E-Scooter Sharing: Alle Gutscheine, alle Anbieter – TIER, Lime, Circ, Voi, Bird, Byke, Hive, Jump & Co.

E-Scooter sind zurzeit in aller Munde. Lange war nicht klar, welche der elektrischen Tretroller wo in Deutschland benutzt werden dürfen. Um ein Chaos, wie es beispielsweise in Paris zustande kam, zu vermeiden, hat Deutschland eine Verordnung ausgearbeitet (alle Infos zur Verordnung), die am 15. Juni 2019 in Kraft getreten ist. Dadurch ist der Startschuss für dieE-Scooter Sharing Dienste gefallen, die schon jetzt in vielen deutschen Städten mit ihren Rollern und passenden Deals & Gutscheinen vertreten sind.

E-Scooter Sharing – Übersicht der Anbieter und Städte

Verschiedene Anbieter haben in einigen deutschen Städten schon E-Scooter im Angebot. Bisher allerdings fast nur in großen Hauptstädten, kleinere Städte sollen bald folgen. Alle Anbieter nutzen das Free-Floating-Modell, die Elektrotretroller können also überall im Betriebsgebiet gemietet und auch abgestellt werden. Meistens fällt 1€ Aktivierungsgebühr an, plus 15 Cent pro Minute Fahrzeit. Viele haben jetzt zum Start einige Deals und Gutscheine, weshalb ich euch hier eine Übersicht der Anbieter und Aktionen gebe.

Circ Gutscheine (7 deutsche Städte)

Ursprünglich hieß das Start-Up „Flash“, hat sich Anfang Juni 2019 jedoch in Circumbenannt, da der Name Flashzu sehr auf Geschwindigkeit schließen ließ. Die Elektrotretroller von Circ sind bereits in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt a.M., Hamburg, Herne, Köln und München verfügbar. Außerdem kündigte das Unternehmen an, in bis zu 80 weiteren Städten und Gemeinden E-Scooter verleihen zu wollen.

Circ will außerdem eng mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zusammenarbeiten. In der Schweiz arbeitet das Unternehmen bereits mit der Schweizerischen Bundesbahn SBB zusammen. Fahrgäste können dort mit einem Zugticket die E-Scooter von Circ benutzen, um vom Bahnhof zu ihrem letztendlichen Ziel zu gelangen.

  • Preis: 1€ pro Entsperrung + 15 Cent pro Minute
  • Städte: Berlin, Düsseldorf, Frankfurt a.M., Hamburg, Herne, Köln und München
  • App: für Android und iOS

Circ E-Scooter

Circ E-Scooter App downloaden

Tipp: Falls ihr beim Einlösen der Codes nicht im Geschäftsgebiet von Circ seid, nutzt die App FakeGPS

Hinweis: Anscheinend werden manche Codes gerade wieder deaktiviert, probiert am besten alle durch!

  • 1 Entsperrung + 20 Freiminuten mit dem Code 1BER20
  • 1 Entsperrung + 20 Freiminuten mit dem Code 1FRA20
  • 20 Freiminuten mit dem Code AUTX19 (Standort auf Wien setzen)
  • 1 Entsperrung + 20 Freiminuten mit dem Code 1HER20
  • 1 Entsperrung + 20 Freiminuten mit dem Code 1DOR20
  • 1 Entsperrung + 20 Freiminuten mit dem Code 1MUC20
  • 1 Entsperrung + 20 Freiminuten mit dem Code 1CGN20
  • 5 Entsperrungen + 15 Freiminuten mit dem Code CTDOWN

TIER E-Scooter Gutscheine (8 Städte)

Das Berliner Start-Up TIER ist mit seinen E-Scooter schon jetzt in acht deutschen Städten vertreten und Hannover soll bald als neunte folgen. In Berlin will das Unternehmen mit den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) zusammenarbeiten. So sollen die E-Scooter auch über die Jelbi App (Android/iOS) gefunden und gemietet werden können. Ähnliches ist in München mit der Mobilitäts-App MVG more (Android/iOS) der Münchner Verkehrsgemeinschaft geplant. Auch über die Sixt-App (Android/iOS) des Autovermieters sollen bald E-Scooter von TIER gemietet werdenkönnen.

