Angebot
32

99,00€

[Vorbei]

⚡🔋 Skoda Citigo e (Elektro) für 99€ mtl. im Privat-Leasing

08.06.2020
von: leasingmarkt.de
Update Leider nicht mehr da. Aber andere Leasingdeals findet ihr hier.

Nach dem BMW i3 und dem Kona kommt jetzt das nächste Elektroauto-Angebot zum leasen: Den Skoda Citigo e iV bekommt ihr jetzt schon für 99€ monatliche Rate im Privatleasing. Ihr habt die Wahl zwischen verschiedenen Laufleistung pro Jahr, beginnend mit 10.000km. Die Laufzeit beträgt 24 Monate. Ein relativ günstiger Einstieg in die Elektromobilität – und mit Sicherheit ein E-Auto Modell, welches perfekt für die Stadt geeignet ist (noch kleiner als der Skoda Fabia, aber als Elektrofahrzeug). Auch auf Grund der Reichweite (ca. 250km) ist das Auto eher für den Stadtverkehr geeignet. Die Sonderzahlung für das Modell entspricht der BAFA Prämie, welche separat durch den Kunden beantragt werden muss. Der Herstelleranteil der Prämie ist im Angebot für das Leasing des Skodas bereits berücksichtigt.

• Skoda Listenpreis: 25.170€
• KEINE Bereitstellungskosten
• Brutto-Leasingrate: mtl. 99€

• Leasing-Laufzeit: 24 Monate
• Laufleistung: 10.000 km/Jahr
• Leasingfaktor (GF): 0,39 (0,39)


Genau wie beim VW e-up! handelt es sich beim Skoda um einen Elektroauto mit rein elektrischen Antrieb (also kein Hybrid) und dementsprechend natürlich automatischer „Schaltung“. Der Vorteil eines Elektroautos liegt natürlich auf der Hand: Die Fahrzeuge haben keinerlei  CO2-Emissionen und werden dank wegfallender KFZ-Steuer noch ordentlich gefördert (im Vergleich zu einem SUV). Wer sich aber mal durch die Leasing Angebot klickt, wird feststellen, dass diese selten günstig sind und die Raten für Elektroautos doch oft hoch. Hier bekommt ihr mal ein richtig gutes Angebot für das Leasing des Skodas als E-Auto.

Wenn man alle monatlichen Kosten des Angebots addiert, zahlt ihr hier in den ersten zwei Jahren des Skoda Leasings insgesamt 2.376€ (99€ Rate x 24 Monate, keine Anzahlung). Das Fahrzeug ist auf jeden Fall ein sehr günstiger Einstieg in die Elektromobilität. Die Reichweite des Autos beträgt je nach Fahrstil und Wetter übrigens rund 250 km. Für ein Elektroauto auf jeden Fall ein richtig gutes Angebot, wenn man Privat ein Leasing abschliessen möchte und dem kleinen Skoda mal eine Chance geben möchte.

Der Skoda Citigo ist das erste reine Elektroauto des tschechischen Autoherstellers. Bei einem so kleinen und günstigen E-Auto muss man dann natürlich auch ein paar Abstriche in Sachen Fahrleistung machen. Mit einem Tesla kann der kleine Stadtflitzer ins Sachen Reichweite und Geschwindigkeit leider nicht mithalten aber man will mit dem Fahrzeug wohl eher auch keine Rennen gewinnen. Leider muss der Skoda wegen dem kleinen Lithium-Ionen-Akku auch alle 250km an die Steckdose, was aber im üblichen innerstädtischen Verkehr mehr als ausreichend sein sollte.

Elektroauto Leasing erfreut sich ja in letzter Zeit doch sehr hoher Beliebtheit. Es gibt einige Deals zum BMW i3, Skoda oder auch Hyundai Kona. Im Detail ist das Leasing ja eine Finanzierung für Privatkunden, die sich keinen Neuwagen kaufen möchten, sondern eine Leihe auf Zeit haben wollen. Bei richtig guten Leasingangeboten hat man hier den Vorteil, das die Raten + Anzahlung auf einen gewissen Zeitraum geringer sind, als der Wertverlust des Fahrzeugs in dem Zeitraum. 

Leasing und Leasingfakor einfach erklärt: Um Leasingangebote vergleichbar zu machen, wird allgemein hin der Leasingfaktor (LF) herangezogen. Das Angebot berechnet sich ganz einfach, indem man die Raten des Leasings durch den Bruttolistenpreis des Autos dividiert und mit 100 multipliziert. Der Gesamtfaktor (GF) zieht alle Kosten mit in die Berechnung ein, also auch die einmalig anfallenden Gebühren. Je kleiner der LF/GF, desto attraktiver der Leasing-Deal und das Angebot.

eimare

26.09.2019, 16:45
Antworten

Qool als stadtauto für die frau 👍😉

    Unomagan

    15.11.2019, 19:24
    Antworten

    Nicht mal für die Stadt.. 82 PS ist viel zu wenig.

