Angebot
37

111,00€

[Privat-KNALLER] 🚨 Fiat 500 Elektro Action (95 PS) für nur 111€ mtl.

14.04.2022
von: autohaus-koenig.de
Update Wieder da: Diesmal bekommt ihr den Fiat 500e am günstigsten beim Autohaus-König für 111€ im Monat. Es kommen keine weiteren Kosten auf euch zu! Bei dem Preis sind Zulassung und Überführung bereits mit drin! Auch eine BAFA Vorauszahlung ist nicht nötig.

Wieder mal ein richtig gutes Leasingangebot für Privatleute. Ihr zahlt hier monatlich nur 111€ für den kleinen Stadtflitzer aus Italien mit Action Ausstattung. Es fallen keine weiteren Kosten an! Ihr zahlt also insgesamt 1.443€ über den 13 Monate umfassenden Leasingzeitraum, was ein Leasingfaktor von 0,41 bedeutet, das ist für ein Privatleasing schon sehr gut ist!

  • Bruttolistenpreis: 26.790€
  • Brutto-Leasingrate: mtl. 111€
  • Bereitstellungskosten: 0,00€
  • Effektive Leasingrate: 111€
  • Leasing-Laufzeit: 13 Monate
  • Laufleistung: 11.000 km/Jahr
  • Leasingfaktor (GF): 0,41 (0,41)

Ausstattung 4-fach manuell höhenverstellbarer Fahrersitz Parksensoren hinten 15

 Man bekommt hier für sehr kleines Geld auf jeden Fall einen guten Stadtflitzer – zugegeben auch sehr klein. Aber wer will schon mit einer S-Klasse oder einem 7er BMW in der Innenstadt einen Parkplatz suchen 😉 Dann lieber mit allen Extras, die die Action-Ausstattungslinie von Tech bis Stil zu bieten hat, klimaschonend durch die Innenstädte flitzen. Die Reichweite beträgt hier ca. 190km, was aber für den Stadtverkehr mehr als ausreichen sein sollte! 

Fiat 500 Action Tech Stil breit

Info: Um Leasing-Angebote vergleichbar zu machen, wird allgemein hin der Leasingfaktor (LF) herangezogen. Der LF berechnet sich ganz einfach, indem man die Leasingraten durch den Bruttolistenpreis des Wagens dividiert und mit 100 multipliziert. Der Gesamtfaktor (GF) zieht alle Kosten mit in die Berechnung ein, also auch die einmalig anfallenden Gebühren. Je kleiner der LF/GF, desto attraktiver der Leasing-Deal.

suedberliner82

11.07.2022, 07:38
Antworten #

Am Wochenende war es soweit, ich konnte den Wagen in Hof abholen. Zugfahrt von Berlin nach Hof verlief mit einmal umsteigen ohne Probleme. Um 10 Uhr war ich vor Ort und bekam den Wagen.

Der Verkäufer war ein sehr junger, netter Mann. Das Auto stand mit 96% Akku fahrbereit.
Wichtig, den Wagen unbedingt auf Kratzer und Schäden checken, sonst wird es bei der Rückgabe teuer. Hatte zwei Minikratzer und ein nicht perfektes Spaltmaß zu bemängeln. Alles wurde ohne Diskussion notiert.

Jetzt aber die Fakten:

Fiat 500e 23 kwh (kleiner Akku)

Der Wagen hat so gut wie nicht's an Ausstattung!
Es gibt kein Radio, kein Navi, nicht mal der Sitz lässt sich in der Höhe verstellen.
Alles MUSS über das Smartphone und einer App gesteuert werden. Das Display, wie in einigen Angeboten zusehen ist, hat das Auto nicht. Es gibt weder einen Verbandskasten, ein Reserverad, noch ein Warndreieck. Im Kofferraum ist kein Platz für einen Koffer. Musste direkt die Rücksitzbank umklappen um einen Koffer zu verstauen. Durch etwas verhandeln habe ich vorab schon ein Typ2 Ladekabel angefordet, welches sonst NICHT dabei ist. Inkl. ist nur das "normale" Ladekabel für eine 230V Schuko-Steckdose.

Habe auf dem Rückweg noch Freunde besucht und bin mit folgenden Daten zurück nach Berlin.