  • Preis: 1€ pro Entsperrung + 15 Cent pro Minute
  • Städte: Berlin, Bonn, Köln, Düsseldorf, Frankfurt a.M., Hamburg, München und Münster (Hannover soll folgen)
  • App: für Android und iOS

Tier E-Scooter

TIER E-Scooter App downloaden

  • 1 Freifahrt(15 Min.) über diesen Link (Empfehlungscode, klappt nur am Handy)
  • 1 Freifahrt(15 Min.) mit dem Code TIERCOL (nur für Neukunden)
  • 2 Freifahrten(30 Min.) mit dem Code START (nur für Neukunden)
  • 1 Freifahrt(15 Min.) mit dem Code radiohelsinkitier
  • 1 Freifahrt(15 Min.) mit dem Code EVERYBODYWINS
  • 5 Freifahrten(75 Min.) durch Newsletter-Anmeldung

Lime Gutscheine (7 deutsche Städte)

Lime bietet seine E-Tretroller aktuell in Berlin, Frankfurt a.M., Hamburg und Köln an. Lime entwickelt die Fahrzeuge selbst und lässt sie bei Partnern fertigen, so will das Unternehmen seine Roller schnell verbessern und weiterentwickeln. Da es sich bei Lime um einen der größten Anbieter handelt, welcher schon in 25 Ländern vertreten ist, werden sicherlich bald weitere Städte in Deutschland folgen.

  • Preis: 1€ pro Entsperrung + 15 Cent pro Minute
  • Städte: Berlin, Frankfurt a.M., Hamburg und Köln
  • App: für Android und iOS

Lime-S-Lifestyle-Scooter

Lime E-Scooter App downloaden

In der App lassen sich die Gutscheine einlösen unter dem Menupunkt „Wallet“:

  • 1 kostenlose Entsperrung (Empfehlungscode)
  • 2,50€ Rabatt mit dem Code MYFIRSTRIDE(gültig bis 31.07.2019)
  • 1 Freifahrt mit dem Code MYFIRSTRIGHT-B (verfällt 24h nach Aktivierung!)

Voi – E-Scooter Gutscheine: Berlin & Movie Park Germany

Das Modell Voiager 1 (Kein Schreibfehler!) ist für den deutschen Markt zugelassen. Voi möchte bis zum Ende des Sommers in 30 Städten in Deutschland präsent werden. Die ersten Deutschen Städte sind Lübeck und Berlin sowie der Movie Park Germany. Spannend wird sein, ob Voi auch noch andere Fahrzeuge seiner Flotte nach Deutschland bringt.

  • Preis: 1€ (1 Voi-Credit) pro Entsperrung + 15 Cent pro Minute
  • Städte: Berlin, Lübeck und Movie Park Germany
  • App: für Android und iOS

Voiager1_scooter

Voi E-Scooter App downloaden

Bird Gutscheine: auch mit monatlicher Vermietung

Das schnell wachsende Start-Up Unternehmen Bird will ebenfalls bald in Deutschland starten. Bird bietet seine E-Scooter nicht nur für Einzelfahrten an, sondern arbeitet auch mit der monatlichen Vermietung des Rollers. In Deutschland läuft bisher nur ein Test in Bamberg.

Bird The One E-Scooter

Bird E-Scooter

Byke – WIND Mobility

Das Berliner Start-Up Wind Mobility tritt in Deutschland bereits als Byke auf und verleiht Fahrräder in Berlin, Frankfurt und im Ruhrgebiet. Ende Juni oder Anfang Juli will Wind Mobility unter dem Namen WIND auch E-Scooter vermieten. Das Unternehmen betont, dass seine E-Tretroller extra für Sharing entwickelt wurden und deshalb besonders widerstandsfähig und robust sind.

WIND E-Scooter

BYKE / WIND Fahrräder

BYKE / WIND Gutschein:direkt beim Registrieren angeben, geht aber auch danach:

  • 5€ Guthabenmit dem Einladungscode: V85RQ9R

Hive – MyTaxi Tochter

Die MyTaxi Tochter Hive ist bereits mit einigen wenigen E-Tretrollern auf den Campusgeländen von München, Hamburg und Wien (+ 5 Städte in Europa) vertreten. Da hive zu MyTaxi gehört könnte man demnächst Teil von FreeNow oder passender ShareNow werden. ShareNow umfasst nämlich schon die CarSharing-Dienste von BMW und Daimler. E-Scooter im großen Stil anzubieten steht allerdings im Moment nicht auf dem Jahresplan. Man will erst die Fusion durchführen und währenddessen den Markt beobachten.

hive E-Scooter

hive E-Scooter downloaden

  • 17 Freiminuten in Wien mit dem Code hallowien

Jump – Uber Tochter

Auch Jump, eine Uber Tochter, wartet erst einmal ab und beobachtet, ob und wie das Angebot für gemietete E-Tretroller angenommen wird. Aktuell ist man aber immerhin schon mit Jump Bikes in Berlin vertreten.

