Angebot
12

159,00€

VW Tiguan Allspace Highline 2,0 l TDI SCR 4MOTION R-Line „Black Style“ 147KW [Gewerbe, GF=0,31]

19.10.2020
von: leasingmarkt.de

Viele Leasingdeals beinhalten zumeist nur die Basisausstattung. Wenn Sonderausstattung dazugebucht werden soll, dann wird es schnell auch mal teurer. Immerhin: Unseren Smartphone-Lesern ersparen wir dann die ellenlange Liste an Ausstattungsfeatures der Basisversion. (Dachkanten-)Spoiler: Diesmal nicht! Denn wir haben es bei diesem Angebot mit einem Premiumpaket zu tun!

Der Deal

Heute im virtuellen Leasing-Schaufenser: VW Tiguan Allspace Highline 2,0 l TDI SCR 4MOTION R-Line „Black Style“ mit 147KW (200PS) für monatlich 159€/netto! Gefunden auf LeasingMarkt.de für ein 24-monatiges LeasingZu zahlen sind des weiteren 570€ Überführungskosten. Die Bereitstellungszeit der mit 4,70m um 19cm längeren Allspace-Variante  beträgt 5 Monate. Alles in allem zahlt ihr über die 2 Jahre 4.386€ für den Leasingvertrag, was 187,75€ monatliche Kosten ergibt. 

Der Tiguan ist auf Wunsch ab sofort in den Ausstattungslinien Comfort- und Highline mit dem Designpaket R-Line „Black Style“ kombinierbar und steht für den Tiguan in den Farben Oryxweiß Perlmutteffekt, Pure White, Indiumgrau Metallic und Deep Black Perleffekt zur Verfügung. Ausgewählte R-Line „Black Style“ Umfänge im Überblick: Stoßfänger und Schwellerverbreiterung im R-Line Styling, Radhausverbreiterungen und Lufteinlass-Lamellen in Schwarz R-Line Dachkantenspoiler in Schwarz 19-Zoll-Leichtmetallräder „Sebring“ in Schwarz Dachreling in Schwarz Seitenscheiben hinten und Heckscheibe abgedunkelt, zu 90 Prozent lichtabsorbierend Spiegelkappen in Schwarz Heckstoßfängerleiste in Schwarz Fensterumlaufleisten in Schwarz schwarze Zierleisten an den Stoßfängern und Türaufsatzteilen mittlere Leiste im Kühlerschutzgitter in Schwarz R-Line Multifunktions-Sportlenkrad in Leder Das R-Line „Black Style“-Designpaket für den Tiguan ist ab 3.365 Euro verfügbar. Wer einen noch athletischeren Auftritt wünscht, kann sich optional auch für die 20-Zoll-Felge Typ „Suzuka“ in schwarz für 490 Euro entscheiden.

  • Bruttolistenpreis: 58.690€
  • Netto-Leasingrate: mtl. 159€
  • Bereitstellungskosten: 570€
  • Effektive Leasingrate: 187,75
  • Leasing-Laufzeit: 24 Monate
  • Laufleistung: 10.000 km/Jahr
  • Leasingfaktor (GF): 0,31 (0,31

Die Ausstattung

Der Tiguan ist auf Wunsch ab sofort in den Ausstattungslinien Comfort- und Highline mit dem Designpaket R-Line „Black Style“ kombinierbar und steht für den Tiguan in den Farben Oryxweiß Perlmutteffekt, Pure White, Indiumgrau Metallic und Deep Black Perleffekt zur Verfügung.  Ausgewählte R-Line „Black Style“ Umfänge im Überblick:  Stoßfänger und Schwellerverbreiterung im R-Line Styling, Radhausverbreiterungen und Lufteinlass-Lamellen in Schwarz R-Line Dachkantenspoiler in Schwarz 19-Zoll-Leichtmetallräder „Sebring“ in Schwarz Dachreling in Schwarz Seitenscheiben hinten und Heckscheibe abgedunkelt, zu 90 Prozent lichtabsorbierend Spiegelkappen in Schwarz Heckstoßfängerleiste in Schwarz Fensterumlaufleisten in Schwarz schwarze Zierleisten an den Stoßfängern und Türaufsatzteilen mittlere Leiste im Kühlerschutzgitter in Schwarz R-Line Multifunktions-Sportlenkrad in Leder Das R-Line „Black Style“-Designpaket für den Tiguan ist ab 3.365 Euro verfügbar. Wer einen noch athletischeren Auftritt wünscht, kann sich optional auch für die 20-Zoll-Felge Typ „Suzuka“ in schwarz für 490 Euro entscheiden.