Fast komplett Autobahn A9

Fahrt von Hof nach Osterfeld (110 Km)

Akku bei 96%, Ankunft in Osterfeld mit 43% und noch 86 km Reichweite.
Bin recht Sparsam und entspannt mit 100 Kmh hinter einem Wohnwagen hinterher.
In Osterfeld den Wagen komplett vollgeladen und dann nach Berlin.
Nach 130 km einen Ladestop geplant, aber natürlich ging die Ladestation da nicht. Akku war da noch bei 25% und 42 km Reichweite. In 5 Km entfernt die nächste Ladestation. Laden dort ohne Proble. Leider habe ich den falschen Tarif genommen und 10€ bezahlt für eine 150 kwh Säule. Da das Auto aber nur mit Max. 50 Kwh lädt, war es etwas teuer.
Den Wagen dort auf 81% geladen (14 Min) und die letzten 60 km weiter bis nach Hause. Der Wagen ist jetzt bei 43%.
Fahren tut er sich ganz gut und zieht an der Ampel gut weg.

Fazit für's Erste, für 100€ im Monat macht man nicht's falsch. Einzig das fehlende Radio nervt. Fahre nur 10 Min zur Arbeit und will nicht bei jeder Strecke erstmal zwei Min. warten bis die App gestartet und das Smartphone verbunden ist.

suedberliner82

20.03.2022, 19:07
Antworten #

Neues Update: Der Wagen kann in Hof abgeholt werden, weiter nördlich geht bei dem Leasingnehmer nicht.
Das Angebot mit Oranienburg bei Berlin und Thüringen ist ein anderer Anbieter.
Auch noch interessant, bei dem Wagen ist standardmäßig nur ein Ladekabel dabei und zwar das für die 230V Schukosteckdose. Also entweder besorgt man sich ein eigenes, oder kann nur an Ladestationen laden, die verschiedene Kabel dran haben.

Das Angebot für 39€ für die Versicherung bietet mein Leasinganbieter leider nicht. Zahle mit SF18 und 34% 540€ für die Vollkasko bei 12.000 Km, Privatgrundstück und zwei Fahrern im Jahr.

Wichtig noch zu wissen, nach einem Jahr fällt eine Batteriewartung an, die nicht inkl. ist und ca. 90€ kostet.

Alles so Kosten die später erst ans Licht kommen.

rudirüssel (Gast)

01.05.2021, 20:55
Antworten #

Chic und knuffig ist der kleine. Saß schon mal drinnen. Mir hats als Mann gefallen. Die aufgerufene Leasing Rate finde ich mehr als fair.

Knoopi

20.01.2022, 16:13
Antworten #

Basismodell mit kleinem Akku. In der Akkugröße ist preislich der Twingo ggf. attraktiver der sich die Plattform mit dem Smart ForFour teilt aber im Gegensatz zu diesem einen größeren hauseigenen Akku(22kw) mitbringt.

montex78

02.02.2022, 10:57
Antworten #

Wie sieht beim Leasing mit Bafa-Förderung aus?

    Dominik | MyTopDeals

    02.02.2022, 11:22
    Antworten #

    Bei diesem Deal hier wickelt das alles der Händler ab. Du hast damit also nichts zutun 🙂

      Focus_ST

      02.02.2022, 13:04
      #

      Und somit ist es kein gutes Angebot mehr wenn man die Förderung mit berechnet die die dummen Steuerzahler zahlen müssen. Wer die Umwelt mit den ganzen akkus verpesten will soll es gefälligst selber bezahlen

chrisz

02.02.2022, 13:20
Antworten #

Muss man bei solchen Leasingangeboten die Vollkasko selbst organisieren und zahlen oder ist das schon im Preis mit drin?

Gibt es dann außer Benzinkosten noch andere Kosten wie z.b. Steuern?

    Dominik | MyTopDeals

    02.02.2022, 13:28
    Antworten #

    @chrisz:
    Jap, die Versicherung musst du selbst abschließen. Die ist ja in der Regel sehr individuell. Steuern fallen bei einem Elektroauto aktuell auch nicht und so musst noch noch hier den Strom selbst aufbringen.

    Wenn das kein "All In Leasing" (das kostet i.d.R. 250€+) dann bezahlst du hier nur für die Miete/das nutzen des Autos. Für alle anderen Kosten kommst du selbst auf 🙂

Sascha-GS

02.02.2022, 13:39
Antworten #

Sind da auch Winterräder mit bei, oder direkt drauf? Oder sind da Allwetterreifen drauf? Wenn man noch einen Satz reifen kaufen muss, steigen die Gesamtkosten beachtlich. Eine Inspektion ist ja bei 13 Monaten nicht zu erwarten!?