Jump Scooter Bikes

Jump Bikes Berlin downloaden

JUMP / Uber Gutschein:

Welche E-Scooter sind in Deutschland erlaubt?

E-Scooter sind offiziell Elektrokleinstfahrzeuge. Diese Elektrokleinstfahrzeuge müssen folgende Eigenschaften aufweisen:
  • Die Höchstgeschwindigkeit muss zwischen 12 km/h und 20 km/h liegen
  • Es muss eine Lenk- oder Haltestange vorhanden sein
  • Die Leistung darf 500 Watt nicht übersteigen (wenn 60% der Leistung zum Balancieren benötigt wird, liegt die Grenze bei 1.400 Watt)
  • Die Maße dürfen folgende Werte nicht übersteigen: Breite 70 cm, Höhe 140 cm, Länge 200 cm.
  • Das Eigengewicht (also ohne Fahrer) darf 55 kg nicht übersteigen

Wie muss der E-Scooter ausgestattet sein?

Damit ein E-Scooter im öffentlichen Raum benutzt werden darf, muss er gewisse Vorschriften einhalten:

  • Das Fahrzeug braucht eine Allgemeine oder eine Einzel-Betriebserlaubnis
  • Ein gültiges Versicherungskennzeichen muss angebracht sein. Die Kosten dafür bewegen sich zwischen 30EUR und 60EUR jährlich.
  • Der E-Tretroller braucht ein Fabrikschild/-aufkleber mit Identifizierungsnummer, Fahrzeugtyp und Höchstgeschwindigkeit
Elektrokleinstfahrzeuge-Grafik-bmvi
Die Grafik des Verkehrsministeriums zur neuen Verordnung.

Gemäß der StVZO (Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung) braucht der E-Scooter folgende Ausstattung:

  • Zwei voneinander unabhängig funktionierende Bremsen
  • Vorne und hinten eine elektrische Beleuchtung
  • Eine Klingel oder Hupe, offiziell „Schallzeichen“
  • Eine Anzeige für den Batteriestand
  • Eine Helmpflicht gibt es nicht

Wo darf man E-Scooter fahren?

Wenn ein Radweg vorhanden ist, müsst ihr diesen nutzen. Gibt es keinen Radweg, müsst ihr auf der Straße fahren. Das Fahren auf dem Gehweg ist nicht gestattet.Es gibt allerdings zwei neue Verkehrszeichen, Elektrokleinstfahrzeuge betreffend: einmal ein Roller mit Kabel und dem Schriftzug „frei“, und einmal nur mit Schriftzug „keine Elektrokleinstfahrzeuge“. Die Bedeutung ist selbsterklärend. Sind die E-Scooter zusammenklappbar, könnt ihr sie in der Regel auch in öffentlichen Verkehrsmitteln mitnehmen.

E-Scooter-Zulassung

Was ist mit E-Scootern aus China?

Viele ausländische Modelle, die bis jetzt auf den Markt gekommen sind, erfüllen die Vorgaben in Deutschland nicht. Diese dürfen somit nicht benutzt werden. Mit dem Inkrafttreten der Verordnung für Elektrokleinstfahrzeuge werden aber wahrscheinlich bald neue Modelle zu kaufen sein, die auch in Deutschland genutzt werden dürfen.

kickscooter-farben
Die bisherigen Modelle von Xiaomi und Ninebot sind weiterhin nicht in Deutschland zugelassen.

Wo kann E-Scooter mit Straßenzulassung kaufen & was kosten sie?

Bis jetzt gibt es nur wenige Modelle. Der Metz Moover (1.998€) und der BMW X2City (2.399€) erfüllen bereits die Vorgaben in Deutschland, kosten aber 2.000€ und mehr. Derzeit arbeitet BMW an einem erschwinglicheren Modell, das etwa 800€ kosten soll. Voraussichtlich wird dieses Modell im September 2019 erscheinen. Zum Vorbestellen gibt es E-Scooter auch schon bei Saturn und MediaMarkt. Die Modelle sollen allesamt eine Straßenzulassung haben, die Kosten liegen je nach Modell zwischen 399€ und 699€. Auch hier werden die Roller aber erst ab Anfang September bis Oktober geliefert.