Ich habe ja bereits geschrieben, dass dieser Deal nicht die Basisausstattung beinhaltet. In diesem Fall bekommt ihr den Tiguan im R-Line Designpaket „Black Style“. Das Zusatzpaket kostet normalerweise mindestens 3.300€ Aufpreis. Ihr könnt den Wagen in Pure White oder Deep black perleffekt (Dealbild) und platinum grey metallic bekommen.  

Ausgewählte R-Line „Black Style“ – Features im Überblick:

  • Stoßfänger und Schwellerverbreiterung im R-Line Styling
  • R-Line Multifunktions-Sportlenkrad in Leder
  • Panorama-Ausstell-/Schiebedach,
  • Schwarz sind folgende Teile:
    • Radhausverbreiterungen und Lufteinlass-Lamellen
    • R-Line Dachkantenspoiler
    • 19-Zoll-Leichtmetallräder „Sebring“ 
    • Dachreling
    • Seitenscheiben hinten und Heckscheibe abgedunkelt
      • zu 90 Prozent lichtabsorbierend
    • Spiegelkappen
    • Heckstoßfängerleiste
    • Fensterumlaufleisten
    • Zierleisten an den Stoßfängern und Türaufsatzteilen
    • mittlere Leiste im Kühlerschutzgitter

VW Tiguan Der Tiguan Allspace R Line Black innen e1603108904282

Dazu gibt es noch das „Business Premium“-Paket:

  • Digital Cockpit Pro
  • Sprachbedienung
  • Telefonschnittstelle „Comfort“ mit induktiver Ladefunktion

das FahrerassistenzpaketPlus„:

  • Dynamische Fernlichtregulierung „Dynamic Light Assist“,
  • LED-Scheinwerfer,
  • Head-up-Display,
  • Spurwechselassistent „Side Assist Plus“ inkl. Spurhalteassistent „Lane Assist“, 
  • Ausparkassistent

Damit ihr auch sicher und zügig einen Parkplatz am Zielort eurer Reise findet, gibt es auch noch folgendes dazu: 

  • Navigationssystem „Discover Media“ inkl. „Streaming & Internet“,
  • Rückfahrkamera „Rear View“
    • inkl. Parklenkassistent „Park Assist“ und Einparkhilfe
  • Verkehrszeichenerkennung

und hintenraus noch eine elektrisch anklappbare Anhängevorrichtung!  

Alle Details wie immer im Angebotslink. 

Das Auto

Im verlinkten ADAC-Test habt ihr einen aktuellen Testbericht um zu checken, ob der Wagen auch was für euch ist. Die Konditionen sind jedenfalls seeehr gut! Mindestens für 2 Jahre!

Info: Um Leasing-Angebote vergleichbar zu machen, wird allgemein hin der Leasingfaktor (LF) herangezogen. Der LF berechnet sich ganz einfach, indem man die Leasingraten durch den Bruttolistenpreis des Wagens dividiert und mit 100 multipliziert. Je kleiner der LF, desto attraktiver der Leasing-Deal. Der Gesamtfaktor (GF) zieht alle Kosten mit in die Berechnung ein, also auch die einmalig anfallenden Gebühren.