Hansel

10.02.2022, 18:49
Antworten #

und wer bezahlt den teuren Ladestrom, der auch immer teurer werden wird. Man bezahlt jetzt schon mehr auf 100km als mit einem Benziner/ Diesel

    suedberliner82

    10.02.2022, 19:30
    Antworten #

    Stimmt bei dem Model nicht. Angegeben mit 13,3 Kwh auf 100 km. Selbst bei 20 Kwh sind es bei 35 Cent die Kwh 7€ auf 100Km. Bei den Benzinpreisen aktuell kommt man sogar etwas günstiger wenn man ihn zuhause lädt.

      Hansel

      11.02.2022, 07:09
      #

      es gibt keine 35Cent die kWh an Ladestadionen… es mindestens 60-80 Cent und geht auf 1 Euro mit unter

suedberliner82

10.02.2022, 19:18
Antworten #

Habe den just for fun mal bestellt und werde hier berichten. Laden geht auch mit einer normalen Steckdose am Haus und in meiner Straße sind zwei Ladestationen. Rein für die Stadt bestimmt nicht schlecht bei der Parkplatzsuche. Bin mal gespannt ob ich einen bekomme.

miso

11.02.2022, 00:33
Antworten #

Leider nicht mehr verfügbar

Hansel

11.02.2022, 07:14
Antworten #

@suedberliner82 deine 35 Cent die kWh gibt es an keiner Ladestadion… die nehmen 60-80 Cent und mit unter bis zu einem Euro. das ist dann auch schon das nächste, da muss man schauen wo man lädt und noch sinnlos hin und her fahren

    suedberliner82

    11.02.2022, 19:12
    Antworten #

    Habe ja auch geschrieben: "wenn man ihn zuhause lädt".
    Kann nicht jeder, weiß ich. Aber wer ist kann, hat die Möglichkeit günstiger zu fahren.

    Ben E

    17.02.2022, 19:40
    Antworten #

    35 Cent nicht aber 39 Cent schon! enbw odr hat das. und daheim lade ich z.b. für 26 Cent. ich find's super. selbst zu 39 Cent kosten mich die 100km nur 8 Euro.

Ben E

17.02.2022, 19:43
Antworten #

hier noch als bild. und beim Aldi und Lidl lade ich umsonst. in Summe habe ich bis jetzt 2480 km runter und 105 Euro gezahlt für strom. sind ca 4 Euro pro 100km. ich verstehe ja die bedenken an e Mobilität aber dieses ständig an Fakten vorbei reden nervt etwas. klar gibt es auch Lader für 89 Cent. die haben 300kwh. Brauch ich nicht.

Kommentarbild von Ben E

    Hansel

    17.02.2022, 20:46
    Antworten #

    umsonst laden… nicht scecht, da muss ich mal schauen ob es das bei uns auch gibt

      Ben E

      17.02.2022, 21:01
      #

      gibt es bei uns bei vielen Aldi und Lidl. eigentlich mittlerweile überall. 1 Stunde ist kostenlos dann muss man abstecken und anstecken. das gute ist hier und dem Land sind die halt so gut wie immer frei, und bei 40 min einkaufen läd mann dann 100km. gibt aber Gerüchte, dass Aldi und Lidl das bald streichen.

Andreas Reith

17.02.2022, 20:46
Antworten #

Warum sind die Gewerbedeals so viel günstiger? Ich will so ein Auto für max 80 Euro haben 🙂

    Andreas Reith

    17.02.2022, 20:47
    Antworten #

    Da ist man auf jeden Fall billiger wenn man sich für 2000 einen schrottigen Clio kauft und den fährt bis die Reifen abgefallen sind.

suedberliner82

25.02.2022, 17:27
Antworten #

Mein Vertrag wurde angekommen. Farbe ging nur grau und man hat keinen Einfluss auf die Ausstattung. Bin gespannt wann der Wagen kommt 🤷‍♂️ In meiner Firma kann ich jetzt kostenlos an einer Ladestation "tanken". Hoffe ein Ladekabel ist dabei 🙏 Schön wäre auch ein Ladekabel für eine Standard Schuko-Steckdose für zuhause.
Bin gespannt und freue mich drauf. Werde hier weiter berichten…

suedberliner82

28.02.2022, 17:07
Antworten #

Neues Update: Der Wagen muss wohl in Weiden abgeholt werden.
Das wurde vorher nicht kommuniziert. In meinem Vertrag ist eine Bereitstellungsgebühr von ca. 300€ mit drin. Da frage ich mich gerade wofür 🤷‍♂️ Lieferzeitpunkt zwischen April-Mai.
Werde weiter berichten…

olaf

05.03.2022, 07:23
Antworten #

Stand 05.03.2022:

Bereitstellungszeit/Lieferzeit: 4 Monate

"Abholung an folgenden Standorten möglich:
In Gera (Thüringen), Oranienburg (Brandenburg) und in Zerbst (Sachsen)"

"Für pauschal 39 € können Sie eine Versicherung hinzubuchen mit 500€ Selbstbeteiligung für Vollkasko und 150€ Selbstbeteiligung für Teilkasko (ab einem Alter von 25 Jahren).