      Manu257 (Gast)

      09.01.2020, 10:04

      Stimmt so ein Riesenauto braucht minimum 200PS für den Stadtverkehr. Da packt man sich echt nur noch an Kopf….

      Nixnixnix (Gast)

      29.02.2020, 22:52

      Du bist noch kein E-Auto mit 82 PS gefahren.

sebko74

26.09.2019, 21:06
Antworten

Ich habe den mit einem 0,9Liter Motor und 60PS. Flott ist er und 160 läuft er auch. Platz reicht mir. Jetzt meine Frage, wenn man ihn dann für 20,000 Euro kauft, was kostet die Batterie Miete? Darüber finde ich nix, genauso in den Leasing Angeboten. Muss man bei VW, Skoda und Seat keine Batteriemiete zahlen? Bei Renault mit dem Zoe waren es ca 99,- im Monat. Was mir dann doch viel zu teuer ist. Vielen Dank im voraus

goial

26.09.2019, 22:01
Antworten

@sebko74: nein, extra Miete gibt es nicht. Die Batterie ist im Kaufpreis bzw der Leasingrate inkl.

sebko74

26.09.2019, 22:42
Antworten

@goial, danke

refilix

27.09.2019, 15:33
Antworten

Ich suche seit einem Jahr ein kleines Auto. Hab mir auch den Up als Benziner angeschaut. Ich pass in die Karre nicht rein. Ich warte bis der neue Zoe raus kommt. Finde ich deutlich besser….

    Mohammed abdul (Gast)

    19.11.2019, 19:50
    Antworten

    Ich besitze ein solches Fahrzeug als 2 türer mit höhenverstellbar Fahrersitz, bin 1.90 große, sitze besser als im polo

sebko74

15.11.2019, 18:16
Antworten

@refilix, den Zoe hätte ich günstig bekommen können ( Unfallschaden) was aber bei Renault üblich ist, das man die Batterie für 79,- im Monat mieten muss. Das hat mich abgeschreckt. Sonst hätte ich das mit einem E-Auto Mal ausprobiert, da die Anforderungen bei mir passen würden.

anmue85

15.11.2019, 20:57
Antworten

Kann man sein altes Auto in Zahlung geben?
Weiß das jemand?

Tozupi

16.11.2019, 12:47
Antworten

? ? ?
Ich denke Mal, das meinst du als Scherz, oder?
82 PS bei einem e Auto…
Sollten alle die noch nie drin gesessen haben erst mal erleben. Ist etwa so, wie der Vergleich Diesel zu Benzin. Ganz anderes Drehmoment. ..
Nur dumme bringen PS mit Spritzigkeit (Stadtverkehr) in Verbindung.
Was aber ein viel größeres Problem ist… Man muss sich noch die Steckdose zum Laden anschaffen. Und nicht jeder hat den Platzdie Möglichkeit. In der Stadt noch weniger…

Maddin

09.01.2020, 11:47
Antworten

Versicherung und Steuer noch dazu!?

rudirüssel (Gast)

09.01.2020, 12:24
Antworten

Für die Stadt viel zu viel PS.
Aber auch nur dort zu gebrauchen, da mehrere Gründe dagegen sprechen, dieses Vehikel außerhalb der Stadtmauern zu bewegen. Denn für höhere Geschwindigkeiten ist das Crashverhalten extrem schlecht – belegt im Crashtest – was die Überlebenschancen während eines Unfalls massiv abwertet. Weiter ist es extrem klein, sodass nur wenige transportiert werden kann, egal ob Werte oder Personen. Weithin dürfte die Reichweite extrem niedrig sein, da nicht hinreichend Platz für die Akkus vorhanden ist und somit die Idee der Mobilität und Alltagstauglichkeit untergraben wird. Die infrastrukturelle Versorgung und deren Probleme mal außer Acht gelassen. Die werden derzeit weitestgehend verschwiegen, weil politisch nicht gewünscht. Und zu guter letzt es sich nur Menschen mit mehr finanzieller Unabhängigkeit leisten können, als Zweit- oder Drittwagen. Ein vergleichbares Auto mit Verbrenner kostet sicher nur die Hälfte und ist 200 KG leichter.
Aber jeder hat heute die Möglichkeit, sich entsprechend zu informieren und sein eigenes Urteil zu bilden und zu entscheiden. Das macht unsere Gesellschaft in der wir leben aus. Nämlich gelebte Demokratie. Ich weiß, dass es radikale Leute anders sehen und versuchen, uns zu ihren Gunsten zu beeinflussen. Wer jedoch schlau und gebildet genug daherkommt, ist nicht so leicht hinters Licht zu führen. Die E-Mobilität ist sicher eine gute Alternative für die Zukunft. Nur muss man Schritt 1 vor Schritt 3 machen und nicht umgekehrt und dazu noch alles alt bewährtes schlecht reden.
Hupps, ihr merkt schon…heute bin ich in Fahrt 🤭 in diesem Sinne…viel Spaß mit dem Citigo