Tipp Wer sich für dieses Leasing entscheidet, muss sich natürlich auch um eine passende Versicherung kümmern. Dank unserem Bonus-Deal gibt es aktuell satte 60€ Bonus sowie 10% Rabatt auf die KFZ-Versicherung bei DA direkt.da direkt kfz bonus deal slider

Oates (Gast)

19.10.2020, 15:05
Antworten #

Geil geil geil geil. Den wollte ich und habe vor 5 Monaten dann das Basismodel bekommen. Sehr ärgerlich aber auch das Basismodel ist sehr gut. Ich bin sehr zufrieden damit

hancock

19.10.2020, 16:21
Antworten #

Privat + ich wäre sofort dabei!

samy2

19.10.2020, 16:51
Antworten #

Es sollte verboten sein noch für Luftverpester Werbung zu machen

    Eddi Konfetti (Gast)

    19.10.2020, 17:03
    Antworten #

    Zuviel fürs Klima geklatscht?

    uboost

    19.10.2020, 17:17
    Antworten #

    Naja, wer so viel unterwegs ist wie ich, kann auf einen Diesel leider schlecht verzichten. Ich fände einen Benziner auch besser für mein Gewissen. Aber der Diesel ist effizient. Downsizing funktioniert leider nicht für alle. Ich fahre jährlich ca. 50000 Kilometer, da hält ein Benziner maximal 5 Jahre, und ist nach 3 Jahren nur noch ein Drittel des Neupreises wert. Der Diesel ist dann noch die Hälfte des Neupreises wert. Das ist leider Fakt. Und ein Grund immer noch zum Diesel zu greifen. E-Autos haben nicht genug Reichweite und erzeugen so unglaublich viel Sondermüll, das könnte ich noch weniger mit meinem Gewissen vereinbaren. Also wäre nur ein Auto mit einer Brennstoffzelle wirklich sinnvoll. Und die sind einfach nicht bezahlbar. Leider…

      Bogomil76

      19.10.2020, 21:06
      #

      @uboost also bei sehr vielen Punkten hast du sicherlich Recht, aber nicht bei dem Punkt Sondermüll. Vor allen Dingen im Verhältnis. Eine Batterie „kann“ zu fast 100% recycelt werden. Zumal, in ein paar Jahren wird es definitiv auch einen Markt für Zweit und Drittverwertung geben!
      Denn, im Gegensatz zur Haushaltsbatterie die im normalen Müll landet, und seien wir mal ehrlich, in den meisten fällen ist es so. So eine Batterie wird nicht mal eben einfach so weggeschmissen!

    Dr. Bob Baldachin (Gast)

    19.10.2020, 17:54
    Antworten #

    Hast du schon Mal ich einen 3 Jahre alten Auspuff eines Diesel geschaut?

    sebko74

    19.10.2020, 20:48
    Antworten #

    Ja ja, alle zurück zur Natur, aber mit Internet!

    StC (Gast)

    19.10.2020, 20:49
    Antworten #

    Ihr Diesel bashing können Sie sich sparen…
    Solche Argumente sind nur noch nervig…

    mytopdeals

    21.10.2020, 03:15
    Antworten #

    Hallo Sam 2,
    Ich würde dir raten statt undifferenziert bei einem Diesel von luftverpester zu reden, die möglichkeit freier Meinungsäußerung nicht zu missbrauchen.
    Betrug ist Betrug, alles ok, aber die Fakten heute sprechen ne andere Sprache.
    Also lass mich in ruhe meinen diesel mit 6 Liter fahren, mit partikelfilter, statt mir vorzuschreiben mein Auto wie andere für ein paar hundert Euro beim Schrott abzugeben.
    Wir sind erwachsen genug um auf meinungsbilder mit halbgaren Wissen verzichten zu können.

Mates2k (Gast)

21.10.2020, 09:09
Antworten #

Moderne Diesel stoßen hinten saubere Luft aus, als die, die sie vorne ansaugen 😄

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.