❗️Highlights:❗️
OHNE Anzahlung"

    suedberliner82

    06.03.2022, 07:58
    Antworten #

    Also Oranienburg wäre als Berliner ja super. Hoffe das wird mir auch noch angeboten. Die Versicherung für 39€ ist ein super Angebot. Werde in der nächsten Woche mal nachfragen ob das Angebot für mich auch noch gilt. Habe meinen Vertrag ja vor 3 Wochen schon abgeschlossen.

schwabenbube (Gast)

09.03.2022, 04:08
Antworten #

Hallo Hansel .
Dann fahre doch weiterhin den günstigen Sprit statt die Leute hier mit Halbwissen zu nerven.
Mfg

miso

20.03.2022, 16:44
Antworten #

Plus 490€ für Ganzjahresreifen! Verstehe nicht warum diese nicht standardmäßig drauf sind? Doch versteckte Kosten? 🤔 😉

    rudiruessel

    20.03.2022, 16:51
    Antworten #

    Vom Gesetzgeber sind Sommerresifen verpflichtend vorgeschrieben. Darum werden diese auch immer drauf gezogen sein. Egal welcher Anbieter.

Freddy481

20.03.2022, 17:43
Antworten #

Hat jemand Erfahrung mit dieser Praxis, dass der Wagen auf den Leasinggeber zugelassen wird und auf den Leasingnehmer versichert wird? Hat dies irgendwelche Nachteile oder Risiken?
Ich gehe mal davon aus der Händler macht dies um den BAFA Zuschuss einzusacken oder hat das noch andere Gründe?

suedberliner82

20.03.2022, 19:07
Antworten #

Neues Update: Der Wagen kann in Hof abgeholt werden, weiter nördlich geht bei dem Leasingnehmer nicht.
Das Angebot mit Oranienburg bei Berlin und Thüringen ist ein anderer Anbieter.
Auch noch interessant, bei dem Wagen ist standardmäßig nur ein Ladekabel dabei und zwar das für die 230V Schukosteckdose. Also entweder besorgt man sich ein eigenes, oder kann nur an Ladestationen laden, die verschiedene Kabel dran haben.

Das Angebot für 39€ für die Versicherung bietet mein Leasinganbieter leider nicht. Zahle mit SF18 und 34% 540€ für die Vollkasko bei 12.000 Km, Privatgrundstück und zwei Fahrern im Jahr.

Wichtig noch zu wissen, nach einem Jahr fällt eine Batteriewartung an, die nicht inkl. ist und ca. 90€ kostet.

Alles so Kosten die später erst ans Licht kommen.

    Derdadann

    20.03.2022, 21:10
    Antworten #

    Danke für deine Infos! Das war sehr hilfreich!

    Hansel

    07.04.2022, 19:02
    Antworten #

    naja… kannst ja mal weiter berichten. mich würden dann die tatsächlichen Kosten für den Strom interessieren, wenn man an öffentlichen Ladestadionen laden muss