Theo P

14.01.2020, 14:09
Antworten

Habe mal nen Test zum Zoe auf Teneriffa gesehen. 1 x um die Insel sollten knapp 250 km sein.
Hat der Zoe nicht geschafft, weil zu warm. Und dessen Reichweite lag damals um die 350 km.
Ich denke mal, der Kleine hier schafft gerade 100 km, wenn man mal die Heizung anmacht. In meinen Augen mit den noch entstehenden Kosten für Wallcharger usw. zu teuer.

    stavros

    14.01.2020, 20:10
    Antworten

    Braucht man nicht zwingend. Ich fahr auch ohne eigene Steckdose elektrisch. 20k Kilometer im Jahr als Erstwagen mit Kind. Geht auch ohne Tesla und macht Spaß

    FenChu (Gast)

    22.01.2020, 10:11
    Antworten

    Genau. "Hab mal nen Test zum zoe…"
    Dir ist schon bekannt, dass sich in Bezug auf die Reichweite die Angaben geändert haben? Waren es vor kurzem noch Akkus mit geringer Reichweite nach NEFZ, schaffen die Akkus heute viel mehr – und der Prüfzyklus WLTP ist auch viel näher an der Praxis. Wenn du vom WLTP 10% im Sommer bzw. 20% im Winter abziehst, hast du deine reale Reichweite (außer du fährst durchgängig Vollgas – aber da passt ja auch der Verbrauch vom ICE nicht mehr…).
    Also: nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Bei der Reichweite immer auf WLTP achten – nur dann ist es wirklich vergleichbar.

unique

28.02.2020, 22:16
Antworten

kann man den bonus eigentlich nur 1x bekommen oder in 2 jahren bei einem anderen Fahrzeug nochmal?

Jonnie57

03.03.2020, 20:00
Antworten

Hat schon jemand eine Antwort auf seine Anfrage erhalten?
Ist ja toll liebe MyTopDeals-Team, aber nützt nix wenn man das Angebot nicht direkt abschließen kann.
Vielleicht könnt ihr da nochmal nachhaken?
Bei mir hat sich auch Leasingmarkt.de, die ja Vermittler sind, schon gemeldet und gefragt, ob sich das Auto Haus schon gemeldet hat. Das musste ich leider verneinen.
Glaube auch nicht, dass da noch was kommt.

    Dominik

    03.03.2020, 20:03
    Antworten

    Ich hab selbst schon mehrere Antworten auf die Anfragen bekommen… das ist ja komisch aber liegt sicher auch an dem Autohaus, welches das Angebot auf Leasingmarkt anbietet… oder hast du diese Erfahrung bei verschiedenen Anbietern gemacht?

Jonnie57

05.03.2020, 07:34
Antworten

Ich habe die Anfrage das erste Mal gestellt. Und es kam auch nur von einem Autohaus.
Die Angebote unterscheiden sie ja schon je nach Zuzahlung, Überführung, Mtl. Rate. Und das war das Angebot was ich wahr nehmen wollte.
Wie gesagt schade, aber bis heute habe ich keine Antwort, noch ein Angebot.
Trotz dessen Postet bitte weiter solche Angebote. Mfg

Dealhunter93

08.06.2020, 10:44
Antworten

Diese ganzen Leasingangebote sind meiner Meinung nach ein Witz.
Die Anbieter stecken sich immer die Prämien ein.
Also 4.500 € zusätzlich für zwei Jahre. Man selber zahlt die Kosten natürlich nur indirekt über seine Steuern, aber in der Summe ist das Leasing deutlich zu teuer.
Eine Frechheit was die Anbieter da effektiv abgreifen.
Und die doppelte Berücksichtigung von Elektroautos für die EU-Grenzwerte ist der nächste Witz.
Bei dem Betrug werde ich nicht mitmachen.

Hoize (Gast)

08.06.2020, 11:47
Antworten

Aber nur für die Frau. Männer sollten lieber die Finger davon lassen. Ist vielleicht zu kompliziert!

    bd1705

    08.06.2020, 13:53
    Antworten

    Zu kompliziert… – für wen? 😉
    Man sollte besser nicht von sich selbst auf Andere schliessen…

      oyzo

      08.06.2020, 14:23

      Ich denke, Hoize meinte das ironisch, da bereits der erste Kommentar hier leider etwas "sexistisch" gefärbt war. 😉

      Warum Männer aus Sicht ihrer Artgenossen keine kleinen Autos fahren dürfen, werde ich (Yaris-Fahrer) wohl nie verstehen.
      Stattdessen bin ich bestrebt, keine großen Autos zu fahren, aus Angst man könnte mir ein kleines Geschlechtsteil unterstellen. 🤔😆😆

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.