Die besten E-Roller - SATURN

Git es Strafen für E-Scooter ohne Versicherung oder Straßenzulassung?

Ob und wie viel kontrolliert wird, bleibt noch abzuwarten. Auf jeden Fall ist das Benutzen eines nicht zugelassenen E-Scooters ohne Versicherungskennzeichen nicht gestattet und kann neben einem Bußgeld von 70€ sogar ein Verfahren nach sich ziehen, wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Die E-Scooter kommen!

Auch wenn die E-Scooter ein großes Potenzial haben, muss sich erst einmal die Infrastruktur für diese „Elektrokleinstfahrzeuge“ entwickeln. Es gibt zwar viele Start-Ups und Hersteller, die die E-Tretroller nach dem Sharing-Konzept vermieten wollen, wie gut dieses Angebot aber angenommen wird, bleibt abzuwarten. Auch hoffen viele, dass ein Chaos ausbleiben, und nicht hunderte E-Scooter in den Straßen herumliegen werden, wie es beispielsweise in München mit den Leihfahrrädern von Obike passiert ist.

Wenn ihr euch privat einen E-Scooter zulegen wollt, müsst ihr noch mindestens bis September warten. Erst dann werden Modelle, die die Vorgaben in Deutschland erfüllen, für unter 2.000€ erhältlich sein. Auch wenn keine Helmpflicht besteht, denkt daran, dass ihr mit dem E-Scooter oft auf Straßen unterwegs sein werdet. Im Zweifelsfall ist es besser, einen Helm getragen zu haben.

Was haltet ihr von E-Rollern und den ganzen Sharing-Diensten? Habt ihr schon oder werdet ihr mal einen ausprobieren?

MarcE (Gast)

07.07.2019, 19:05
Antworten

CIRC: RIDE15 / Stockholm

MarcE (Gast)

08.07.2019, 19:10
Antworten

Zwischenzeitlich gibt es CIRC auch in Dortmund.

Error

27.08.2019, 12:46
Antworten

Tolle teure Sache. 9€/h +1€ Entsperrung. Zum Einkaufen ist das Preismodell seltenst geeignet. Ist man 20min beim Einkaufen, wird der Einkauf um 2€ + 2* Fahrzeit teurer, denn weiterlaufen zu lassen rentiert sich über 6Min 40sec nicht.

Hat man sich aber ausgeloggt und kommt raus, ist er eventuell weg und man muss heimwärts gehen.

Das nächste Problem, Fahrten auf dem Gehweg und damit eine Gefährdung von Passanten. Deckt die Versicherung überhaupt dieses grob fahrlässige Verhalten?
Ich denke hier an eine Knöchelverletzung mit teuren Krankenhausaufenthalt, Berufseinschränkung Schmerzensgeld und Schadensersatz. Und bei Kindern müssen das dann evtl die Eltern Schultern. Noch schlimmer der Sturz mit Todesfolge bei älteren Herrschaften. Wer meine Oma umfährt, der wird seines Lebens nicht mehr froh, garantiert!

Error

27.08.2019, 12:52
Antworten

Ich hab Ihr schon gesagt Sie soll einen Knüppel mitnehmen, aber gegen ein Umfahren von hinten hilft das auch nicht.

Error

27.08.2019, 13:12
Antworten

Den Vogel schießt übrigens die Münchner Verkehrs Gesellschaft mbH (MVG) ab. Wir wissen ja alle, dass die den Hals nicht voll kriegen.
Anstatt, dass MVG-Kunden einen Rabatt erhalten, wenn Sie schon ein teures Ticket gekauft haben (Innenstadt Ganztagesticket = 6,70€) zahlt man hier 4 Cent/Minute mehr!

https://www.mvg.de/ueber/mvg-projekte/multimodale-mobilitaet/escooter.html

"Eine Fahrt kostet 1,00 € pro Ausleihe und 0,19 € pro Minute."

Hallo MVG,
wo kann man eure Geschäftsführer treffen, um die mal ordentlich und öffentlich "abzuwatschn"?
Bitte hier im Thread mit Datum und Uhrzeit bei 24h Vorlaufzeit eintragen.
Mit unfreundlichen Grüssen
Error Jäger

Das Schreiben ist digital erstellt und ohne Unterschrift gültig!

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.