtete Einstiegsleisten
  • Leder-Sportlenkrad
  • Top-Sportsitze
  • usw.

Info: Um Leasing-Angebote vergleichbar zu machen, wird allgemein hin der Leasingfaktor (LF) herangezogen. Der LF berechnet sich ganz einfach, indem man die Leasingraten durch den Bruttolistenpreis des Wagens dividiert und mit 100 multipliziert. Der Gesamtfaktor (GF) zieht alle Kosten mit in die Berechnung ein, also auch die einmalig anfallenden Gebühren. Je kleiner der LF/GF, desto attraktiver der Leasing-Deal.

maverick 91 (Gast)

11.02.2022, 19:30
Antworten #

Was mich bei Leasingangeboten mal interessieren würde: Kann man eig. am Laufzeitende den Wagen quasi übernehmen ? also Barmauf oder weiter finanzieren ?

    jogging40

    10.03.2022, 14:05
    Antworten #

    meistens nicht, weil die Fahrzeuge im Paket zuvor bereits weiter verkauft wurden…

    Mahlzeit 11 (Gast)

    10.03.2022, 15:56
    Antworten #

    Hab bei meinem Leasingauto eine Art Optionsschein, kann den Wagen 2 Monate vor Leasingende kaufen

    Octperb (Gast)

    10.03.2022, 17:24
    Antworten #

    kann man nicht allgemein sagen. Hatte bis jetzt bei jeden Leasing (privat und Gewerbe) immer die Möglichkeiten: Abgabe, Übernahme oder Verlängerung (neue Konditionen).

    hofffman

    08.07.2022, 15:33
    Antworten #

    Privat möglich, aber meistens zu teuer. Gewerblich nicht mehr erlaubt. Man nennt das Andienung. Man kann den dann von einem Verwandten kaufen lassen, aber dann kann man die Umsatzsteuer nicht mehr geltend machen. Das lohnt sich so gut wie nie.

pissi (Gast)

10.03.2022, 20:38
Antworten #

Böser Golf 🥰

NoName*er*innen*farbige (Gast)

20.05.2022, 19:46
Antworten #

Wie will man bei 300 PS die Kraft mit 2 Rädern auf die Straße bringen!? Allrad ist alles!

    MBJ

    21.05.2022, 22:28
    Antworten #

    300 PS haben einige FWD Performancefahrzeuge. Mit vernünftiger Sperre, Reifen, Geometrie und eetwas Gefühl, ist das möglich.

      NoName*er*innen*farbige (Gast)

      22.05.2022, 14:34
      #

      Wenn die Elektronik sowieso eingreift und "drosselt", für was dann die 300 PS? mach für mich absolut kein Sinn, tut mir leid!

      Syris (Gast)

      03.07.2022, 14:28
      #

      Fahr ihn mal, dann macht es auch fit dich Sinn 😉 Mittlerweile haben sie das gut im Griff und der CS macht wahrscheinlich mehr Spaß als der R. Es geht ja nicht nur um die 0-100 Zeit. Hab den direkten Vergleich zum Golf 7 Performance mit 245 PS und der neue mit 300 PS ist das bessere Auto.

      uboost

      08.07.2022, 16:38
      #

      Beim 7er Golf war der Clubsport tatsächlich noch der bessere Wagen für die Rennstrecke. Beim 8er würde ich den R als Sieger bezeichnen. Durch das überarbeitete Allrad mit Torque Vectoring und die Mehrleistung ist er auch in Kurven schneller als der Clubsport. Aber der Preisunterschied ist groß. Immerhin liegen ja schon fast 10000€ Unterschied in den Basisversionen vor. Also ich denke wer seinen Hot Hatch schnell durch die Kurven bewegen will, der kann sich aber das Geld für den R sparen. Das macht der Clubsport fast genauso gut wie der R.

hofffman

08.07.2022, 15:37
Antworten #

Tolles Auto. Wenn man gerne, auch schonmal sportlich fährt, deckt dieses Auto fast alles ab! Gute Sitze, ausreichend Platz, guter Komfort und sogar der Verbrauch hält sich in Grenzen!

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.