Nachtwaechter

26.03.2022, 16:23
Antworten #

Nicht mehr verfügbar

Petra Becher

15.04.2022, 08:39
Antworten #

Habe meinen am Mittwoch in Weiden abgeholt. Wohne 470 km entfernt. Die Anreise mit der Bahn war ein besonderes Erlebnis! Einmal ICE defekt, der wurde repariert, 40 Minuten Verspätung, dann endgültiger Ausfall, nochmal 40 Minuten. Umsteigen in einen Regio Zug, und dann nach Frankfurt, das hat dann nochmal 30 Minuten gekostet. In Weiden vom Händler abgeholt worden, sehr freundlich, schnelle Abwicklung. Habe den mit der großen Batterie! Verkäufer hat gesagt bei 110 km/h 230 km Reichweite. Habe ich auch gemacht! Nach 202 km, noch 96 km Reichweite laut Anzeige. War aber auch Akkuwetter 19 Grad! Ladestation mit 100 kW, ADAC Ladekarte drangehalten, grünes Licht, Stecker rein, Wurst mit Pommes und Cola geholt, (15 Meter von der Ladestation) langsam gegessen (war sogar gut), Müll getrennt, Ladestand 91% in 31 Minuten, von 31% ausgehend. Dann mit mehr Mut weiter, 120 km/h! Das wird bestraft! Nach 120 km nur noch 25 % Akku und die Entfernung der Ladestationen, laut Anzeige, wurde größer! Mit 60 km Reichweite raus zum Laden. Nur 50 kW Ladeleistung! Keine Möglichkeit zum Getränk kaufen! ADAC Karte funktioniert auch hier problemlos! Ich brauchte jetzt noch 160 km Reichweite! Jetzt kommt die Ungeduld und Naivität des E-Auto Neulings! Nach 40 Minuten 67% Akku und laut Anzeige 195 km Reichweite, bin ich wieder los! Erst mit meinen am Anfang so erfolgreichen 110 km/h. Doch jetzt war es dunkel und 12 Grad kälter! Die Reichweite ging in Keller. Hinter einen LKW geklemmt, Heizung aus und nach 100 km von der Autobahn ab. Reichweite 51 km, Heimweg 41 km! Keine Ladestation ohne Umweg möglich! Mit 50 bis 60 km/h weiter! Natürlich im Sparprogramm, am frieren und singen wie früher im Käfer! Ich habe es geschafft mit 5 km Restreichweite! Das hat mir sogar Spaß gemacht, aber 16 Stunden (8 Stunden Zug und 8 Stunden Auto) ist nicht für alle schön! 110 km/h auf der Autobahn ist auch stressig, dann besser 90 km/h hinter einem LKW und mit einmal laden durchkommen. 120 km/h gehen deutlich einfacher, da man nicht ständig ein Bremsklötze ist! Das Auto fährt angenehm und ist auch für weitere Strecken geeignet!

suedberliner82

11.07.2022, 07:38
Antworten #

Am Wochenende war es soweit, ich konnte den Wagen in Hof abholen. Zugfahrt von Berlin nach Hof verlief mit einmal umsteigen ohne Probleme. Um 10 Uhr war ich vor Ort und bekam den Wagen.

Der Verkäufer war ein sehr junger, netter Mann. Das Auto stand mit 96% Akku fahrbereit.
Wichtig, den Wagen unbedingt auf Kratzer und Schäden checken, sonst wird es bei der Rückgabe teuer. Hatte zwei Minikratzer und ein nicht perfektes Spaltmaß zu bemängeln. Alles wurde ohne Diskussion notiert.

Jetzt aber die Fakten:

Fiat 500e 23 kwh (kleiner Akku)

Der Wagen hat so gut wie nicht's an Ausstattung!
Es gibt kein Radio, kein Navi, nicht mal der Sitz lässt sich in der Höhe verstellen.
Alles MUSS über das Smartphone und einer App gesteuert werden. Das Display, wie in einigen Angeboten zusehen ist, hat das Auto nicht. Es gibt weder einen Verbandskasten, ein Reserverad, noch ein Warndreieck. Im Kofferraum ist kein Platz für einen Koffer. Musste direkt die Rücksitzbank umklappen um einen Koffer zu verstauen. Durch etwas verhandeln habe ich vorab schon ein Typ2 Ladekabel angefordet, welches sonst NICHT dabei ist. Inkl. ist nur das "normale" Ladekabel für eine 230V Schuko-Steckdose.

Habe auf dem Rückweg noch Freunde besucht und bin mit folgenden Daten zurück nach Berlin.

Fast komplett Autobahn A9

Fahrt von Hof nach Osterfeld (110 Km)

Akku bei 96%, Ankunft in Osterfeld mit 43% und noch 86 km Reichweite.
Bin recht Sparsam und entspannt mit 100 Kmh hinter einem Wohnwagen hinterher.
In Osterfeld den Wagen komplett vollgeladen und dann nach Berlin.
Nach 130 km einen Ladestop geplant, aber natürlich ging die Ladestation da nicht. Akku war da noch bei 25% und 42 km Reichweite. In 5 Km entfernt die nächste Ladestation. Laden dort ohne Proble. Leider habe ich den falschen Tarif genommen und 10€ bezahlt für eine 150 kwh Säule. Da das Auto aber nur mit Max. 50 Kwh lädt, war es etwas teuer.
Den Wagen dort auf 81% geladen (14 Min) und die letzten 60 km weiter bis nach Hause. Der Wagen ist jetzt bei 43%.
Fahren tut er sich ganz gut und zieht an der Ampel gut weg.

Fazit für's Erste, für 100€ im Monat macht man nicht's falsch. Einzig das fehlende Radio nervt. Fahre nur 10 Min zur Arbeit und will nicht bei jeder Strecke erstmal zwei Min. warten bis die App gestartet und das Smartphone verbunden ist.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.